• JBL Woche bei GUEMMER

    Shadow Bee - Taiwaner - Full Black

  • Garnelen

    Shadow Bee - Taiwaner - Red Shadow Mosura

  • Garnelen

    Neocaridina davidi - Blue Jelly

  • Garnelen

    Shadow Bee - Taiwaner - Kink Kong|Panda|Red Ruby|Red Wine

Unerwarteter Zuwachs

    • Unerwarteter Zuwachs

      Hallo zusammen,
      ich bin neu hier im Forum. Ich habe mich auch schon durch die Suche
      gewühlt, aber da geht es meist nicht exakt um dieses Problem.
      Meine Tochter wollte sich Feenkrebse halten. Also sind wir gestern los
      und haben schon mal ein Aquarium (18L) sowie verschiedene Pflanzen,
      Aquariumskies und eine Pumpe und etwas Deko gekauft. Als wir es gestern
      Abend eingerichtet haben, entdeckten wir neben ein paar toten auch ein
      lebendes Garnelenbaby. Es ist knapp 1 cm groß und durchsichtig.
      Anscheinend hat es sich in einer Wasserpflanze versteckt. Ich habe
      natürlich keinerlei Futter hier, da wir mit dem blinden Passagier nicht
      gerechnet haben. Die Feenkrebse sollten auch erst in gut zwei Wochen
      einziehen. Was fütter ich dem Kleinen denn jetzt? Ich habe schon
      gelesen, Blätter oder Laub wären wohl gut, weil sich dann
      Mikroorganismen bilden würden. Muss ich diese noch irgendwie behandeln?
      Wobei Laub ja im Moment schwierig werden dürfte.
      Ach so, wir haben Brunnenwasser verwendet. Eventuell reicht das ja aus? Darin befinden sich sicherlich auch Kleinstlebewesen.
      Vielen Dank schon mal!


      Liebe Grüße,
      turtlelucy
    • Hi Lucy,
      eine einzelne Garnele verbraucht nur geringe Mengen Futter. Mit den Pflanzen sind schon Mikroorganismen mit in das Aquarium gekommen an denen der kleine sich bedienen kann, zudem wird auch das ein oder andere Blatt der Pflanze ein wenig "matschig" wenn sie in neues Terrain kommen die auch gefressen werden können.
      An Laub geht einiges, es sollte möglichst braunes Laub sein um das Wasser nicht zu sehr zu belasten. Grüne Blätter müssen wie normales Futter angesehen werden und dürfen nicht zu lange im Aquarium liegen (2-3 Tage gehen aber schon). Direkt in Straßennähe sollte es nicht gesammelt werden wegen der Abgasbelastung.
      Für den kleinen bieten sich jetzt auch gut Brennessel Blätter an... möglichst die kleinen an den Triebspitzen und einmal mit kochendem Wasser übergießen, ca. 2 Minuten ziehen lassen damit sie weich werden und schneller Fressbar sind.
      Für die Feenkrebse wird vermutlich ein Algenpulver gefüttert? Das kann euer kleiner dann auch mit verspeisen.

      Zeig uns doch mal ein Foto von dem kleinen, dann können wir die Art der er angehört evtl. schon bestimmen.
      LG Marina
    • Hallo Marina!
      Vielen Dank für deine Antwort!
      Genau, die Feenkrebse bekommen Spirulina-Pulver, was ich allerdings noch nicht habe, da die Krebse ja erst in zwei Wochen einziehen sollten.
      Spielt es denn eine Rolle, welches Laub? Bzw. gibt es Blätter, die nicht ins Aquarium dürfen?
      Habe den Kleinen vorhin vor die Linse bekommen. Allerdings besitze ich keine Makrokamera. Deshalb ist die Qualität nicht so gut. Ich hoffe, ihr könnt dennoch etwas erkennen.
      Liebe Grüße
      Dateien
      • P1130648-2.jpg

        (577,36 kB, 8 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Sehr gerne.
      Separiere das Tier bitte mal... ich weiß zwar gerade nicht was es ist, aber eine Garnele ist es nicht (zumindest habe ich so eine noch nie gesehen). Spontan würde ich auf weiße Mückenlarve tippen... bin mir da aber nicht sicher.
      Woher kommen die Pflanzen denn?

      An Laub geht im Grunde alles was nicht von Giftigen Bäumen (Immergrün z.B.) kommt und was nicht gespritzt ist.
      LG Marina