• JBL Woche bei GUEMMER

    Shadow Bee - Taiwaner - Full Black

  • Garnelen

    Shadow Bee - Taiwaner - Red Shadow Mosura

  • Garnelen

    Neocaridina davidi - Blue Jelly

  • Garnelen

    Shadow Bee - Taiwaner - Kink Kong|Panda|Red Ruby|Red Wine

Wird das noch eine Sakura?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Da bin ich ja beruhigt, ich dachte schon die haben mir ne red fire für 8€ angedreht :D

      Eben habe ich noch eine junge Dame entdeckt die wohl 4-5 gelbe Eier trägt, ist Gelb die normale Farbe bei der Art? ich kenne halt nur von den Red Bees das sie den Rock voll haben, diese hat aber nur auf jeder seite 2 sichtbar unter dem dicht roten Röckchen ;)
    • Hallo Flo,

      die Neocaridinas sind dermaßen variabel, das ist der Wahnsinn. Ich habe Sakuras, die tragen Eier, rot wie Kornelkirschen, und dann gibt es welche, die haben quietschgelbe Eier unterm Rock!

      Die Babys sind anfangs unterschiedlich gefärbt - später (so nach der vierten Häutung) - sehen sie dann alle gleich dicht gefärbt nach echter Sakura aus.

      Mach dir keine Sorgen!
    • Super danke :)
      Ich bin froh das das mit den Garnelen nun endlich klappen wird, die Red Bees waren ja eher ein Reinfall, die Sakuras wollten auf dem Shirakura auch nicht. pH5 ist einfach zu wenig, egal für welche Art.

      Wenn das was wird mit dem Nachwuchs gibts bestimmt wieder mehr Bilder, war in letzter Zeit nur nicht so gut unterwegs in Richtung Garnelen.
    • Nee, nee, nee - pH 5 und drunter - das geht toll mit Taiwanern.

      Aber bei den Neocaridinas geht das gar nicht. Da darfst du ruhigen Gewissens problemlos in Richtung pH7,0 gehen. Das mögen die ganz gerne!

      Was war los mit deinen Red Bees? Probleme?

      Der Shirakura-Bodengrund ist allerdings tatsächlich problematisch, wenn nicht regelmäßig mit GH+ nachdosiert wird. Das gibt der alte Shirakura sogar selber zu!

      Ich bin von den aktiven Bodengründen (allein eingesetzt) inzwischen ziemlich weg. Das Wasser wird extern angesetzt und im Becken selbst wird an der Chemie nicht mehr herumgeschraubt, außer, was die Entfernung von Nitrit/Nitrat & Co. betrifft. Dafür setze ich - auch bei den Sakuras - Colomi und Zeolith ein.
    • Ja die Bees wollten garnicht, ich habe auch das Mineral+ von Shirakura dazugegeben, hat nix geholfen. Wirklich aktiv ist der Boden jetzt nicht, er filtert halt da Bodenfilter.

      Dann ist für die Sakuras ja alles geritzt, ich hoffe ich darf nun auch ein Becken voller Garnelen mein Eigen nennen :D
    • Der Shirakura-Grund ist tatsächlich schwierig. Ich hab ihn immer schon und von Anfang an nur mit Akadama gemischt, weil er mir zu heavy war.

      Aber mit deinen Sakuras klappt das jetzt ganz bestimmt. Einfach immer schön den pH hoch halten :-))

      Ich freue mich schon auf deine Fotos. Denn die sind wie immer Klasse!
    • Hi,
      die oben gezeigte Garnele ist tatsächlich noch eine echte Sakura geworden, diese hier allerdings immer noch nicht :(

      Selbst wenn sie nicht mehr voll farbig wird, kann es genetisch denn eine Sakura sein und die nächste Generation wird wieder so extrem farbig?
      Dateien
      • CaridinaX.jpg

        (53,02 kB, 34 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Hallo Flo,

      die Prognose für die nächste Generation ist bei solchen Farbveränderungen oft Kaffeesatzleserei. Wenn, dann solltest du versuchen, das Tier mit den Eltern rückzukreuzen oder wenigstens ein schönes Tier aus derselben Generation, aus der die Elterntiere stammen, dafür auszuwählen. Da ist dann die Chance für eine Verdichtung hin zur ursprünglichen Qualität recht hoch.
    • Dann hab ich ein Problem :D
      Die beiden einzigen Weiber die ich habe sind aus einer anderen Generation als die 3? Männchen die ich habe, welche auch noch recht klein sind.

      Ich wart einfach mal ab, bis ich Becken zum selektieren aufstellen kann dauert es eh nich ein wenig. Bis da hin werde ich mich mit der Haltung genauer vertraut machen, sollte eigentlich nicht all zu schwer sein.
    • Du kriegst das sicher hin, Flo.

      An der Stelle will ich auch mal an Gerd Voss' Empfehlung erinnern: der packt im Sommer immer Red Fire bzw. Sakuras in seinen Gartenteich oder in ein Außenbecken mit viel Sonnenlicht - natürlich so, dass die Becken sich nicht aufheizen wie unter Tauchsiedereinfluss.

      Die hohe UV-Einstrahlung scheint wohl das Rot prächtig werden zu lassen. Das alte Thema: viel Licht bringt viele Pigmente.