• JBL Woche bei GUEMMER

    Shadow Bee - Taiwaner - Full Black

  • Garnelen

    Shadow Bee - Taiwaner - Red Shadow Mosura

  • Garnelen

    Neocaridina davidi - Blue Jelly

  • Garnelen

    Shadow Bee - Taiwaner - Kink Kong|Panda|Red Ruby|Red Wine

Luna`s Wohnzimmerbecken Neustart

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Luna`s Wohnzimmerbecken Neustart

      Hallo Leute,

      neben meiner kleinen Zuchtanlage und dem Cube gibt es auch noch ein "Wohnzimmerbecken". Welches aber bisher nicht so recht laufen will, die Pflanzen wachsen schlecht und der Boden Verschlammt nach einiger Zeit so das die Wurzeln der Pflanzen wegfaulen. Außerdem bilden sich in dem Becken massiv Algen an Scheiben und auf den Blättern der Pflanzen, ich hoffe dem komme ich mit ein wenig neuem Zubehör entgegen.
      Also steht ein Neustart an, an dem ich euch Teilhaben lassen möchte. Der Umbau ist für kommende Woche angesetzt wenn mein Mann und ich Urlaub haben.

      Vorab gibt es schon mal 2 Bilder.

      So sieht das Becken aktuell aus.
      [ATTACH=CONFIG]29973[/ATTACH]

      Die letzte Pflanze wird heute auch noch raus genommen und kommt zu den Kollegen in mein "Caridina-Sammelbecken" wo sie schon mal neue gesunde Wurzeln treiben sollen und die Bees sich um die Algen kümmern. Zudem wird der Kies in den kommenden Tagen nach und nach abgesaugt, gewaschen und zum trockenen aufgehängt.... öh... besser gesagt ausgebreitet.

      Nach einem Besuch im Zooladen sind wir mit ein wenig Zubehör und deutlich leichterem Geldbeutel nach Hause gekommen.
      [ATTACH=CONFIG]29974[/ATTACH]

      Den Sprung in den Einkaufswagen haben folgende dinge gewagt:
      2 Eimer (gesamt knapp 10 kg) Sera Floredepot
      1 Bodenfluter
      1 Bio CO2 Anlage, und weil ich den beilliegenden Reaktor ersetzen wollte
      1 Taifun CO2 Reaktor

      ich hoffe stark darauf das den Pflanzen gefällt warme Füße zu haben und der Nährboden für meine Echinodorus das richtige ist.

      Weiter geht es dann nächste Woche, ich hoffe ich denke beim Umbau auch daran Fotos für euch zu machen. *Hinweis für meine lieben Leute im Chat... ihr dürft mich gerne daran erinnern das ich vom Umbau selbst schon Fotos machen will*
      Dateien
      LG Marina
    • Hallo Marina,
      brutal, sowas hab ich selten gesehen.
      Bodenfluter hab ich auch noch hier liegen.
      Warum sollen Pflanzen warme "Füsse" haben.
      Hab an sowas auch mal geglaubt, nach ersten Pflanzenumsetzen wurde das Kabel mit aus dem Boden gezogen, nie wieder.
      In der Natur ist es am Bodengrund normalerweise am kältesten da kälteres Wasser schwerer ist wie warmes.
      Durch bakterielle "Arbeiten" kann der Bodengrund eventuell schon etwas wärmer sein.
      Bio Co2 naja zwar günstig in der Anschaffung aber meiner Meinung nach , verzichtbar.
      Wenn es den ein Pflanzenbecken werden soll Druckgasflasche mit Nachtabschaltung.
      Aber gib doch mal mehr Infos, was für ein Becken soll entstehen?
      LG Reiner
      Über Musik zu sprechen ist wie über Architektur zu tanzen
      -Steve Martin-
    • Hallöchen,

      da haste ja was vor Marina :)

      @Steve: Bodenfluter sorgen dafür das durch die aufsteigende Hitze der Bodengrund gelockert wird, schöner Nebeneffekt
      ist das man kein Heizstab im Becken mehr braucht. Das kann man natürlich auch ohne Bodenfluter erreichen, einfach mit
      Turmdeckelschnecken - diese lockern den Boden, fressen die Reste auf und im Boden und sind darüber hinaus auch noch
      prima Indikatoren für Probleme im Becken.

      @Marina: Was das Bio Co2 angeht muss ich Steve Recht geben. Diese Art der Anlage ist m.M.n. nur für reine Pflanzenbecken
      ohne Besatz geeignet da die Menge an Co2 die ins Wasser abgegeben wird zu ungenau ist. Gute Co2 Anlagen kriegt man
      schon für unter 100Euro gebraucht.

      Aber erzähl mal genau was du da vor hast :)

      LG Jürgen
    • Jürgen,
      Du bist der zweite, Steve Martin ist das Zitat:beaten:
      @Jüergen , genau es geht sich bei der Bodenheizung nur um die Durchströmung des Bodengrundes.
      Die Wärme an den Wurzeln ist aber absolout uninteressant.
      Porösser nicht zu dichter Bodengrund ober wenn feiner,dann Turmdeckelschnecken, denke wir hatten den gleichen "Lehrer", nur Dir glaubt man.:loyal:
      LG Reiner
      Über Musik zu sprechen ist wie über Architektur zu tanzen
      -Steve Martin-
    • Hi Reiner,
      jupp und damit kämpfe ich schon seit über einem Jahr.
      Bio CO2 eben weil es günstig ist, und nicht so viel Platz wegnimmt - ne Druckgasflasche passt nicht in meinen Schrank, und ich will neben dem Aussenfilter nicht noch mehr neben den Schrank stellen.

      Hi Jürgen,
      TDS hatte ich drin, bzw. sind aktuell noch drin. Aber helfen tun sie in dem Becken nicht, habe das Gefühl das sie die verschlammung des Bodens noch fördern (zumindest in diesem Becken).
      Zu der CO2 Anlage hatte ich bei Reiner ja schon was geschrieben. Besatz werden nur Apfelschnecken und ausselektierte Garnelen. Und halt Pflanzen. Im Cube habe ich ja auch Bio CO2 im Einsatz, dort bin ich sehr zufrieden damit.

      Naja, was habe ich vor.... Kies rein, Pflanzen versuchen dekorativ anzuordnen und hoffen das es endlich besser läuft wie in den vergangenen 1,5 Jahren... mehr eigentlich nicht.

      Niklas, das liegt wohl daran das die ganzen veralgten Pflanzen schon raus sind und man freier gucken kann ;)
      LG Marina
    • Hi Reiner,
      Beleuchtung sind 2 Leuchtstoffröhren mit 6500 Kelvin, die Wattzahl weiß ich grad nicht - ich glaub so um die 30 Watt pro Röhre.
      Reflektor ist schwierig, die zukaufbaren passen nicht zwischen Röhre und Abdeckung aufgrund der Klips die dann zu hoch abstehen. Wenn ihr da Ideen habt, gerne her damit. Sollte natürlich so kostengünstig wie möglich sein.

      plyr2163 schrieb:


      Bodenfluter hab ich auch noch hier liegen.
      Warum sollen Pflanzen warme "Füsse" haben.
      Hab an sowas auch mal geglaubt, nach ersten Pflanzenumsetzen wurde das Kabel mit aus dem Boden gezogen, nie wieder.


      Über diesen Satz musste ich gestern noch länger nachgrübeln, denn darauf habe ich verständlicherweise auch keine Lust das mir das Kabel beim ersten Pflanzenumsetzen mit hoch kommt. Mir sind dabei zwei Lösungsmöglichkeiten eingefallen.
      1. Bodenfluter normal verlegen, dann über dem Kabel und vor einbringen des Bodengrundes eine Folie als Trennschicht einzubringen (z.B. Bratschlauch oder Frischhaltefolie... halt was Lebensmittelechtes, die Kompatibilität der Frischhaltefolie und Wärme würde ich vorher noch testen).
      2. Kabel ohne Saugnäpfe verlegen, und dann mit Silikon am Beckenboden fixieren. Möglichst so das das Kabel oben nicht von zu viel Silikon ummantelt wird.

      Vorteil Lösung 1: Einfach und schnell gemacht. Nachteil: Es könnte unter der Folie gammeln, Wurzeln der Pflanzen könnten unter die Folie gelangen und beim entnehmen der Pflanze die Folie mit hoch ziehen.

      Vorteil Lösung 2: Bei genauem Arbeiten kommen die Wurzeln der Pflanzen nicht unter das Kabel und können es beim entnehmen der Pflanzen nicht mit hoch ziehen. Nachteil: Man muss wirklich präzise Arbeiten, Trocknungszeit des Silikons.

      Soweit meine Überlegungen. Wenn ich einen Denkfehler habe sagt es bitte.

      Der alte Kies wird doch nicht mehr verwendet. Auch nach 10 maligem Spülen einer kleinen Menge kam noch Mistzeug raus und roch nicht gerade lecker. Habe dann gestern 25 kg schwarzen Gümmer-Sand in der Körnung 0,7 - 1,2 mm bestellt.
      LG Marina
    • Hallo Marina,
      Reflektoren sind bei normaler T8 Beleuchtung in Deinen Fall zwei mal 30 Watt m.M. nach ein Muss,
      um wenigstens normallichtbedürftige Pflanzen zu halten.
      Welche Röhren hast Du verbaut?
      Wenn es einfache Röhren sind, dann brennen diese schneller aus, als wie z.B. Dreibänder oder Vollspektrumröhren.
      Was ich damit sagen möchte, wenns am Licht mangelt, brauchst Du mit Co2 und Sera Bodengrund gar nicht erst anfangen.
      Zum Bodenfluter:
      Vaeiante 1 wuerde ich nicht machen,da ist Dein Denkansatz m.M. richtig.
      Variante 2 gute Idee ,sollte man mal testen, aber unterschätze nicht die Kraft vom Wurzelsystem der Wasserpflanzen,
      wollte es damals auch kaum glauben,jetzt liegt der Bodenfluter im Schrank.
      LG Reiner
      Über Musik zu sprechen ist wie über Architektur zu tanzen
      -Steve Martin-
    • Hi Reiner,
      ich habe grad mal auf die Röhren geschaut. Es sind tatsächlich 30 Watt, 865 - also nach meinem Wissen Dreibandröhren.
      Reflektoren, da hast du sicherlich recht. Mir ist grad eingefallen das ich mal irgendwo gelesen habe das man da auch was mit Spiegelfolie machen kann, ich denke das wäre in meinem Fall die beste Lösung.

      Ich denke auch das wir Möglichkeit 2 anwenden werden. Da werden es die Wurzeln zumindest schwerer haben unter das Kabel zu kommen. Lieber einmal vernünftig machen, mit vorher Nachdenken und Optionen abwägen als sich hinterher wieder ärgern. Es kommt jetzt auch nicht drauf an ob der Umbau einen Tag länger dauert als geplant.

      Und beim Besatz gibt es wohl in Zukunft doch eine Änderung. Nachdem mein Mann mich gebeten hat die Schnecken zu reduzieren (versteh ich nicht warum) habe ich ihn gefragt ob er da wieder Fische drin haben will. Ist zwar mein Hobby, aber da er mir immer so viel Hilft und auch meine Anlage genehmigt hat darf er ja auch mal einen Wunsch äußern. Gesagt hat er auf diese Frage zwar, nein nicht unbedingt... aber seine Augen und die Tonlage sagten etwas anderes.
      Da uns Guppies zu unruhig sind und große Fische mir zu viele Garnelen weg Fressen, kommen zwar "nur" ausselektierte Neocaridina rein aber schade ist es trotzdem, haben wir uns für Neonsalmler entschieden. Diese sind recht ruhig und ein toller Anblick, zudem vermehren die sich nicht so extrem.
      LG Marina
    • Hi Jürgen,
      ich sagte ja, jetzt einmal vernünftig machen als sich hinterher ärgern, also ist es doch richtig das du was sagst.
      Das Glas besser leitet als Sand war mir nicht bewusst. Gut, dann wird es eben so eingebaut wie vorgesehen und wenn ich mal Pflanzen umsetzen muss werde ich sie nur wenig aus dem Boden ziehen und dann die Wurzeln kappen.

      Wofür Sorry? Lieber jetzt als wenn der Umbau fertig ist. Und darum Poste ich hier auch meine Ideen um Meinungen zu bekommen ob es so klappen könnte oder eben eher nicht.
      LG Marina
    • Hallo,
      Glas leitet marginal besser Wärme als Sand (und das auch nur in trockenen Zustand).Glas ist ja "geschmolzener Sand".
      Wichtiger und da hat Jürgen in Bezug von "freischwebenden" Kabel schon Recht, ist die größere Kontaktfläche des Wassers mit dem Kabel und den damit verbundenen etwas höheren Wärmeaustausch.
      Wie dem auch sei, Du wirst es schon richtig machen.
      Habe gestern auch Fische fuer mein 200l Ausschussbecken gekauft, die Mitte war mir dann doch ein wenig zu trostlos.
      Hatte 2 Fischarten im Kopf für mein temperaturschwankendes ungeheiztes Becken.
      Einmal einen großen Schwarm normaler Neonsalmler oder der gute alte Arbeiterneon sprich Kardinalfisch.
      Habe mich dann aufgrund des tollen Balz und Schwimmverhalten der Tiere für die Kardinälchen entschieden, zudem hoffe ich, das das eine oder andere Jungtier durchkommt.
      Der rote oder blaue Neon mag es dann doch gerne etwas wärmer.
      LG sendet Reiner!
      Über Musik zu sprechen ist wie über Architektur zu tanzen
      -Steve Martin-
    • Hallo ihr lieben,
      weiter geht´s. Diesmal lasse ich die Fotos klein, sollten aber per Klick größer werden, sonst wird mir der Beitrag zu lang.

      Nachdem wir gestern das restliche Wasser abgesaugt und die Scheiben gereinigt haben steht das Becken nun wieder nackt da. Mittlerweile ist es auch komplett trocken.
      [ATTACH=CONFIG]29980[/ATTACH]

      Heute habe ich dann erst mal mit der Verlegung des Bodenfluters begonnen. Als erstes ein Test ob das "Kaltkabel" auch lang genug ist, dazu habe ich die "Enden" mit Tesafilm am Schrank fixiert - mit genug Spielraum zum späteren anschließen.
      Dann das Kabel hinter dem Becken herführen und... Tatsache es passt, die Markierungen des Überganges zwischen Kalt und Warmkabel habe ich noch einmal mit meinen Fingern "Markiert" da man sie auf dem Foto schlecht sieht.
      [ATTACH=CONFIG]29981[/ATTACH][ATTACH=CONFIG]29982[/ATTACH][ATTACH=CONFIG]29983[/ATTACH]

      Als nächstes habe ich das Kabel einmal grob vorgelegt....
      [ATTACH=CONFIG]29984[/ATTACH]

      ... und dann mit den Saugnäpfen befestigt. Auch hier kamen abschließend wieder Tesa Streifen zum Einsatz um die Kaltkabel möglichst nah an der Aquarienscheibe zu halten. Diese werden natürlich wieder entfernt bevor das Wasser eingefüllt wird.
      [ATTACH=CONFIG]29985[/ATTACH][ATTACH=CONFIG]29989[/ATTACH]

      Danach machte ich mich daran das ganze mit dem Transformator zu verbinden. (Beschreibung liegt dem Bodenfluter bei und ist wirklich Kinderleicht.)
      Eine Schraube Lösen und Kappe abnehmen.
      [ATTACH=CONFIG]29986[/ATTACH]
      Die beiden Kabelenden in die vorgesehenen "Löcher" stecken und die beiden kleinen Schrauben fest ziehen - Kabel zur Steckdose ist Werkseitig schon vormontiert.
      [ATTACH=CONFIG]29987[/ATTACH]
      Kappe wieder drauf und Schraube fest ziehen.
      [ATTACH=CONFIG]29988[/ATTACH]
      Einen kurzen Funktionstest habe ich dann auch gemacht. Einmal Gefühlt ob es warm wird und dann sofort wieder den Stecker gezogen.

      So sieht es nach dem ersten Teil des Nährbodens aus. Da ich das einfach nicht kann mir vorher zu überlegen wo die Pflanzen angeordnet werden habe ich den Nährboden auf die gesamte Fläche verteilt, allerdings im vorderen Bereich weniger genommen da ich vorne meist eine Freifläche lasse.
      [ATTACH=CONFIG]29990[/ATTACH]

      Mittlerweile ist auch schon der Kies im Becken, aber ein weiteres Update gibt es erst wenn Pflanzen und Wasser drin sind. Ich denke das wird spätestens Sonntag der Fall sein.
      Dateien
      LG Marina

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von La-Luna ()

    • So,
      Zeit für die Bilder von heute.

      Erst mal habe ich die Pflanzen verteilt um zu schauen wo ich sie ungefähr einpflanzen möchte.
      [ATTACH=CONFIG]29993[/ATTACH]

      Dann eingepflanzt...
      [ATTACH=CONFIG]29994[/ATTACH]

      ... und zum Schluss Wasser eingefüllt.
      [ATTACH=CONFIG]29995[/ATTACH]

      Der Filter läuft auch und die CO2 Produktion hat auch schon begonnen.
      Es fehlt jetzt nur noch die Abdeckung, aber das muss warten weil mir sonst die Apfelschnecken aus dem Übergangsbecken abhauen könnten. Aber die Röhre die Momentan so Aufliegt tut es auch erst mal.

      Ich hoffe es hat euch bis hierher schon mal gefallen den Wandel des Beckens zu verfolgen. Und nun hoffe ich das es mit diesem Setup Algenfrei bleibt.
      Dateien
      LG Marina