• JBL Woche bei GUEMMER

    Shadow Bee - Taiwaner - Full Black

  • Garnelen

    Shadow Bee - Taiwaner - Red Shadow Mosura

  • Garnelen

    Neocaridina davidi - Blue Jelly

  • Garnelen

    Shadow Bee - Taiwaner - Kink Kong|Panda|Red Ruby|Red Wine

Dringende Fragen zu Geweihschnecken

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Dringende Fragen zu Geweihschnecken

      ich habe in meinem 30 Liter Cube seit einigen Wochen drei Geweihschnecken. Ich habe nun schon öfters gehört, dass man sie umdrehen soll, wenn sie auf dem Rücken liegen. Ich tue das, wenn ich eine auf dem Rücken liegen sehe. Das ist aber eher nach Prinzip Zufall, weil ich das ja nicht immer mitbekomme. Meine Fragen:
      Ist das wirklich so? Wäre schon komisch, wie kommen die Schnecken in der Natur zurecht?
      Schaffen sie das Umdrehen nicht alleine, wenn sie krank oder schwach sind?
      Oder kann es am Bodengrund liegen? Ich habe sehr feinen Kies, der vielleicht keinen entsprechende Halt zum Umdrehen gibt.
      Danke für Antworten
      Tabea
    • Hi Tabea

      Ich habe beobachtet das sie es nur nicht schaffen sich umzudrehen wen sie auf einer freien Fläche mal ganz gerade auf dem Rücken liegen so das sie wirklich mit ihrem Fuß keinen Halt finden ,meistens liegen sie aber so auf dem Rücken das sie es von alleine schaffen.Meine kleinste allerdings hat schon ein so großes Geweih das sie ab und zu mal wen sie irgendwo runterplumst mit diesem im Kies feststeckt und Den oft Hilfe braucht^^
      Gruß Steffen
    • Hi Tabea,
      das was Steffen sagt stimmt so. Ich möchte dem aber noch etwas hinzufügen.

      In den meisten Fällen schaffen sie es selbst wieder auf den Fuß zu kommen, allerdings haben sie es dabei schwerer wie manch andere Schnecke weil sie einen recht kurzen Fuß haben. Ich drehe meine auch um wenn ich es sehe das eine auf dem Rücken liegt, kommt aber selten vor.

      Kranke und schwache Schnecken schaffen es nicht immer sich noch umzudrehen, vor allem kurz nach dem Kauf können sie geschwächt sein da die Händlerbecken oft Algenfrei sind und die Schnecken somit kein Futter haben. Da sollte man auf jeden Fall helfend eingreifen, wenn man es sieht.

      Jetzt Allgemein zu diesen Schnecken:
      Auch sollte man diese Schnecken nicht in ein frisch eingerichtetes Becken setzen, da dort auch noch das Futter fehlt. Besser ist es zu warten bis sich erste Algen an den Scheiben bilden, und dann Geweih- (oder Rennschnecken) einsetzen. Wenn sich in einem Becken keine Algen bilden, sollte man sich überlegen ob man diese Tiere wirklich kaufen möchte, oder nicht doch auf eine andere Art umschwenkt.

      Diese Tiere sind alles Wildfänge, da eine Nachzucht noch nicht gelungen ist. Darum denke ich man sollte sich vor einem Kauf überlegen ob man ihnen auch genug Nahrung bieten kann. Eine Gewöhnung an anderes Futter gelingt meist nicht.
      LG Marina
    • Danke Steffen, das ist schon, was ich meine, dass die Geweihschnecken im Kies, wenn kein Stein oder eine Pflanze in der Nähe ist, sich nicht umdrehen können. Die drei, die ich habe, behalte ich, aber ich werde keine neuen kaufen. Ich denke, für mein Becken sind sie ungeeignet, weil ich zuviel freie Kiesflächen habe.