• JBL Woche bei GUEMMER

    Shadow Bee - Taiwaner - Full Black

  • Garnelen

    Shadow Bee - Taiwaner - Red Shadow Mosura

  • Garnelen

    Neocaridina davidi - Blue Jelly

  • Garnelen

    Shadow Bee - Taiwaner - Kink Kong|Panda|Red Ruby|Red Wine

Transparent statt weiss

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Transparent statt weiss

      Hallo zusammen,

      kann seid kurzem ein Problem bei meinen Taiwanern beobachten.
      Bei inzwischen 4 von 15 Tieren verändert sich der weisse Anteil, zuerst wird er grau, dann transparent.
      Bei einer Wine Red z. B. ist ein weisser Ring inzwischen verschwunden, eine vorher komplett weisse Garnele ist jetzt komplett transparent.

      Hat jemand schon mal ähnliches beobachtet ober hat eine Idee, woran das liegen könnte?
      LG Tim
    • Hallo Tim

      Meine erste Vermutung geht in Richtung PH-Wert. Ist der PH-Wert dauerhaft sehr niedrig verlieren die Tiere extrem an weiß, bis hin zu transparent.
      Vieleicht magst du uns ein bischen mehr über das Becken und die Tiere sagen, am besten sogar mit Foto´s.
      Das macht es den Leuten leichter dir zu Helfen und nach Problemen zu suchen.
      Wasserwerte, kürzliche Änderungen am Besatz, neue Tiere, andere Änderungen, Futter, Temperatur usw. usw. usw. :D
      mfg Jens


      Nur wer seine Mitte kennt, weiß in welche Richtung er gehen muss.

      Garnelen FAQ für Anfänger und Fortgeschrittene | GK!Abkürzungsverzeichnis | GK! Futterliste | Kreuzungstabelle | Grade Guide - Farbzeichnungen der Bienengarnele

      Grade Guide - Farbzeichnungen der Taiwan Bee | Grade Guide - Schwanzfächer Grades | Heimtiermesse Berlin 2014 | Stammtische und Treffen
    • Hallo Jens,

      danke für deine erste Einschätzung.
      Die Eckdaten habe ich mir bewusst verkniffen, wenn ich irgendwo geschrieben hätte, ich wäre geblitzt worden, würde jeder schreiben, das ich ja nicht so schnell fahren brauche und keiner käme auf die Idee, das vielleicht der Kasten falsch misst, wenn du verstehst, was ich meine. ;)

      Bei dem Becken handelt es sich um ein 30 Ltr Nano Cube mit Kies und Schwammfilter. Becken läuft seid 10 Wochen.
      Zu den Taiwanern bin ich durch einen Freund gekommen, der Taiwaner seid ein paar Jahren hält und der Meinung war, mein Wasser hier sei perfekt, was ich inzwischen anzweifel.

      Wasserwerte vor dem letzten Wechsel waren Ph 7, Gh 7, Kh 3, Nh4 / Nh3 0 mg/l, Cu 0,0 mg/l.

      Gefüttert wird, mit mehrtägigen Pausen, abwechselungsreich mit Sticks, frischem Grünzeug oder P & B, Laub und Erlenzapfen sind vorhanden, ebenso eine mehrtägig mit vielen Wasserwechseln gewässerte Moorkienwurzel.

      Bin inzwischen gedanklich bei zu hartem Wasser, habe gestern beim Wasserwechsel (wöchentlich 10 Ltr) dest. Wasser mit verwendet, Wassertest steht noch aus, heute morgen nur Gh gemessen, Ergebnis 5.

      Da die Taiwaner bald in ein größeres Becken umziehen sollen (wenn man einmal mit so nem Scheiß anfängt... ;) ) hat das ganze natürlich auch wieder evtl Auswirkungen auf die Planung, aktiver Bodengrund statt Kies, den ich hier schon liegen habe??!!
      Möchte ja, das es den Tieren bei mir gut geht.

      LG Tim
      [ATTACH=CONFIG]29771[/ATTACH]
      Dateien
      • DSCI0258.jpg

        (567,13 kB, 26 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Hallo Tim,

      bei Bienen und Mischlingen ist das Verblassen des Weissanteils recht häufig zubeobachten, wenn die Tiere kurz vor der Häutung stehen oder auch bei tragenden Weibchen. Da wird alle "Kraft" in die Eientwicklung gesteckt und nicht für die "Schönheit" verschwendet. Bei Taiwanern habe ich sowas nur bei ganz alten Tieren, die kurz vor ihrem Ableben stehen gesehen. Das deckende Weiß der Taiwaner verblasst eigentlich nicht so schnell. Du hast von einer ganz weißen Garnele geschrieben, die auch blass geworden ist. Das klingt für mich nach einer Snow oder einem Taiwan-Mischling. Hast du auch Mischer mit im Becken oder nur reine Taiwaner?
      Gruß

      Marko

      - Ohne Moos nix los ! -

      Keine persönliche Beratung per PN, das Forum lebt von euren Fragen und Beiträgen. Danke für euer Verständnis.

      Tauschliste Garnelen-Stammtisch Berlin
    • Hallo Marko,

      sind alles Mischer, das Problem ist allerdings bis jetzt nicht bei meinem Freund aufgetreten, die Tiere sehen alle klasse aus.
      Er hält die Garnelen ebenfalls in Leitungswasser, härteres als wir haben, dafür auf aktivem Bodengrund. Bin der Meinung, es ist Akadama, kann aber zur Zeit nicht nachfragen.

      Welchen Bodengrund würdet ihr mir bei Verwendung eines Bodenfilters, ausgehend von meinen Wasserwerten, raten?

      LG Tim
    • Hallo Tim,

      hab ich mir doch fast gedacht, dass du Mischer im Becken hast und keine reinen Taiwaner ;). Somit ist deine Wine-Red wohl auch ein Red-Bee-Mischling.

      Deine Wasserwerte sind eigentlich gar nicht so schlecht, nur der pH könnte etwas tiefer bei ca. 6,5 liegen. Mit einem Soil würde sich der pH auf ca. 6-6,5 einpendeln. Gute Erfahrungen habe ich und auch viele andere mit ADA-Amazonia und mit Glasgarten Environment-Soil gemacht. Aber es funktioniert auch mit Advanced-Soil, Red-Bee-Sand und vielen anderen. Die aktiven Böden ändern aber nicht nur die Härte und den pH, sondern geben auch wichtige Fulvo- und Huminstoffe an das Wasser ab. Diese haben einen positiven Einfluss auf die Garnelen und die Mikroflora im Becken. Es gibt solche Stoffe aber inzwischen auch als Wasserzusätze zu kaufen, entweder flüssig oder in Pulverform. Der Nachteil ist bei diesen aber eine starke Färbung des Wassers, die bei neutralem Bodengrund auch lange erhalten bleibt. Bei Soilböden ist das Wasser meist nach einem Tag wieder klar.

      Wenn du mit Bodenfilter arbeiten möchest, sollte der Boden nicht zu fein sein, also keinen Powder-Soil verwenden.
      Gruß

      Marko

      - Ohne Moos nix los ! -

      Keine persönliche Beratung per PN, das Forum lebt von euren Fragen und Beiträgen. Danke für euer Verständnis.

      Tauschliste Garnelen-Stammtisch Berlin
    • Ja das ist eine Snow-White bzw. ein Taiwan-Mischling. Aber die Schwarz-Weiße auf dem Blatt ist ein Panda, also ein echter Taiwaner. Das sieht man klar an den deckenden Farben.

      Wir haben ja alle mal angefangen und wussten nicht von Anfang an bescheid. Also nur keine Sorge, wenn du mal unsicher bist, frag einfach nach.

      Die Fotos gelingen übrigens besser, wenn du ohne Blitz fotografierst. Dann spiegelt die Scheibe nicht so stark.
      Gruß

      Marko

      - Ohne Moos nix los ! -

      Keine persönliche Beratung per PN, das Forum lebt von euren Fragen und Beiträgen. Danke für euer Verständnis.

      Tauschliste Garnelen-Stammtisch Berlin
    • Hallo Marina,

      da ist was dran. Nicht alle Soils haben diese Stoffe drin. Beim Amazonia und beim Environment ist es aber drin, zu den anderen kann ich nichts sagen, da ich die nicht nutze. Vielleicht können da andere noch etwas beitragen.
      Gruß

      Marko

      - Ohne Moos nix los ! -

      Keine persönliche Beratung per PN, das Forum lebt von euren Fragen und Beiträgen. Danke für euer Verständnis.

      Tauschliste Garnelen-Stammtisch Berlin
    • Hallo.

      Hab da grad was gelesen. Ich kopiere den Text mal raus und XXX das Produkt. Möchte hier kein Ärger mit euch bekommen.

      Farbe von Bienengarnelen / anderen Garnelen
      Bienengarnelen reagieren empfindlich auf die in der Schadstoffabsorbtion angesprochenen Stoffe im Wasser. Empfindlich heißt in diesem Zusammenhang die Farbe der Garnelen leidet. Das Weiß kann brüchig werden, es deckt nicht richtig. Die anderen Farben (Rot) sind nicht so "satt" wie sie sein könnten. Natürlich vollbringen die XXX kein Wunder und bringen einer transparenten Biene ihr Weiss zurück;
      Man kann diese Abnahme der Farben auch selbst testen (nicht empfohlen). Es gibt Soil Sorten, setzt man z.B. Bienengarnelen in ein Becken das frisch eingerichtet ist ein, wird man sehen, dass diese Garnelen innerhalb weniger Tage in den meisten Fällen ein schlechters Weiß bekommen, ggf. sogar das Weiß völlig transparent wird. Das sind die Auswirkungen von dem am Anfang vom Soil massiven Abgabe von Ammonium, Phosphat und anderen Stoffen. Im Regelfall werden die Farbzellen dieser Garnelen, wenn sie länger unter diesen Bedingungen leben müssen dauerhaft und irreparabel geschädigt. Der Nachwuchs wird dann zwar wieder sehr schöne Farben haben (wenn die Wasserwerte bis dahin stimmen), aber das zeigt eindrucksvoll was die unerwünschten Stoffe für Auswirkungen haben. Werden Junggarnelen in solch einem schadstoffhaltigen Wasser geboren und wachsen auf, werden auch deren Farbzellen irreparabel geschädigt. Dies ist der Hauptgrund warum bei asiatischen Bienenzüchtern mit absorbierenden Mineralsteinen sowie teilweise massiver Filterung der Becken gearbeitet wird.
      XXX verbessern daher die Farben von Bienengarnelen, in dem sie in der Zeit zwischen den Wasserwechseln diese aufkommenden Schadstoffe dezimieren.

      Vielleicht konnte ich ja damit helfen. Was die Taiwaner angeht, bin ich noch "grün" hinter den Ohren. Erfreue mich grad über meine ersten zwei Taiwaner aus F1 und drei Red Ruby. Sind jetzt schon sechs Wochen alt :) Die F1 er sind von dir Marko. Hab die letztes Jahr erworben ;) Danke
    • Ich denke es sind Mineral Balls mit 30 verschiedene Mineralien für Zwerggarnelen gemeint.
      mfg Jens


      Nur wer seine Mitte kennt, weiß in welche Richtung er gehen muss.

      Garnelen FAQ für Anfänger und Fortgeschrittene | GK!Abkürzungsverzeichnis | GK! Futterliste | Kreuzungstabelle | Grade Guide - Farbzeichnungen der Bienengarnele

      Grade Guide - Farbzeichnungen der Taiwan Bee | Grade Guide - Schwanzfächer Grades | Heimtiermesse Berlin 2014 | Stammtische und Treffen