• JBL Woche bei GUEMMER

    Shadow Bee - Taiwaner - Full Black

  • Garnelen

    Shadow Bee - Taiwaner - Red Shadow Mosura

  • Garnelen

    Neocaridina davidi - Blue Jelly

  • Garnelen

    Shadow Bee - Taiwaner - Kink Kong|Panda|Red Ruby|Red Wine

Crystal red, jeden Tag eine weniger - Bitte um Hilfe!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Crystal red, jeden Tag eine weniger - Bitte um Hilfe!

      hallo gemeinde

      ich brauche bitte dringend eire Hilfe!

      ich habe seit 1 jahr ein kleines 60l Aquarium (Dennerle NanoCube) und hatte es mit Amano besetzt. da nurnoch 4stk. übrig sind, versuchte ich mein glück mit Crystal Red K2/K4
      leider starb mir bis jetzt jeden Tag ein Tier und ich weiß nicht warum


      meine Werte:
      PH: 6,5
      GH: 9
      Co2 Gehalt: 20 mg/l

      es wird reines Osmosewasser verwendet und mit BeeShrimp mineral GH+ aufgesalzen
      durch Osmose, schließe ich Kupfer im Wasser aus?

      ich habe weiters noch:
      - Dennerle bodensubstrat war beim Complete+ dabei
      - Osmoseanlage
      - Co2 Anlage
      - weder holz noch anubias
      - seemandelblätter (dennerle)
      - seemandelbaumrinde (dennerle)
      -Futter: ausschließlich Dennerle
      ShrimpKing: Protein, Mineral, complete und color. zufällig durchgefüttert
      oder ein Granulat, statt den ShrimpKing Plättchen
      - Tonröllchen im Wasser (Foto)


      Die Garnelen sitzen schön am kies, keine Anzeichen von Sauerstoffmangel
      Ein paar haben sich auch schon gehäutet.

      eine blöde frage: wie sehe ich den unterschied zwischen einer Garnele die sich häutet und ner toten?



      ich hoffe ich habe nichts vergessen und bitte dringend um Hilfe




      [ATTACH=CONFIG]29892[/ATTACH] [ATTACH=CONFIG]29897[/ATTACH][ATTACH=CONFIG]29898[/ATTACH]
      Dateien
      • image.jpg

        (364,21 kB, 36 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • cr2.jpg

        (492,53 kB, 31 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • cr3.jpg

        (486,21 kB, 37 mal heruntergeladen, zuletzt: )

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von marko () aus folgendem Grund: Bilder gedreht

    • Hallo Waterman,

      wie lange sind die CR schon im Becken und wieviele sind es?
      Du fütterst zwar schon abwechslungsreich aber wie oft fütterst du die Tiere und welche Mengen? Fressen die Garnelen das Futter oder liegt es unbeachtet rum?

      Deine Wasserwerte sehen eigentlich ganz gut aus, die GH könnte etwas tiefer sein aber die wird durch die Steine ständig ansteigen. Sieht nach Minilandschaft bzw. Seiryu-Gestein aus. Das härtet das Wasser auf und somit wirst du immer schwankende Werte beim Wasserwechsel bekommen. Ich würde dir da andere Steine empfehlen, die nicht aufhärten oder eben Mangroven- oder Morkienholz (vorher gut wässern).
      Gruß

      Marko

      - Ohne Moos nix los ! -

      Keine persönliche Beratung per PN, das Forum lebt von euren Fragen und Beiträgen. Danke für euer Verständnis.

      Tauschliste Garnelen-Stammtisch Berlin
    • [ATTACH=CONFIG]29901[/ATTACH][ATTACH=CONFIG]29900[/ATTACH][ATTACH=CONFIG]29899[/ATTACH]Hallo Annika Marko und Stuffi

      @ Annika: Proteinmange schließe ich aus, die Leichen werden nicht angegriffen
      @Marko: danke für die gute Antwort! Also:
      die CR Garnelen sind seit Dienstag im Becken! also noch ganz neu.
      Ich habe die mitsamt den Steinen in Linz beim Garnelenbaron gekauft, habe nur gute Erfahrungen bis datto gemacht! Die steine - du hast ein gutes Auge- ist genau das Seiryu Gestein. Jedoch wurde mir eigentlich versichert, dass es nichts abgibt...

      Ich werde am kommenden Dienstag wieder Wasser wechseln, dann werde ich keinen Aufsalzer verwenden, dann sollte es was werden

      Ich füttere eigentlich ca. 3 mal die Woche. angegriffen wird es nicht sonderlich-..-
      Achja, ich habe nun einen Leitwertmesser, der sagt 350 jedoch sagt mir das nichts. was ist akzeptabel?
      Eine Weitere Frage: Wenn der GH noch weiter fällt, ist das dann auch noch für meine 3 Amano Garnelen okay?



      @Stuffi: Die Wassertemperatur beträgt 25,6 Grad Celsius
      Das sollte ja noch leicht in Tolleranz Liegen


      -------------------

      Leider ist mir heute wieder eine gestorben, ein Hochträchtiges Weibchen. Ich habe es mal (also verstorbene) rausgenommen und abfotografiert. Vielleicht kann man da etwas erkennen?



      Vielen Dank für eure Hilfe
      Dateien
      • Foto 1-1.jpg

        (451,74 kB, 22 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Foto 2-1.jpg

        (292,23 kB, 25 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Foto 3-1.jpg

        (329,05 kB, 21 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Hiho

      Hab mal kurz Onkel Google gefragt der sagt mit auf anhieb, das hier...

      ....So nun habe ich schon einige Dinge gekauft und dachte eigentlich ich hätte gut gewählt.
      Aber ich habe mich für Seiryu Gestein entschieden, weil ich auf vielen Seiten gelesen habe,
      dass diese Steine nur leicht das Wasser aufhärten würden. Hier las ich dann doch, dass es bis zu 6 Grad GH sein können.
      Das würde bedeuten, ich hätte eine Gesamthärte von 18 GH......


      Eventuell Steine austauschen!
      mfg Jens


      Nur wer seine Mitte kennt, weiß in welche Richtung er gehen muss.

      Garnelen FAQ für Anfänger und Fortgeschrittene | GK!Abkürzungsverzeichnis | GK! Futterliste | Kreuzungstabelle | Grade Guide - Farbzeichnungen der Bienengarnele

      Grade Guide - Farbzeichnungen der Taiwan Bee | Grade Guide - Schwanzfächer Grades | Heimtiermesse Berlin 2014 | Stammtische und Treffen
    • Hallo Martin,

      die Steine heben auf jeden Fall die Härte an, auch wenn dir das Gegenteil versichert wurde.Schade, dass manche Händler solche Infos nicht wahrheitsgetreu weitergeben. In hartem Wasser wird man den Anstieg der Härte kaum bemerken aber im Weichwasser ist es schon enorm, wie stark der Leitwert steigt. Ich hatte die Steine mal in einem 30 Liter Becken und dadurch wöchentlich ca. 100µS Leitwertanstieg. Es waren zwar ein paar mehr Steine als bei dir aber damit bekommt man kein stabiles System für Bienengarnelen hin. Nimm die Steine lieber raus!

      Was definitiv nicht aufhärtet ist Lavastein, auch Drachensteine sollen nicht aufhärten. Oder eben die vorgeschlagenen Wurzeln.

      Wenn deine Tiere kaum ans Futter gehen, ist etwas faul. Garnelen sind eigentlich ständig auf Futtersuche. Lass das Futter mal weg und nur die Blätter im Becken liegen.

      Die Amanos sind sehr robust und sollten mit einer Härte von 5-6 GH kein Problem haben. Sie sind aber auch sehr dominant und klauen anderen Garnelen gern das Futter. Beobachte das mal, ob beim Füttern die CR auch was abbekommen.

      Welche Einheit zeigt dein Leitwertmessgerät an? µS oder ppm? Bei µS wären 350µS noch akzeptabel aber schon an der Obergrenze. Bei ppm wäre es schon viel zu hoch.
      Gruß

      Marko

      - Ohne Moos nix los ! -

      Keine persönliche Beratung per PN, das Forum lebt von euren Fragen und Beiträgen. Danke für euer Verständnis.

      Tauschliste Garnelen-Stammtisch Berlin
    • guten Morgen Marko

      das find ich wirklich auch a frechheit. und sowas nennt sich Fachgeschäft.

      wenigstens gibt es bei den Amano's keine Probleme... die CR kommen aba e auch an futter.


      ich war gestern noch im Gespräch mit einem verkäufer beim Megazoo in Linz, de, hab ich das Video und die Fotos der sternenden Garnele gezeigt und er meinte, dass das eher so aussieht, als ob die Garnele sich nicht häuten konnte. kann das sein? wenn ja würde ich daraus schließen, dass ich zuviel Mileral füttere und desswegen der Pamzer zu hart ist um aufzuknacken?

      die Einheit ist µS
      aber was genau sagt der leitwert jetzt eigentlich aus? nir dass PH, KH und GH passen? umso niedriger der Leitwert umso besser nehm ich mal an. in welchen Rahmen sollte er sich bewegen?
      und macht er eigentlich den Tröpfchentest von P,G und KH überflüssig?

      mbg, Martin