• JBL Woche bei GUEMMER

    Shadow Bee - Taiwaner - Full Black

  • Garnelen

    Shadow Bee - Taiwaner - Red Shadow Mosura

  • Garnelen

    Neocaridina davidi - Blue Jelly

  • Garnelen

    Shadow Bee - Taiwaner - Kink Kong|Panda|Red Ruby|Red Wine

Garnelen sterben

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Garnelen sterben

      Hallo Zusammen,

      ein Problem....in diesem Becken : forum.garnelenklick.de/showthr…1te&highlight=Aquascaping sitzen Mischer aus meinem Projekt.

      Bis mitte dieser Woche war auch alles in Ordnung und seit gestern bis heute sind insgesamt 7 Tiere hops gegangen. Am gestrigen Tag war das auch Wasser "neblig". Als sofortige Gegenmaßnahme habe ich einen 50%tigen WW gemacht und hatte heute wieder tote Tiere ( 2 Stck) im Becken.

      Das Wasser sollte eigentlich, zumindest meiner Meinung nach in Ordnung sein ( jede Woche 10L WW) und gefüttert wird an 6 Tagen jeweils 3 Futtertabs. Der Leitwert liegt bei 260. Andere Werte kann ich nicht angeben.

      Jetzt ist die Preisfrage, ob ich die Tiere im Becken lassen soll, oder doch umsetzen soll (Die Möglichkeiten wären da).

      Was meint Ihr ?

      Beste Grüße,

      Torsten
      "Freundschaft ist eine Tür zwischen zwei Menschen. Sie kann manchmal knarren, sie kann klemmen, aber sie ist nie verschlossen."
      -Balthasar Gracián y Morales-
    • Hi Marina,

      die Tiere sitzen seit ungefähr 6 monaten in dem Becken...... Ich denke auch, dass ein umsetzen der Tiere das beste ist und das Becken, indem sich die Tiere momentan tummeln, neu aufzusetzen.

      Beste Grüße,

      Torsten
      "Freundschaft ist eine Tür zwischen zwei Menschen. Sie kann manchmal knarren, sie kann klemmen, aber sie ist nie verschlossen."
      -Balthasar Gracián y Morales-
    • Hi Torsten,

      ein paar mehr Infos zu de Tieren wären gut. Wie verhalten sie sich bevor sie umkippen? Welche sind betroffen, junge oder alte Tiere? Wieviele Tiere sind im Becken? Einfach alles, was wichtig sein könnte und dir dazu noch einfällt.

      Wenn du ein neues aber schon eingefahrenes Becken hast, dann setz die Tiere erstmal um. Somit kannst du erstmal einen zu hohen Keimdruck verringern.
      Gruß

      Marko

      - Ohne Moos nix los ! -

      Keine persönliche Beratung per PN, das Forum lebt von euren Fragen und Beiträgen. Danke für euer Verständnis.

      Tauschliste Garnelen-Stammtisch Berlin
    • Hi Marko,

      mein Eindruck ist, dass die Tiere (es handelt sich um die Mischer aus meinem Projekt) nicht so beweglich sind wie sonst. Ich konnte feststellen, das nachdem 50%tigen WW am Mittwoch, die Tiere wieder agiler waren, sich das aber von Donnerstag zu gestern wieder verschlechtert hat. An Bewohnern dürften sich so ca. 200 Tiere im Becken tummeln, was die Wahl des Ausweichbeckens auf mein Aquascapingbecken beschränkt, welches ich hier am 05.09.2015 vorgestellt habe forum.garnelenklick.de/showthread.php?20738-A-new-Tank .
      Es sind zwar bis jetzt "nur" 7 Tiere ausgefallen, aber jedes Tier ist eines zuviel.

      Beste Grüße,

      Torsten
      "Freundschaft ist eine Tür zwischen zwei Menschen. Sie kann manchmal knarren, sie kann klemmen, aber sie ist nie verschlossen."
      -Balthasar Gracián y Morales-
    • Hi Torsten,

      wie wird das Becken gefiltert? Reicht die Filtergröße für die Menge an Tieren? Wobei ca. 200 Tiere nicht zuviel für 50L sind, ich habe da deutlich mehr Tiere pro Liter in den Becken. Für mich klingt es nach erhöhter Keimbelastung im Wasser. Du solltest auf jeden Fall meherere große Wasserwechsel machen, um das zu reduzieren. Ruhig mal 80% WW alle 2-3 Tage aber darauf achten, dass der Leitwert nicht zu stark schwankt dabei. Dann könntest du auch erstmal einige Tiere umsetzen und beobachten, wie sie sich im anderen Becken verhalten.
      Gruß

      Marko

      - Ohne Moos nix los ! -

      Keine persönliche Beratung per PN, das Forum lebt von euren Fragen und Beiträgen. Danke für euer Verständnis.

      Tauschliste Garnelen-Stammtisch Berlin
    • Hi Marko,

      das betroffene Becken wird mit einem Doppelschwammfilter gefahren......Wobei ich noch anmerken muss, dass die Tiere sich in der Gegend um den Filter aufhalten.

      Aber nichts desto trotz werde ich, deinem Vorschlag folgend, einige Tiere umsetzen und schauen, wie die sich dann machen.....

      Beste Grüße,

      Torsten
      "Freundschaft ist eine Tür zwischen zwei Menschen. Sie kann manchmal knarren, sie kann klemmen, aber sie ist nie verschlossen."
      -Balthasar Gracián y Morales-
    • Hallo Torsten ,
      10l Wasserwechsel pro Woche sind eindeutig zu wenig ,
      Im 54l Becken muessen m.M. nach mindestens 30l in 14 Tagen gewechselt werden , alles unter 50 Prozent lässt Schadstoffe e.t.c. nur steigen.
      Kleinere Wasserwechsel sind nur zu empfehlen, wenn sie sehr oft oder mit nicht konformen Wechselwasser durchgeführt werden .
      LG Reiner
      Über Musik zu sprechen ist wie über Architektur zu tanzen
      -Steve Martin-
    • Hallo Zusammen,

      ich habe jetzt alle 2 Tage einen ca. 80%tigen WW durchgeführt, aber eine Besserung ist traurigerweise ( es hat weitere 5 umgehauen) nicht in Sicht. Mein Plan ist jetzt, ein Notbecken aufzubauen und die verbliebenen Tiere dort einzusetzen um dann das von was auch immer befallene Becken, neu aufzubauen.

      Einige Tiere, die ich vorher schon umgesetzt habe, sind alle wohlauf....

      Beste Grüße,

      Torsten
      "Freundschaft ist eine Tür zwischen zwei Menschen. Sie kann manchmal knarren, sie kann klemmen, aber sie ist nie verschlossen."
      -Balthasar Gracián y Morales-
    • Hallo Torsten,
      Du bist auf den richtigen Weg, Tiere isolieren-neu aufsetzen.
      Drücke Dir alle Daumen.
      Ich stelle aber immer wieder fest, das Du als "Wenigwechsler" mehr Probleme hast , wie andere.Leute hier.
      Kann aber (was ich eher glaube) damit zusammenhängen das die anderen keine "Eier" haben.
      LG Reiner
      Über Musik zu sprechen ist wie über Architektur zu tanzen
      -Steve Martin-
    • Hallöchen,

      na da spielt schon ein bischen mehr rein als bloß die Wassermenge. Der 10%ige Wasserwechsel wöchentlich ist die Regel und durchaus ausreichend wenn man weiß was man mengenmäßig an Futter reinschmeißen muss.
      Es ist doch wie mit allem anderen auch... fütterst du viel musst du mehr wechseln, fütterst du du wenig kannst auch die Wasserwechsel runterschrauben. Wenn ich 3 Wochen im Urlaub bin wird weder gefüttert noch gewechselt, ist auch nicht notwendig.
      Gruß Jürgen

      [IMG:http://www.animaatjes.de/bilder/g/garnelen/2.gif]Kann mich mal wer über das Moos führen?!