• JBL Woche bei GUEMMER

    Shadow Bee - Taiwaner - Full Black

  • Garnelen

    Shadow Bee - Taiwaner - Red Shadow Mosura

  • Garnelen

    Neocaridina davidi - Blue Jelly

  • Garnelen

    Shadow Bee - Taiwaner - Kink Kong|Panda|Red Ruby|Red Wine

Vielseitigkeit mehrerer Arten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vielseitigkeit mehrerer Arten

      Hallo, ich habe da mal zwei kleine bescheidene Fragen.

      - ist es schlimm in einem 40 Lt Aqarium 21 Garnelen à 3 Arten ( 7 Red Fire Sakura , 7 BienenGarnele K2 -K4, 7 Blue Pearl )
      in mehreren Broschüren habe ich gelesen es sei bei Zwerggarnelen kein Problem da es gesellige tiere snd. Das einzige wäre
      die Verkreuzigung zwischen zweier Arten.
      Zudem sollen 2 kleine, ich nenne sie mal knutscher ^^ ( die welse ) , ins Becken kommen.

      - Wie erkennt ein ungeschultes Auge ein schnellen unterschied zwischen Männlein und weiblein ??



      Vielen Dank im Vorraus !
    • Hallo und Willkommen :D

      Zu deinen Fragen...

      - 21 Garnelen in einem 40l Becken sind überhaupt kein Problem von der Anzahl her. Ein kleineres Problem ergibt sich aus den 3 Arten die du im Becken hast.
      Die Sakuras und die Pearls sind Neocaridina, die Bienen sind Caridina. Letztere benötigen in der Regel weicheres und auch saureres Wasser.
      Also kannst du bei deinem Wasser immer nur ein Mittelmaß für beide Arten einstellen oder dafür sorgen das es entweder der einen Gruppe gut geht oder der anderen.
      Das heißt nicht dass eine der beiden Sorten sofort tot umfällt ;) Sogar Vermehrung ist möglich. Aber die Wahrscheinlichkeit, dass es früher oder später zu Problemen kommen
      kann ist sehr hoch.

      - Die Welse an sich sind eigentlich kein Problem, da die Welse den Garnelen nichts tun und andersrum auch nicht. Das Problem ist das die Welse ständig am rumwuseln sind
      und somit die Garnelen stören oder verscheuchen. Das heißt deine Nelen sind ständig unter Stress, was einer Vermehrung der Garnelen nicht unbedingt zuträglich ist.
      Außerdem wenn du "Pech" hast erwischst du bei den Welsen Männlein und Weiblein und es kann schnell passieren das dein 40l Becken nicht mehr ausreicht.

      - Ich vermute mal das du nach den Geschlechtsmerkmalen der Garnelen fragst und nicht nach den Welsen?! Für das "ungeschulte" Auge ist zu sagen,
      dass Weibchen im Allgemeinen viel "bulliger" wirken und Männchen eher "grazil". Außerdem erkennt man bei den Weibchen das ihre Bauchtasche viel ausgeprägter, also
      runder, als bei den Männchen ist. Desweiteren kann man bei den Tieren die keine so starke Farbdeckung haben, bei den Weibchen, einen Eifleck im Nacken erkennen.
      Aber es ist zu beachten dass die meisten Merkmale erst nach einigen Monaten zu erkennen sind. Etwa in den ersten 3-4 Monaten erkennt
      das "ungeschulte" Auge kaum Unterschiede. Bei den Bildern >>> KLICK <<< kann man das ganz gut sehen.

      So... viel geschrieben, viel zu lesen. Bei weiteren Fragen immer raus damit!

      mfg Jens
    • Hallo,

      Ist zwar eine nette Mischung aber auf Dauer wirst du nicht glücklich ! Da die dominantere Garnelen Art die anderen unterdrückt! So das es schnell sein kann das du nur noch eine Art im Becken hast !!!

      Bezüglich geschlechtsunterschiede erkennst du sie am Körperbau da die Weibchen rundlicher wirken als die Männchen!!


      Kg
      Patrick
    • Also, natürlich können deine aufgezählten Zwerggarnelen zusammen gehalten werden, aber irgendwann -wie Du schon geschrieben hattest- verkreuzen die Red-Fire sich mit den Blue-Perls. Das würde Nachkommen bringen, welche nicht mehr so ansehnlich sein würden, wie die Elterntiere. Zweites Problem: Die Bienengarnelen benötigen normaler Weise eher saure Wasserwerte, Neocaridina ist es egal, die können auch in Leitungswasser gehalten werden. Ich kenne wiederrum einige, welche sagen, dass sich Bienen auf Leitungswasser angepasst haben und die darin halten. Also Möglich ist es, optimal eher nicht. Das hat auch einige andere Hintergründe, dass Bienen in niedrigen PH-Wert gehalten werden, guck mal hier im Forum...

      Vielleicht ist es ein Kompromiss, nur Bienen mit Red-Fire o. den Perls zu halten. Vielleicht wäre ein reines Artenbecken besser...
      Gruß von der Stefanie