• JBL Woche bei GUEMMER

    Shadow Bee - Taiwaner - Full Black

  • Garnelen

    Shadow Bee - Taiwaner - Red Shadow Mosura

  • Garnelen

    Neocaridina davidi - Blue Jelly

  • Garnelen

    Shadow Bee - Taiwaner - Kink Kong|Panda|Red Ruby|Red Wine

Meine kleine Garnelenanlage

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Meine kleine Garnelenanlage

      Hallo,
      ich habe gerade eine kleine Anlage im Keller geplant,die bald umgesetzt werden soll.
      Auf meiner Liste:
      -Schwerlastregal
      -1x 80x35x40 (in 4 Teile geteilt),dazu 1 -2 54l (in der Hälfte geteilt),irgendwann eventuell noch mehr
      -normale Standard Abdeckung mit Leuchte
      -Standfußfilter
      - Help Soil
      - Wurzeln
      - viele Moose ( alles schön zu mit Moos ;))
      -PRL 1x Ueno und nochmal PRL(schon vorhanden)
      -Tibees(vorhanden) und Titai Bees(nicht vorhanden)
      -F2 Mischer(vorhanden)
      -und mal schauen was noch alles einziehen möchte

      Mein Plan:
      Ich trenne die Becken mit Plexiglas und lasse jeweils unten am Boden immer einen Teil frei ,damit das Wasser im Becken sich verteilen kann.
      Die Becken sollen über eine Druckdose betrieben werden,die über eine große Membranpumpe läuft und die Luft über die Standfußfilter verteilt.
      Pro Becken kommt je 1 Regelheizer hinein.

      Dazu noch eine Frage:
      Funktioniert das Setup so,dass ich die anderen Abteile auch auf gleiche Temperatur bekommen kann?

      Viele Grüße Patrick
    • Huhu Patrick,

      Zu den Becken würde ich mir an Deiner Stelle mal ein Angebot von einem Aquarienbauer holen. Und dann die Maße des Schwerlastregals nehmen (also der Bodenplatte minus 1cm). Dann hast Du erstens mehr Raum und zweitens wäre es mir sicherer, wenn das Becken nicht zu weit vom Rand entfernt steht.
      (Und der AQ-Bauer kann Dir auch gleich schicke Abteile kleben. Allerdings geht dann die Standard-Abdeckung nimmer.)

      Beleuchtung musst Du wissen, was Dir am liebsten ist. Ich habe momentan Standard-Leuchtstoffröhren aus dem Baumarkt drüber. Aber ich teste demnächst mal 10W LED-Strahler.

      Filterung musst Du testen, ob das passt. Da macht jeder eigene Erfahrungen.

      Die Verteilung des Wassers über einen Spalt am Boden wird eher auf Wasserwechsel reduziert. Ansonsten hast Du ja in jedem Abteil einen separaten Kreislauf und zwischen den Abteilen findet nur Diffusion statt.
      Das könnte auch bei der Temperatur ein Problem werden, wenn nur einzelne Abteile beheizt werden. Der Austausch findet fast nur über die Glasflächen statt.
      [SIZE=3][/SIZE][SIZE=3]Viele Grüße aus Koblenz,
      Kay
      [/SIZE]
      [SIZE=3][/SIZE][SIZE=3][/SIZE][SIZE=3]
      [/SIZE]

      Gepriesen sei derjenige, der nichts zu sagen hat und davon absieht, das zu beweisen... - Georges Eliot
    • Hallo Kay ,
      Danke für deine Antwort!
      Das Plexiglas kann ich zuhause selbst schneiden und kleben ,dass wäre nicht das Problem ;).Ich habe Leisten gekauft,in die man das Plexiglas einfach nur rein schieben muss.
      Viel wichtiger wäre das Temperatur Problem...eventuell könnte ich engmaschige Gitter in die Plexiglas Scheiben einkleben,so könnte das Wasser besser verteilt werden.Könnte mir wahrscheinlich aus Alu kleine feine Gitter basteln.
      Wäre die Anlage nicht im Keller,dann hätte ich das Problem mit der Temperatur nicht...ich probiere aber mal den Abstellraum in Garnelengebiet einzugliedern :D.Zumindest wenn es die Regierung erlaubt.Da wäre es warm genug.

      Ich denke nochmal über weitere Möglichkeiten nach.

      Viele Grüße Patrick
    • Hallo Paddy,

      Alu würde ich nicht verwenden. Ich bin mir nicht sicher, wie stark es mit Wasser reagiert. Dann schon eher Gaze aus Edelstahl.

      Am ehesten schaffst Du eine gleichmäßige Temperaturverteilung, indem Du einen Wasserkreislauf durch alle Becken machst. Wichtig wäre bei Dir auch noch, dass Du am besten alle nicht einsehbaren Scheiben des Aquariums mit Styropor dämmst. Das bringt eine ganze Menge, wenn die Aquas im kalten Keller stehen. Und gut abdecken.
      [SIZE=3][/SIZE][SIZE=3]Viele Grüße aus Koblenz,
      Kay
      [/SIZE]
      [SIZE=3][/SIZE][SIZE=3][/SIZE][SIZE=3]
      [/SIZE]

      Gepriesen sei derjenige, der nichts zu sagen hat und davon absieht, das zu beweisen... - Georges Eliot
    • Hallo,

      wenn du einen Bodenfilter verwendest, würde sich die Temperatur in den verschiedenen Abteilen ausgleichen. Angenommen, du trennst Abteile ab, lässt aber einen Spalt zum Aquarienglasboden (ca. 2-3cm), kannst du Bodenfilterplatten durchschieben und die Bodenfläche vollständig auslegen. Der anschließend aufgeschüttete Bodengrund, nehmen wir beispielsweise Soil, würde die Kabinen "abschließen", so dass keine Garnelen mehr das Abteil wechseln. Du bräuchtest zwar zur Filterung für jedes Abteil ein Steigrohr, aber da du eh mit Membranpumpe arbeiten willst, sollte das kein Problem sein.

      Damit wäre das Temperaturproblem auf jeden Fall gelöst, und die Bodenfläche würde ein stabiles Milieu garantieren.
      Viele Grüße
      Patricia
    • P.S. Ich habe das in zwei 54er Becken gemacht, daher die Erfahrungswerte, und die Temperatur war mir ebenfalls wichtig.
      Ich habe auch Becken, die einmal komplett durchgehend getrennt sind. Wenn ich in einem Abteil einen Regelheizer drin hab, ist meine Erfahrung, dass das Abteil daneben 1°C weniger hat. Damit lässt sich auch gut arbeiten. ;)
      Viele Grüße
      Patricia
    • Hallo Patricia ,

      vielen Dank für deinem Beitrag
      So ungefähr hatte ich das vorher gemacht.Doch es besteht jetzt wohl doch kein Temperatur Problem....die Anlage ist in einen warmen Raum gewandert,aber leider muss ich mich dann um 60l verkleinern.
      Fotos zum Aufbau folgen ;).Ein Regal habe ich schon gekauft und aufgebaut.

      Lg Patrick