• JBL Woche bei GUEMMER

    Shadow Bee - Taiwaner - Full Black

  • Garnelen

    Shadow Bee - Taiwaner - Red Shadow Mosura

  • Garnelen

    Neocaridina davidi - Blue Jelly

  • Garnelen

    Shadow Bee - Taiwaner - Kink Kong|Panda|Red Ruby|Red Wine

Krankes Verhalten meiner Garnelen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Krankes Verhalten meiner Garnelen

      Hallo zusammen,
      ich habe seit letztem Freitag einen 30l Nano Cube von Dennerle, und seit gestern 5 Garnelen ( Red Bees). Diese haben allerdings bereits nach kurzer Zeit schon angefangen sich auf den Rücken zu legen und zu zappeln. Über Nacht habe ich sie also in ein großes Glas mit Wasseraufbereitetem Wasser gepackt und sie Verhalten sich augenscheinlich wieder ziemlich normal. Heute war ich dann im Aquaristikshop und es wurde ein Nitritgehalt von etwa 0,1mg/l festgestellt, was ich mit meinem Streifentest zu Hause nicht ermitteln konnte. Jedenfalls habe ich gestern und heute 50% Wasserwechsel gemacht und grade eben Biobacter Bakterien hinzugegeben. Ich möchte gerne wissen, ob ich die Garnelen heute Abend wieder reinsetzen darf, weil in dem Glas ist das ja auch keine tolle Lösung.
      Ein paar Infos zu mir, ich bin seit knapp 12 Jahren Aquarianer und habe nach einem Wasserschaden meines 112 l Beckens nun einen Cube zusammengestellt und bin bislang begeistert, nicht zuletzt, weil er echt schön geworden ist. Mein aktuelles Becken verfügt über einen Nano Eckfilter und eine Bio C02 Anlage von Dennerle mit Flipper. Pflanzen sind reichlich vorhanden. Zunächst dachte ich das Verhalten der Garnelen sei auf die evtl. zurückgebliebenen Pestizidrückstände der Pflanzen zurückzuführen, nun weiß ich aber es ist Nitrit in meinem Becken.
      Es tut mir leid wenn ich euch hier so überrumpel,
      aber ich hoffe mir kann einer weiterhelfen.
      MfG
    • Hallo,

      ich schreib es kurz. Soll also nicht böse klingen :P

      1. Viel zu früh besetzt! Einlaufzeit des Beckens mind. 14 Tage. Meiner persönlichen Meinung nach, je kleiner das Becken um so länger die Einlaufzeit.
      2. Welcher Bodengrund?
      3. Streifentests sind möp. Viel zu ungenau!
      4. Verwendest du Leitungswasser?
      5. Fütterst du schon? Wenn ja, viel zu früh!
      6. CO2 an dem kleinen Becken? Was für Pflanzen hast du? Benötigen die das wirklich? Durch die nitrifizierenden Bakterien wird eh schon ne große Menge Sauerstoff verbraucht.
      7. Nano-Eckfilter sind auch möp (persönliche Meinung) ein Mobiler HMF würde mehr bringen (größere Filterfläche) noch dazu ist der nicht eingelaufen, siehe 1.
      8. Schnecken im Becken?
      9. Bring die Garnelen jemndem mit eingefahrenem Becken. Wäre das Beste für die Tiere. Und dann erst mal warten.

      Das in Kürze :)

      Greetz
      Grüße

      Christian & Claudia
      Leider viel zu wenig Zeit
    • Zunächst einmal danke für die schnelle Antwort. Ich habe mich mit dem Einsetzen der Tiere an den Plan von Dennerle gehalten, die sagen nach 7 Tagen können Garnelen rein. Es sind keine Schnecken im Becken. Ja ich verwende Leitungswasser und wir haben auch Kupferrohre, nutze aber den Dennerle Wasseraufbereiter. Den Nano Eckfilter finde ich ganz gut, werde mir da auch keinen anderen holen. Einmal gefüttert, wurde mir so gesagt. Ich hab ganz unten Nano Deponit Mix drin und dann brauner Garnelenkies. Ich habe eine Mopani Eisenholzwurzel drin und Drachengestein.
      Lg
    • Hallo,

      das was Dennerle da schreibt ist für mich gelinde gesagt gequirlter Mist! Sorry :)

      Leitungswasser is nix für Bees! Wasserwerte? Die Kupferrohre seh ich da noch nicht mal kritisch. Dennoch, die Werte in Leitungswasser können schwanken. Das mögen Bees in der Regel garnicht! Und meist sind die Werte für Bees nicht tauglich. Spar dir die Wasseraufbereiter, kauf dir lieber einen Kanister demineralisiertes Wasser und das Beesalz. Hast mehr davon.

      Mopaniwurzeln stehen immer wieder mal im Verdacht, Garnelenkiller zu sein. Ich hatte nie Probeme.
      Mit dem blödem Deponit Mix aber schon. Dürfte meiner Meinung nach nicht mehr verkauft werden für Garnlenbecken. Das ist ein Garnelenkiller............

      Ganz wichtig! Dein pH-Wert? (in dem Bezug auch dein KH-Wert) Ist der pH bei 7 oder drüber? Ganz schlecht für Garnelen bei nem Nititpeak........
      Grüße

      Christian & Claudia
      Leider viel zu wenig Zeit
    • Hallo "GarNelen",

      ich kann mich Christian & Claudia nur anschließen.

      Eine Einlaufphase von 1 Woche ist wirklich zu kurz. Ich habe vor kurzen ein 60l Becken neu angefangen und dort auch Bees nach 2 Monaten Einlaufzeit reingesetzt und es geht den Tieren supi gut.

      Ich hatte in meinem Ersten Versuch vor gut 2 Jahren auch mit Leitungswasser und Wasseraufbereiter gearbeitet, leider sind mir nach mehreren Wochen die Tiere verstorben, da die Wasserwerte absolut nicht gepasst hatten.

      Zu dem Deponit Mix kann ich dir auch nur raten diesen schnell wieder zu entfernen, damit holst du dir nur Probleme ins Becken.

      Ganz wichtig du müsstest unbedingt die Wasserwerte PH, KH, GH usw. ermitteln.
      Mit freundlichen Grüßen

      Warsnicht / Sven

      - Egal worum es geht, Ich War es Nicht! -

      Meine Aquarien: 30L Nano Cube mit Red Fire / PHS / Turmdeckelschnecken - 60L Tetra mit Perlhuhnbärbling / Moskitobärbling / Red Bees / Black Bees / PHS / Turmdeckelschnecken
    • Benutzer online 1

      1 Besucher