• JBL Woche bei GUEMMER

    Shadow Bee - Taiwaner - Full Black

  • Garnelen

    Shadow Bee - Taiwaner - Red Shadow Mosura

  • Garnelen

    Neocaridina davidi - Blue Jelly

  • Garnelen

    Shadow Bee - Taiwaner - Kink Kong|Panda|Red Ruby|Red Wine

Fehlbildungen unter Beobachtung - Ein Langzeitprojekt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Erst mal allen ein frohes neues Jahr und jetzt, wie versprochen die Neuigkeiten:

      Leider haben es nicht alle der mir zugesandten Tiere überlebt. Über die Gründe kann ich nur spekulieren.
      Es waren natürlich alles Tiere aus unterschiedlichen Stämmen. Ob das allerdings eine Rolle spielt, kann ich nicht wirklich sagen.

      Mir ist aufgefallen, dass hauptsächlich die Tiere mit den größten/heftigsten Deformationen gestorben sind. Es kann sich um einen Zufall handeln. Für mich ist das erstmal nur ein Indiz, dass ein verkürzter Carapax möglicherweise doch den Gesundheitszustand der Tiere negativ beeinflusst. Als Beweis will ich das aber keinesfalls werten, da es sich auch schlicht um einen Zufall handeln kann.

      Ich zeige Euch am Besten mal ein paar der verbliebenen Tiere:

      [ATTACH=CONFIG]28814[/ATTACH][ATTACH=CONFIG]28815[/ATTACH][ATTACH=CONFIG]28816[/ATTACH]



      Zwei Damen tragen, leider habe ich nur eine der Damen anständig vor die Linse bekommen.

      [ATTACH=CONFIG]28817[/ATTACH]



      Dann habe ich noch ein Überbleibsel aus meinem Snowbecken, welches Eier schaukelt. Diese Dame hat bereits einmal entlassen. Sie hat keine Deformationen. Allerdings wurde sie tragend, als ich die ersten deformierten Tiere recht spontan bekam. Um auf Nummer Sicher zu gehen, habe ich sie zu den deformierten Tieren gesetzt. Und sie trägt bereits wieder.

      [ATTACH=CONFIG]28818[/ATTACH]
      Die Jungtiere sind noch zu klein, um gute Fotos zu machen oder überhaupt zu erkennen, ob Deformationen vorliegen.


      Und zu guter Letzt möchte ich noch ein Foto der Red Bee zeigen, der das Auge fehlt. Ihr scheint es soweit ganz gut zu gehen.

      [ATTACH=CONFIG]28819[/ATTACH]


      Verzeiht, dass es etwas gedauert hat. Bis auf die Todesfälle und die tragende "Snow" gab es nicht wirklich viel zu berichten.
      Die neuesten Entwicklungen fanden während meiner Abwesenheit statt. (Ob mir das zu denken geben sollte? ;) )
      Dateien
      • 2014-06-01_2.jpg

        (114,77 kB, 145 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 2014-06-01_5.jpg

        (91,27 kB, 146 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 2014-06-01_6.jpg

        (91,23 kB, 145 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 2014-06-01_1.jpg

        (133,03 kB, 145 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 2014-06-01_3.jpg

        (92,27 kB, 144 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 2014-06-01_4.jpg

        (110,33 kB, 150 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      [SIZE=3][/SIZE][SIZE=3]Viele Grüße aus Koblenz,
      Kay
      [/SIZE]
      [SIZE=3][/SIZE][SIZE=3][/SIZE][SIZE=3]
      [/SIZE]

      Gepriesen sei derjenige, der nichts zu sagen hat und davon absieht, das zu beweisen... - Georges Eliot
    • Hallo Zusammen,

      lange Zeit ist ja zum Thema Fehlbildungen nichts mehr geschrieben worden. Nach langem Überlegen, sowie nach Rücksprache und Einverständnis von Kay möchte ich das Thema weiterführen, da ich traurigerweise auch eine Gruppe von Tieren habe, die eine Fehlbildung haben.

      Diese Tiere habe ich separiert:

      [ATTACH=CONFIG]32508[/ATTACH][ATTACH=CONFIG]32509[/ATTACH][ATTACH=CONFIG]32510[/ATTACH][ATTACH=CONFIG]32511[/ATTACH][ATTACH=CONFIG]32512[/ATTACH][ATTACH=CONFIG]32513[/ATTACH]

      Ich werde versuchen, in regelmäßigen Abständen ein Update zu machen und Euch auf dem laufenden halten.

      Beste Grüße,

      Torsten
      Dateien
      • P5270023.jpg

        (505,13 kB, 33 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • P5270027.jpg

        (505,93 kB, 34 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • P5270019.jpg

        (506,82 kB, 39 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • P5270020.jpg

        (503,8 kB, 36 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • P5270021.jpg

        (507,84 kB, 35 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • P5270022.jpg

        (506,87 kB, 34 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      "Freundschaft ist eine Tür zwischen zwei Menschen. Sie kann manchmal knarren, sie kann klemmen, aber sie ist nie verschlossen."
      -Balthasar Gracián y Morales-
    • Hi Torsten,

      ich habe Mittwoch noch mit Kay Mühl gesprochen um zu erfahren ob sein Projekt dazu noch existiert und meine Beobachtungen
      abzugleichen mit seinen Beobachtungen. Da er aber einen Komplettausfall
      hatte liegt seine Priorität derzeit im Wideraufbau seiner Becken und das Projekt Missbildungen liegt erstmal auf Eis.

      Dennoch haben wir folgende Beobachtungen abgeglichen:

      1. Missbildungen, wie ein verkürzter Carapax, werden mit ca 90% dominant vererbt. Dies ist sowohl in meinem Becken, als auch in seinem Projekt
      aufgefallen.
      2. Tiere mit Missbildungen können ein relativ normales Leben führen. Kay ist dennoch aufgefallen das, wenn Probleme auftreten die für die Tiere
      lebensbedrohlich sind, diese Tiere zuerst eingehen.
      Gruß Jürgen

      [Blockierte Grafik: http://www.animaatjes.de/bilder/g/garnelen/2.gif]Kann mich mal wer über das Moos führen?!
    • Hallöchen,

      heut hab ich mal wieder feststellen müssen das es manchmal hart sein kann genauer hinzusehen......

      [ATTACH=CONFIG]32609[/ATTACH]

      Da weiß man nicht ob man lachen oder weinen soll......
      Dateien
      • w21 (24)-2.jpg

        (440,79 kB, 67 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Gruß Jürgen

      [Blockierte Grafik: http://www.animaatjes.de/bilder/g/garnelen/2.gif]Kann mich mal wer über das Moos führen?!
    • Hallo Zusammen,

      bei den von mir sparierten Tieren hat sich Nachwuchs eingestellt (ein Tier war schon tragend). Heute konnte ich einige der Jungtiere sichten. Das Weibchen, was entlassen hat, hatte keinen Carapax-Schaden, ich gehe aber mit ziemlicher Sicherheit davon aus, dass der Vater einen Carapax-Schaden hat.
      Jetzt heisst es abwarten und schauen, wieviele Nachwuchstiere einen "Schaden" haben.

      In einigen Wochen werden wir mehr wissen......

      Beste Grüße,

      Torsten
      "Freundschaft ist eine Tür zwischen zwei Menschen. Sie kann manchmal knarren, sie kann klemmen, aber sie ist nie verschlossen."
      -Balthasar Gracián y Morales-
    • Hallo Zusammen,

      dieses Tier, welches ich schon in diesem Thread (forum.garnelenklick.de/showthread.php?20660-ein-ProblemTier) vorgestellt habe, scheint leider einen CarapaxSchaden zu haben, sodass ich es auch erstmal separiert habe :(

      [ATTACH=CONFIG]32647[/ATTACH]

      Beste Grüße,

      Torsten
      Dateien
      • P6030017.jpg

        (496,42 kB, 32 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      "Freundschaft ist eine Tür zwischen zwei Menschen. Sie kann manchmal knarren, sie kann klemmen, aber sie ist nie verschlossen."
      -Balthasar Gracián y Morales-
    • Hallo Zusammen,

      bei der täglichen, heute kurz durchgeführten, Beckenkontrolle konnte ich "leider" dieses Tier hier sichten, was einen Carapaxschaden zu haben scheint.

      [ATTACH=CONFIG]32776[/ATTACH][ATTACH=CONFIG]32777[/ATTACH][ATTACH=CONFIG]32778[/ATTACH]

      Auch dieses Tier wurde separiert, wobei ich allerdings die Hoffnung habe, dass sich der vermeitliche "Schaden" sich durch die ein oder andere Häutung in wohlgefallen auflöst.

      Beste Grüße,

      Torsten
      Dateien
      • P6280043.jpg

        (504,59 kB, 49 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • P6280044.jpg

        (507,24 kB, 49 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • P6280051.jpg

        (493,34 kB, 41 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      "Freundschaft ist eine Tür zwischen zwei Menschen. Sie kann manchmal knarren, sie kann klemmen, aber sie ist nie verschlossen."
      -Balthasar Gracián y Morales-
    • Hallo Zusammen,

      ein Nachwuchstier konnte ich ablichten. Glücklicherweise hat dieses Tier keinen "Schaden".... Die anderen Nachwuchstiere werde ich, sobald ich sie zu Gesicht bekomme, auch auf etwaige Schäden kontrollieren.

      [ATTACH=CONFIG]32968[/ATTACH]

      Beste Grüße,

      Torsten
      Dateien
      • P8150018.jpg

        (492,46 kB, 30 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      "Freundschaft ist eine Tür zwischen zwei Menschen. Sie kann manchmal knarren, sie kann klemmen, aber sie ist nie verschlossen."
      -Balthasar Gracián y Morales-
    • Hallo Zusammen,

      mal etwas zm Thema, weil es gerade wieder heiss diskutiert wird....Ich habe mal 6 Bilder zum Thema:

      [ATTACH=CONFIG]33399[/ATTACH][ATTACH=CONFIG]33400[/ATTACH][ATTACH=CONFIG]33401[/ATTACH][ATTACH=CONFIG]33402[/ATTACH][ATTACH=CONFIG]33403[/ATTACH][ATTACH=CONFIG]33404[/ATTACH]

      Die Frage ist ja, um das mal wieder auftzugreifen, wo fängt ein Schaden am Carapax an, ab wann ist es ein Schaden und wo wird die Grenze gezogen?

      Verschwindet der Schaden bei der nächsten Häutung?

      Wird er weiter vererbt? und wenn ja, zieht sich das immer zu 100% weiter durch die Generationen?

      Wie gesagt, es ist ein heißes Thema, wenn der ein oder andere Klicker vielleicht ein Bild hat, was zum Thema passt, wäre es sicher interessant, diese zu sehen...

      Beste Grüße,

      Torsten
      Dateien
      • P5270019.jpg

        (506,82 kB, 34 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • P5270020.jpg

        (503,8 kB, 28 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • P5270021.jpg

        (180,98 kB, 26 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • P5270022.jpg

        (182,14 kB, 28 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • P5270023.jpg

        (189,93 kB, 32 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • P5270027.jpg

        (176,73 kB, 26 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      "Freundschaft ist eine Tür zwischen zwei Menschen. Sie kann manchmal knarren, sie kann klemmen, aber sie ist nie verschlossen."
      -Balthasar Gracián y Morales-
    • Guten Abend Torsten,

      Torsten schrieb:

      mal etwas zm Thema, weil es gerade wieder heiss diskutiert wird....

      wo denn?

      Torsten schrieb:

      Die Frage ist ja, um das mal wieder auftzugreifen, wo fängt ein Schaden am Carapax an, ab wann ist es ein Schaden und wo wird die Grenze gezogen?


      Ich zitiere mal aus dem Forum der Crustahunter (hier gehts zur Seite bzw zum passenden Artikel)

      Ballonkopf:
      Der Carapax ist abnormal vergrößert und sieht aus wie ein Ballon. Diese Fehlbildung sieht man bei Taiwan Bees recht häufig.


      Verkürzter Carapax:
      Der Carapax ist zu schlank und erscheint unten als zu kurz für den Körper der Garnele. In besonders schlimmen Fällen sieht man die Kiemenansätze an den Beinen.


      Buckel:
      Die Hinterleibsmitte ist nach oben gebogen, die Garnele ist „M“-förmig.


      Aufgerollte Fühler: Die Fühler sind verkürzt und Richtung Boden gebogen. Im Englischen werden diese Tiere oft als „Treasure Hunters“ (Schatzsucher) bezeichnet




      Torsten schrieb:

      Verschwindet der Schaden bei der nächsten Häutung?

      Kannst du nicht auch schon selbst dazu etwas sagen? Hast du nicht auch schon diverse Male eine Verkürzung feststellen müssen, was ist denn bei dir nach der nächsten Häutung passiert?

      Torsten schrieb:

      Wird er weiter vererbt? und wenn ja, zieht sich das immer zu 100% weiter durch die Generationen?

      Hast du wie oben angedeutet, die deformierten Tiere jedesmal entfernt? Konntest du selbst feststellen, ob sich die Deformation weitervererbt hat (vorausgesetzt du hast die Tiere nicht entfernt und weiter zur Zucht zugelassen)
      Mit freundlichen Grüßen


      Sascha


      Keine persönliche Beratung per PN, das Forum lebt von euren Fragen und Beiträgen. Danke für euer Verständnis.
    • Hi Sascha,

      SaWi schrieb:


      wo denn?


      es wurde/wird gerade in einer FB-Gruppe diskutiert.

      SaWi schrieb:


      Kannst du nicht auch schon selbst dazu etwas sagen? Hast du nicht auch schon diverse Male eine Verkürzung feststellen müssen, was ist denn bei dir nach der nächsten Häutung passiert?
      Hast du wie oben angedeutet, die deformierten Tiere jedesmal entfernt? Konntest du selbst feststellen, ob sich die Deformation weitervererbt hat (vorausgesetzt du hast die Tiere nicht entfernt und weiter zur Zucht zugelassen)


      Ich habe das ein oder andere Nachwuchstier, wo kein Schaden sichtbar ist, was für mich heissen würde, dass ein "Schaden" nicht unbedingt sichtbar weitervererbt wird, was aber interessant zu wissen wäre ist die Frage, ob ein "Schaden" eine Generation "überspringen" kann, aber dazu kann ich im moment noch nichts sagen...Die Tiere habe ich nicht separiert... Diese Tiere wandern aber auch nicht in andere Becken, sondern bleibt zusammen.

      Beste Grüße,

      Torsten
      "Freundschaft ist eine Tür zwischen zwei Menschen. Sie kann manchmal knarren, sie kann klemmen, aber sie ist nie verschlossen."
      -Balthasar Gracián y Morales-
    • Re Torsten,

      Torsten schrieb:

      Ich habe das ein oder andere Nachwuchstier, wo kein Schaden sichtbar ist, was für mich heissen würde, dass ein "Schaden" nicht unbedingt sichtbar weitervererbt wird, was aber interessant zu wissen wäre ist die Frage, ob ein "Schaden" eine Generation "überspringen" kann, aber dazu kann ich im moment noch nichts sagen...Die Tiere habe ich nicht separiert... Diese Tiere wandern aber auch nicht in andere Becken, sondern bleibt zusammen.


      aber reicht diese Aussage nicht schon aus?
      Es wurde dann doch (wenn ich es richtig lese) weitervererbt und nur das ein oder andere Tier zeigt dieses negative Merkmal nicht.
      Ist es dann nicht Wurst, ob da Generationen übersprungen werden, da das Risiko ein "Projekt" mit eher kranken Tieren zu versauen einfach zu hoch erscheint?
      Wenns nicht schon vor Generationen vernachlässigt wurde und ehh zu spät ist. Was nützt dann das schönste Projekt der Welt, mit wunderschönen Farben bzw Zeichnungen, wenn der Großteil dann im Detail ich nenne es mal "Verkrüppelungen" zeigt?

      Egal, ich schweife gerade ab und ich denke einfach es wird weitervererbt und die Quote mit den deformierten Tieren steigt von Wurf zu Wurf an, bis dann der gesamte Stamm im Endstadium eher nur noch aus deformierten Tieren besteht. Dies ist eine Vermutung aus dem Bauch und natürlich nicht durch eine Studie hinterlegt.
      Mit freundlichen Grüßen


      Sascha


      Keine persönliche Beratung per PN, das Forum lebt von euren Fragen und Beiträgen. Danke für euer Verständnis.
    • Hi Sascha,

      SaWi schrieb:


      aber reicht diese Aussage nicht schon aus?
      Es wurde dann doch (wenn ich es richtig lese) weitervererbt und nur das ein oder andere Tier zeigt dieses negative Merkmal nicht.
      Ist es dann nicht Wurst, ob da Generationen übersprungen werden, da das Risiko ein "Projekt" mit eher kranken Tieren zu versauen einfach zu hoch erscheint?
      Wenns nicht schon vor Generationen vernachlässigt wurde und ehh zu spät ist. Was nützt dann das schönste Projekt der Welt, mit wunderschönen Farben bzw Zeichnungen, wenn der Großteil dann im Detail ich nenne es mal "Verkrüppelungen" zeigt?


      Ne, das Projekt ist ja in dem Sinne nicht versaut, da die Tiere ja eh schon aufgrund des Farbschlags zusammen in einem Becken waren. Es ist "nur" Schade, dass man mit den Tieren nichts machen kann, ausser ihnen ein schönes leben zu machen.

      SaWi schrieb:


      Egal, ich schweife gerade ab und ich denke einfach es wird weitervererbt und die Quote mit den deformierten Tieren steigt von Wurf zu Wurf an, bis dann der gesamte Stamm im Endstadium eher nur noch aus deformierten Tieren besteht. Dies ist eine Vermutung aus dem Bauch und natürlich nicht durch eine Studie hinterlegt.


      Nö, ich finde nicht, dass du abgeschweift bist, das hat ja alles Hand und Fuß :) Ob und wieweit es sich von Generation zu Generation vererbt, ist ja die große Frage, die ja interessant ist.....

      Beste Grüße,

      Torsten
      "Freundschaft ist eine Tür zwischen zwei Menschen. Sie kann manchmal knarren, sie kann klemmen, aber sie ist nie verschlossen."
      -Balthasar Gracián y Morales-