• JBL Woche bei GUEMMER

    Shadow Bee - Taiwaner - Full Black

  • Garnelen

    Shadow Bee - Taiwaner - Red Shadow Mosura

  • Garnelen

    Neocaridina davidi - Blue Jelly

  • Garnelen

    Shadow Bee - Taiwaner - Kink Kong|Panda|Red Ruby|Red Wine

Taiwan Bee Gen-Modifikation

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Taiwan Bee Gen-Modifikation

      [Blockierte Grafik: http://www.joma-shrimp.de/images/easyblog_images/42/2e1ax_bluedream_frontpage_1_20130917-092951_1.jpg]

      Vor einiger Zeit haben wir für Euch von unseren Genetik Projekten berichtet.
      Hierzu zählen die Projekte Tigerbienen (TiBee), Tai-Tigerbienen, Tai-Tiger, Hummelbienen, Tai-Hummeln und Tai-Ti-Hu-Bees.
      Diese Projekte waren für uns sehr wichtig, um diverse Erbgänge und Merkmale aus den daraus entstandenen Folgegenerationen verstehen und nachvollziehen zu können.
      Sicherlich hat uns die genetische Variabilität dieser Kreuzungen nicht all ihre Facetten gezeigt, aber genug, um mit ersten Erfolgen an die Öffentlichkeit gehen zu können.
      Unser Ziel dabei sind, neben interessanten Farbzeichnungen auch das gezielte Übertragen von Merkmalen. Wie kann ich einen Hybrid mit einem von mir gewünschten Merkmal beschreiben?
      Diese Frage wird uns wohl durch diese Kreuzungsprojekte dauerhaft begleiten.
      Heute möchten wir Euch das erste Ergebnis präsentieren: Vielleicht habt ihr in der Vergangenheit schon einmal eine Pinto/Taiwan Bee Skunk auf Fotos sehen können.
      Hierbei handelt es sich um eine schwarz gefärbte Taiwan Bee (Pinto Bee auch möglich), die eine skunkähnliche Zeichnung (Stinktier) am Kopf beginnend, aufzeigt.
      Als wir diese Zeichnung das erste Mal sahen,
      haben wir sofort Ähnlichkeiten mit einigen unserer Hybriden gesehen und haben es uns als Ziel gesetzt, dieses Merkmal (Skunkzeichnung) mit besonderer Aufmerksamkeit weiterzuverfolgen.
      Vorerst mussten einige Versuche mit unseren ähnlich aussehenden Hybriden gemacht werden, um über deren skunkähnliche Zeichnung mehr zu erfahren.
      Nachdem wir die nötigen Informationen hatten, gingen wir folgendermaßen vor:

      1. [Taiwan Bee phänotyp schwarz (male) x Golden Tangerine (female)] 2. [F1 Hybrid (female) x Blue Bolt (male)] 3. [Hybrid aus der Verpaarung von Step 2 (female) x schwarzer Taiwaner (male)] 4. [siehe Fotos]

      [Blockierte Grafik: http://www.joma-shrimp.de/images/easyblog_images/42/b2ap3_thumbnail_2_20130917-100215_1.jpg][Blockierte Grafik: http://www.joma-shrimp.de/images/easyblog_images/42/b2ap3_thumbnail_4_20130917-100228_1.jpg][Blockierte Grafik: http://www.joma-shrimp.de/images/easyblog_images/42/b2ap3_thumbnail_1_20130917-092951_1.jpg]

      Was zeigt das Ergebnis für Merkmale?Zum Einen ersteinmal der gewünschte Ansatz der Skunkzeichnung, zum Anderen einen für Taiwaner untypischen roten Shadow (Schattierung), wie wir sie eigentlich nur von blauen oder schwarzen Tigern kennen, des weiteren in Schwanzfächernähe eine starke Blauverfärbung der sonst strahlend weißen Schwanzfächerspitzen der Taiwan Bee und zu guter Letzt, blauweiße Punktierungen in Schwanzfächernähe.Ein für uns noch sehr erfreuliches Ergebnis sind die stark ausgefärbten Schreitbeinpaare, hier hatten wir mit Farbverlusten gerechnet.

      [Blockierte Grafik: http://www.joma-shrimp.de/images/easyblog_images/42/b2ap3_thumbnail_3_20130917-100222_1.jpg]

      Ein Parallelversuch ohne der Einkreuzung von Blue Bolt zeigte bisher keine Erfolge hinsichtlich der Skunkzeichnung.
      Wir hoffen, Euch gefällt der erste Einblick in unser Skunkprojekt, bei Bedarf stehen wir Euch hier per Kommentar oder bei Facebook mit dem Account Joma-Shrimp Rede und Antwort!


      Weiterlesen...

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Ballerstein ( Jens ) ()