• JBL Woche bei GUEMMER

    Shadow Bee - Taiwaner - Full Black

  • Garnelen

    Shadow Bee - Taiwaner - Red Shadow Mosura

  • Garnelen

    Neocaridina davidi - Blue Jelly

  • Garnelen

    Shadow Bee - Taiwaner - Kink Kong|Panda|Red Ruby|Red Wine

Berichte über Ionenaustauscher

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hi Sebi,
      Erfahrung mit Ionentauscher habe ich nicht.

      Ich habe damals lange hin und her überlegt und mich für die Osmoseanlage und gegen Ionentauscher entschieden.
      Gründe, bei mir, waren vor allem das Hantieren mit Säure und Lauge - ich kenn mich ich bin ungeschickt. Und die kosten für ständig neues Harz falls man einen Mischbettfilter nimmt sind enorm.

      Warum möchtest Du denn von der Osmose weg?
      LG Marina
    • Hallo luna :)
      Das handhaben von säuren und basen bin ich durch meine arbeit gewohnt dadurch auch die nähe zum prinzip
      Aber warum ich weg möchte ist das ich 1:4 etwas verschwenderisch finde und eine hochwertige anlagen kosten gleich viel wie ein ionentauscher
      Und die dauer der herstellung dauert auch viel länger
    • Hi Sebi,

      Ich kenne ein paar Leute, die vom Ionentauscher weg sind. Teilweise durch den niedrigen pH. Aber ein Teil der Leute, weil es nicht funktioniert hat. Wenn man gutes Wasser hat, ist ein Ionentauscher eine feine Sache. Der Nachteil ist halt, dass er wirklich nur die Härte entfernt. Keime, Nitrat, Schwermetalle etc. bleibt alles drin.
      [SIZE=3][/SIZE][SIZE=3]Viele Grüße aus Koblenz,
      Kay
      [/SIZE]
      [SIZE=3][/SIZE][SIZE=3][/SIZE][SIZE=3]
      [/SIZE]

      Gepriesen sei derjenige, der nichts zu sagen hat und davon absieht, das zu beweisen... - Georges Eliot
    • Hallo Kay,

      The_Chancellor schrieb:

      Der Nachteil ist halt, dass er wirklich nur die Härte entfernt. Keime, Nitrat, Schwermetalle etc. bleibt alles drin.


      das ist mir neu. Soweit ich weiß, werden auch Nitrat, Phosphat und Schwermetalle wie z.Bsp. Kupfer durch den Vollentsaltzer entfernt. Das gilt aber nur bei Vollentsaltzung mit beiden Säulen, also Kati und Ani.

      Was aber wirklich nicht entfernt werden kann, sind Keime. Aber die sollten in unserem Trinkwasser auch gar nicht zu finden sein.
      Der niedrige pH nach der Regeneration kommt vom stark Co2-haltigen Wasser und wird durch Belüftung wieder auf Werte um 6 - 6,5 eingependelt.

      @Sebi: ich arbeite seit vielen Jahren mit Kati + Ani und bin damit auch sehr zufrieden. Mein Hauptargument war damals der geringere Wasserverbrauch gegenüber der Osmose und die schnelle Verfügbarkeit des entsalzten Wassers. Ein 10L-Eimer ist in ca. 5 min. voll. Wenn du also gewohnt bist mit Säuren und Laugen umzugehen, sollte das für dich eine gut Alternative sein. Aber nimm gleich eine etwas größere Anlage, damit du nicht so oft regenerieren musst. Ich mache das ca. alle 3 Monate und das ist schon grenzwertig.
      Gruß

      Marko

      - Ohne Moos nix los ! -

      Keine persönliche Beratung per PN, das Forum lebt von euren Fragen und Beiträgen. Danke für euer Verständnis.

      Tauschliste Garnelen-Stammtisch Berlin
    • Hallo Marko,

      Hast natürlich recht. Asche auf mein Haupt. Ich hatte noch den Teilentsalzer im Kopf. Nitrat und Schwermetalle werden natürlich zurückgehalten.
      Aber wie Du auch sagst, Keime und Pestizide werden nicht zurückgehalten. Normalerweise sollte das kein Problem sein.
      Aber ich kenne jetzt schon 2 Leute, die umgestiegen sind, weil VE-Wasser nicht funktioniert hat. Seit Osmose klappt es. Vielleicht hatten die da aber auch was im Ausgangswasser...
      Und der Ph war teilweise unter 5 und auch durch Belüften nicht hoch zu bekommen. Das mag aber am verwendeten Anionenharz gelegen haben. Da sollte man auf ein stark basisches Harz achten.
      [SIZE=3][/SIZE][SIZE=3]Viele Grüße aus Koblenz,
      Kay
      [/SIZE]
      [SIZE=3][/SIZE][SIZE=3][/SIZE][SIZE=3]
      [/SIZE]

      Gepriesen sei derjenige, der nichts zu sagen hat und davon absieht, das zu beweisen... - Georges Eliot
    • Hallo Kay,

      ist ja kein Problem, dafür tragen wir ja die Infos zusammen.

      Der stark Basische Ani ist jedoch für die Meerwasseraquaristik geeignet. Hier werden auch Kieselsäure und das Co2 entfernt. Der pH müßte dann aber deutlich über 7 liegen, was eigentlich gar nicht gewünscht ist.

      Ich selbst habe die Kombination Kati-stark sauer und Ani-schwach basisch. Der pH des frischen VE-Wassers liegt dann meist bei 5-5,5 und steigt durch Belüftung auf ca. 6-6,5. Da viele ihre Becken aber sowieso mit sauren Soils bestückt haben macht der niedrige pH eigentlich kaum noch etwas aus. Man wechselt ja auch nur 20-30% des Beckenwassers. Dabei kommt es nicht zu großen pH-Schwankungen, selbst dann nicht wenn man mit pH 5 nachfüllt.
      Ein Problem könnte der hohe Co2-Gehalt sein, wenn man das Wasser nicht abstehen läßt oder belüftet. Das könte auch vielen Tieren speziell Jungtieren zum Verhängnis werden.
      Gruß

      Marko

      - Ohne Moos nix los ! -

      Keine persönliche Beratung per PN, das Forum lebt von euren Fragen und Beiträgen. Danke für euer Verständnis.

      Tauschliste Garnelen-Stammtisch Berlin
    • Hi,

      ich benutze seit ca. 1,5 Jahren auch einen Vollentsalzer in der gleichen Kombination wie Marko (Kati-stark sauer und Ani-schwach basisch) mit jeweils 3 Litern. Ich bin mit den Ergebnissen zufrieden. Vor allem die zügige Herstellung bei Bedarf und kein Abfallwasser hat für mich bei der Wahl zwischen Osmose und VE den Ausschlag gegeben. Ich finde es auch nicht verkehrt, wenn das Wasser deutlich kühler, weil frisch aus dem Hahn, ist. Aber das ist bestimmt Ansichtssache.
      Mein Regenerationszyklus liegt bei ca. 5-6 Monaten. Ich brauche dafür ca. 4 Stunden komplett.
      Wenn noch Fragen sind, immer raus damit!
      Grüße, Christian

      => [SIZE=3]Tauschliste Stammtisch [/SIZE]
    • Klar - wenn du keine Probleme mit dem Hantieren mit Säuren/ Laugen hast. Du solltest Dir nur wirklich vorher die Frage stellen, welche Größe Du brauchst.
      Meiner ist von Gralla mit Entlüftung und Gardena-Kupplungen. Die Beschreibung zur Regenerierung könnte etwas größer geschrieben und in den Formulierungen etwas klarer sein. Aber ansonsten bin ich voll zufrieden.
      Grüße, Christian

      => [SIZE=3]Tauschliste Stammtisch [/SIZE]