• JBL Woche bei GUEMMER

    Shadow Bee - Taiwaner - Full Black

  • Garnelen

    Shadow Bee - Taiwaner - Red Shadow Mosura

  • Garnelen

    Neocaridina davidi - Blue Jelly

  • Garnelen

    Shadow Bee - Taiwaner - Kink Kong|Panda|Red Ruby|Red Wine

LED-Fluter als Aquarienbeleuchtung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sascha G. schrieb:

      @ All, man glaubt gar nicht, sehr die Wärme zwischenzeitlich bei Hochleistungs LED zum "Problem" geworden ist. Nur zum kleinen Teil selbst wird die LED warm. Solche Hochleistungs LEDs besitzen eine vorgeschaltete Elektrik, die oft das sehr warm wird. Es gibt erste Studien über LED in Autoscheinwerfern, die müssen aktiv gekühlt werden.


      @ Sascha:

      Hier muss ich Dich leider etwas berichtigen. LED-Scheinwerfer gibt es bei Autos schon und nicht erst als Studie! Schau mal bei BMW nach. Die haben schon LED-Scheinwerfer beim 5er.
      bmw.de/de/de/newvehicles/mseri…e_led_headlights.html#t=l

      Gerade gestern Abend habe ich mich meinem Nachbarn darüber unterhalten. Er meinte, dass die Dinger noch weitaus extremer sind als das Xenon-Licht. Als ihm sogar einmal jemand Abends bei Regen entgegengekommen ist und vergessen hatte, das Fernlicht auszuschalten, hat mein Nachbar nur noch „Sterne“ gesehen.

      Auch in der Bootstechnik gibt es den Einsatz von LED’s schon seit ca. 6 Jahren. Hier habe ich sogar einen Kollegen (Elektro-Ingenieur), der Positionslichter gebaut hat, die die nautische Prüfung (3,5 Seemeilen!!!!) bestanden haben.

      Auch gibt es mittlerweile Firmen (auch in Berlin), die Leiterplatten für elektronische Baugruppen im Foto-Ätz-Verfahren herstellen und dazu LED’s benutzen, und das auch schon seit einigen Jahren. Wo vorher die altgediente Beleuchtungstechnik ca. 6 Sekunden für das Fotoätzen einer Leiterplatte benötigt haben, brauchen jetzt die LED’s nur eine halbe Sekunde! Will sagen, dass im Außeraquaristischen Bereich die LED’s schon mehr Einzug halten, als man im ersten Moment denken mag.

      Auch ich habe mir z.B. im letzten Jahr ca. 80% (da, wo es sinnvoll und möglich war) der Beleuchtung in meinem Haus in LED-Technik gewechselt.

      Auch hat sich z.B. Siemens mit einigen anderen namenhaften Herstellern zusammengeschlossen, um in der LED-Beleuchtungstechnik neue Standards und Normen festzulegen.

      Auch in der Aquaristik gibt es mehr und mehr Anbieter mit LED-Beleuchtung.
      Gerade bin ich dabei, auf Meerwasser zu wechseln. Dies würde ich aber nicht ohne die Anschaffung von LED-Beleuchtungen machen. Hier gibt es auch schon einige interessante Systeme.

      Zur Kühlung: Ja, ab 1Watt/Emitter sollte man, ab 3Watt/Emitter MUSS man kühlen!
      Aber auch in der LED-Aquarienbeleuchtung gibt es zumindest einen mir bekannten Anbieter, der das optional mit Wasserkühlung macht, die man zeitgleich zur Aquarienheizung nehmen kann.

      Mal sehen, was die Zukunft so bringt ;)
    • Hallo Sascha,

      macht ja nix. Gerade, was LED‘s angeht, bin ich wie ein Süchtiger hinterher, was neue Infos angeht. Und bis gestern Abend hätte ich das mit den BMW’s auch nicht gewusst.
      Ich bin halt ein absoluter LED-Fan!

      Ich habe auch schon vor Jahren in meiner Modelleisenbahn Spur N / 1:160 Leuchtdioden zur Beleuchtung einzelner Zimmer in Häusern eingebaut. Anders wäre es mit normalen Lämpchen gar nicht bei dieser Baugröße möglich gewesen!
      Zudem habe ich selbst Signal-Dummys mit 1mm-LED’s nachgerüstet, da kostengünstiger.

      Also wie gesagt, immer her mit neuen Infos, was LED’s angeht!!!!!
    • Hallo,

      ich sagte ja, wird schwer, den Unterschied auf den Bilder darzustellen.
      Wenn du hier im Keller stehst, wirkt die LED-Variante deutlich heller.

      Aber du weißt ja sichtbares Licht ist nicht gleich immer brauchbares.

      Für mich im Keller haben die Fluter Vorteile, der sie für mich fast unwiederstehlich macht.



      Erstens ist der schon drin.
      Zweitens kein "Lichtverlust" nach oben
      Drittens ich muss keine Reflektoren kaufen, sind eh schon drin
      Viertens steh ich auf das geflimmer
      Grüße

      Christian & Claudia
      Leider viel zu wenig Zeit
    • So langsam gewöhne ich mich ans geflimmer :)
      Weis jemand ob es die Dinger auch als 5 Watt Version gibt? Hab da nichts gefunden. Wäre für mich ideal, da ich gerade an meinem langen Regal mit 2 Leuchtstoffröhren 70 Watt plus Verlust von ca. 20 Watt (also 90 Watt insgesamt) 7 Aquarien in der Reihe beleuchte. Bei der direkten Beleuchtung ohne Verlust täte es auch 5 Watt pro Aquarium, was deutlich heller wäre als bisher und um gut die hälfte günstiger :)
    • Hallo Tom,

      das ist vielleicht eine Gewöhnungssache. Wenn ich meine Becken kräftig ausgeleuchtet habe, hat es den einen nichts ausgemacht und sie sind herumstolziert wie immer, und die anderen waren erstmal ein, zwei Wochen etwas zurückhaltender. Zum Schluss waren sie aber von großer Helligkeit allesamt nicht irritiert.

      Bestimmt legt sich das bei deinen lichtscheuen Benis noch!

      Ich finde übrigens diese lebhaften Lichtkringel auch schön. Mir hat das damals schon gefallen, als ich meine ersten Amazonasbecken mit HQL beleuchtet habe und plötzlich das Licht lebendig wurde.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher