• JBL Woche bei GUEMMER

    Shadow Bee - Taiwaner - Full Black

  • Garnelen

    Shadow Bee - Taiwaner - Red Shadow Mosura

  • Garnelen

    Neocaridina davidi - Blue Jelly

  • Garnelen

    Shadow Bee - Taiwaner - Kink Kong|Panda|Red Ruby|Red Wine

GH durch Mineralstein zu Hoch

    • GH durch Mineralstein zu Hoch

      Hallo Liebe Klicker,

      ich hatte mir im Internet mal einen Mineralstein geholt, dachte kann ja nicht Schaden es mal zu testen.
      Nach einem Tag in einem 25 Liter Becken stieg der Leitwert von ca 300 s/cm auf 700 s/cm. Ich habe dann sofort mal die GH gemessen, vorher lag die GH bei 6-7 dann waren es 16 glaube ich. Mineralstein direkt wieder rausgeholt und Wasserwechsel gemacht (stand sowieso an).

      Das ist jetzt schon etwas her und mittlerweile bin ich bei nem Leitwert von ca 550 s/cm. Die Wasserwechsel habe ich genau so gemacht wie immer, Osmosewasser aufgesalzen.

      Jetzt meine Frage.

      Kann man wenn ich jetzt zb noch eine Gh von 13 habe beim nächsten wasserwechsel einfach pures osmosewasser dazugeben um die gh noch etwas tiefer zu bekommen oder sollte man es ohne aufsalzen nicht tun da dem Wasser sonst Mineralien fehlen?


      Gruß Sven

      Ps: Es sind Pintos und Spotted head pintomischer in dem Becken, denen es vom wohlbefinden anscheinend super geht. Nur die Vermehrung ist natürlich nicht da.
    • Hi Sven,

      kommt drauf an, wie groß deine Wasserwechsel sind. Ich würde den Leitwert nicht stärker als 40-50µS auf einmal verändern. Du kannst auch vorher ausrechnen, wie stark dein Leitwert sinken wird. Geht über Dreisatz ganz einfach.

      ein Beispiel:

      Beckeninhalt 22L netto mit 550µS
      Wechselwassermenge 5L mit 10µS (reines Osmose hat ja selten 0µS)

      Im Becken blkeiben also 17L bevor du wieder auffüllst.

      Rechnung:

      (17 x 550µS + 5 x 10µS) : 22 = 427µS

      Das wäre ein zu großer Sprung auf einmal. Gleiches Spiel nochmal mit 300µS im Wechselwasser

      (17 x 550µS + 5 x 300µS) : 22 = 493µS

      Das sieht schon besser aus. Das kannst du dann jede Woche wiederholen, bis du deinen Wunschwert erreicht hast.
      Gruß

      Marko

      - Ohne Moos nix los ! -

      Keine persönliche Beratung per PN, das Forum lebt von euren Fragen und Beiträgen. Danke für euer Verständnis.

      Tauschliste Garnelen-Stammtisch Berlin
    • Hi Marko,

      danke für deine ausführliche Berechnung. Also bleibe ich bei der variante die ich bisher gemacht habe, die passt auf deine zweite Rechnung ganz gut. Nur den Wasserwechsel intervall könnte ich noch erhöhen, da ich nicht jede Woche wechsel.

      Hi Jürgen, ja das war auch der Shrimp Rock. 1. Tag rein, 2.Tag wieder raus, 4 oder 5 Euro in die Mülltonne geworfen. Zum Glück ist kein Tier verstorben.
    • Hi Sven,

      ich hab mal mit Hannes über diesen Stein gesprochen. Es ist wohl bekannt das dieser extrem aufhärtet und es wird derzeit, zumindest was den Gümmershop angeht an der Beschreibung gearbeitet.
      Laut Hersteller sind diese Steine für ein 20L Becken vorgesehen, Hannes sagte aber klar das die persönliche Empfehlung im Abschaben alle paar Tage liegt und nicht in der Nutzung des gesamten Steins in einem Nano. Dieser soll so für eine Verbesserung der Farbe bei den Tieren sorgen.
      Gruß Jürgen

      Kann mich mal wer über das Moos führen?!
    • HI Jürgen, danke das du dich mal erkundigt hast. Aber ehrlich gesagt wenn man doch davon weiß das dieser Stein extrem aufhärtet bietet man das doch eventuell nicht mehr seinen Kunden an bzw macht einen vernünftigen Vermerk über die Auswirkungen in einem Nano. Für mich war es rausgeschmissenes Geld auch wenns nur fünf euro oder so waren.

      Gruß Sven