• JBL Woche bei GUEMMER

    Shadow Bee - Taiwaner - Full Black

  • Garnelen

    Shadow Bee - Taiwaner - Red Shadow Mosura

  • Garnelen

    Neocaridina davidi - Blue Jelly

  • Garnelen

    Shadow Bee - Taiwaner - Kink Kong|Panda|Red Ruby|Red Wine

Beckenanlage übereinander filtern?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Beckenanlage übereinander filtern?

      Hallo,
      eröffne hier mal einen neuen Thread, um nicht das Thema von obsculum "Garnelenregal the first try..." kaputt zumachen.

      obsculums Regal ist echt ein hingucker geworden. Ich denke jetzt auch über so eine Anlage nach. Doch möchte ich es am liebsten, als ein System laufen lassen (Kreislauf). Das heißt in allen Becken dieselben Wasserwerte.
      Die Idee von marko ( siehe "Garnelenregal the first try..." ) war auch mein erster Gedankengang, doch wenn sich ein Filter mit der Zeit mehr zusetzt, ist der Durchfluss nicht mehr so stark und schon würde ein Becken leer- und die anderen überlaufen.
      Der Aufbau soll genauso wie obsculums sein. Kann man das Prinzip von Gerd Voss ähnlich umsetzten aquanet.tv/Video/135-nachgefragt-bei-gerd-voss? Halt nur über/ untereinander?
      Wenn man eine Verrohrung von Becken 1 zu 2, von 2 zu 3 und einen Filter/ Pumpe von 3 zu 1 verwendet. (1= oberste , 2= mittlere , 3= unterste Becken).

      Was sagt ihr dazu? Habt ihr ideen?

      Nico
    • Hallo Nico,

      ich habe damals auch über ein Kreislauf in meiner Anlage nachgedacht, dieses Vorhaben aber nach vielen Gesprächen mit Aqua Pros wieder verworfen. Ich hatte mir damals sogar eine Pro & Contra Liste für meine Idee erstellt, kann diese aber leider nicht mehr finden, sonst hätte ich sie hier aufgeführt.

      Ne andere Alternative wäre ein Regal mit 2 oder 3 Becken, die du dir einfach auf Wunschmaß anfertigen lässt, welche dann einfach in den Trennscheiben deine Gewünschten Überläufe oder Spalten haben, sodass zwischen den Kammern ein Wasseraustuasch stattfindet.

      Dies hab ich zB bei meinem Taiwaner Becken damals so gebaut,sodass ich die Reinverpaarung und die Mischlinge quasi voneinander getrennt,aber in gleichen Wasserwerten halten kann. Somit is das Umswitchen der gefallenen Taiwaner von der Mischlingsseite in das reine Taiwanerbecken ein einziger Kescherzug ;)

      Das Regal kannst du natürlich ebenso stylisch verkleiden und die Beckengröße ist dann auch individuell anpassbar.

      Meine Becken hatten ein 80x45x25 (LxBxH) Maß mit der Trennscheibe inkl Wasseraustauschspalt genau in der Mitte. Kosten für ein solches Becken waren knapp 40 €.

      Das hilft dir bei deinem Vorhaben vllt nicht ganz weiter,aber zeigt eine Alternative,falls du es dir irgendwie noch anders überlegen solltest.

      Denk einfach mal an ein bakterielles oder undefinierbares Problem in einem Becken und dann schlussfolgendernd mit einem Kreislaufsystem vershleppt in alle Becken, obwohl diese vllt ohne dem Kreislauf weiterhin super stabil gelaufen wären.

      Gruß Marian
    • Hallo Marian.
      Ja, ich denke auch, dass z.B. die Bakterienverschleppung das größte problem sein wird, wie es auch schon marko schrieb.
      Filter ich jedes Becken separat, so würde ich auch anders als obsculum, alle Becken identisch einrichten um Wasserunterschiede zu vermeiden.
      Vllt hat ja noch jemand Ideen, Anregungen, oder selbst so eine Anlage wie ich gedenke zu laufen.

      Nico
    • Hallo Nico,

      ich wiederhole meinen Vorschlag aus dem anderen Thread nochmal zum Verständnis für alle:

      das würde schon gehen, allerdings musst du verhindern, dass das Wasser durch die Schwerkraft aus den oberen Becken komplett rausläuft und die unteren überlaufen. Könnte es mir so vorstellen:
      - eine Pumpe oder der Filter saugt das Wasser aus dem unteren Becken und pumpt es ins oberste
      - von oben geht es über einen Überlauf in das mittlere Becken und von da über einen weiteren Überlauf uns unterste

      Durch den Überlauf kann es nicht passieren, dass ein Becken oben leerläuft und unten überlauft. Wenn die Pumpe weniger Wasser von unten nach oben fördert, dauert es eben länger bis der Überlauf erreicht wird und das Wasser wieder nach unten läuft.

      Zu den identischen Werten kann ich auch nur sagen, dass die schwer zu erreichen sind, selbst wenn du alle Becken identisch einrichtest und betreibst. Es entwickelt sich immer ein eigenes Biotop mit leichten Unterschieden. Es werden aber keine riesigen Schwankungen auftreten und beim Umsetzen von Tieren ist die Anpassung schnell gemacht. Ich setze sie immer in einen Becher und mische langsam das Wasser aus dem neuen Becken dazu. nach einer halben bis einer Stunde kommen die Tiere ins neue Becken. hatte da eigentlich noch keine Probleme.
      Gruß

      Marko

      - Ohne Moos nix los ! -

      Keine persönliche Beratung per PN, das Forum lebt von euren Fragen und Beiträgen. Danke für euer Verständnis.

      Tauschliste Garnelen-Stammtisch Berlin
    • Hallo,

      ich persönlich schwöre auf Kreislaufanlagen.
      Kann jedes Becken vom Netz nehmen.
      Sollte es Problem in einem Becken geben, wird das auch getan, solange es keine Erklärung gibt, die es nötig macht, das Becken am Kreislauf zu lassen (starke Wasserbelastung beispielsweise)

      Ich weiß nicht, was die Leute immer treiben, aber ich habe nur Kreisläufe und kenne einige besitzer dieses Systems.
      Da war noch nie was mit Infektionen oder Sonstigem.

      Ich halte die "Sterilitätssucht" eher für das Problem. Erst dieses löst die Empfindlichkeit aus!
      Mit dieser Meinung stehe ich auch nicht allein *g*

      Einen Kreislauf von oben nach unten habe ich auch.

      3 Becken 60x50x30 cm
      Filterbecken 60x30x30

      Ich würde aber mit Überläufen im Becken arbeiten, was Bohrungen erfordert. Ist dafür sicher ;)
      Grüße

      Christian & Claudia
      Leider viel zu wenig Zeit
    • Benutzer online 2

      2 Besucher