• JBL Woche bei GUEMMER

    Shadow Bee - Taiwaner - Full Black

  • Garnelen

    Shadow Bee - Taiwaner - Red Shadow Mosura

  • Garnelen

    Neocaridina davidi - Blue Jelly

  • Garnelen

    Shadow Bee - Taiwaner - Kink Kong|Panda|Red Ruby|Red Wine

Schaum normal?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Schaum normal?

      Mahlzeit @All,

      hoffe, ich bin in der richtigen Rubrik
      ich bin ein 160ltr. Becken am einfahren. Gestern hab ich den Deckel abgemacht weil ich Wasser auffüllen wollte, ihn aber nicht wieder draufgelegt.

      Heute sehe ich nun Schaum auf dem Wasser.

      Das Becken ist mit einer Styrodurplatte ausgelegt, darüber Rheinsand,Steine, Wurzeln , div. Pflanzen und 7 Düngekugeln von JBL (die sind seit 1 Woche drin im Sand)

      Außenfilter von JBL CristalProfi 250

      Der Ausströmer ist so befestigt, das sich lediglich die Wasseroberfläche bewegt und nichts plätschert.

      Es ist nicht viel Schaum bzw. Luftblasen, aber ich hatte es im kleinen Becken (techniklos) nicht. Hängt das mit dem Ausströmer zusammen oder hat es andere Ursachen?

      Nitrit nicht nachweisbar, PH 8, NH3 bei 0,03 (wenn ich alles richtig abgelesen hab (Testkoffer, keine Streifentests).

      Ich danke für Antworten.

      gruß maru
    • maruschka schrieb:

      Styrodur kam rein, weil mein Mann etwas ängstlich ist wegen der Steine.
      Wieso ängstlich ? Normal legt man die Steine die man ins Becken einbringt vorsichtig rein und lässt die nicht fallen :hmm: .
      Auf dauer kann ich mir nicht vorstellen das das gut geht mit der Styrodurplatte ,zwar sind die Alterungs-und Verottungsbeständig aber wenn die dauernässe ausgesetzt werden glaub ich kaum das das so gut ist .Das ist doch eigentlich ein Dämmstoff .
    • Hallo,

      mein Mann hat Angst, daß unter einem ebenen Stein ein Sandkorn kommen könnte und die Scheibe zerkratzt bzw. einseitig Druck ausübt und dadurch evtl. irgendwann mal die Scheibe reissen könnte..

      Ich kenne ihn und kann damit leben. Jeder hat so seine Macken :D . Bin ja froh, daß er das mit den Becken - denn mittlerweile sind es 3 und es werden bestimmt noch mehr - mitmacht. Garnelen sind nur auf dem Teller was für ihn ;(

      Aber nochmal zu meiner Frage zurück bzgl. des Schaumes bzw. der Bläschen: heute ist es wesentlich weniger. Kann es mit dem Ausströmer zusammen hängen? Das der die Kahmhaut "zerreißt" und sich dadurch Bläschen bilden?



      gruß Maru
    • Huhu, die Styrodurplatte würd ich trotzdem entfernen, da musste irgendwie deinem Mann verklickern, das der Sand unter den Steinen reicht. Polstern wegen Spannungsrissen sollte man seine Becken von unten drunter ;-). Der Schaum kann wie gesagt verschiedene Gründe haben, ich denke nicht das es an der Kahmhaut liegt, wenn die extrem dick ist flockt die schonmal aber schäumen hab ich noch nie gehört. Bei Dennerle Kristall Kies kann es ab und an zu Schaum kommen, das ist aber laut Hersteller und meinen Erfahrungen nicht schädlich. Ich kanns mir eigentich nur so erklären, das das Styrodur was abgibt. Ich hätte auch zu viel Angst, das zwischen Scheibe und Styrodurplatte was gammelt...
    • Auch Huhu :)

      also an der Platte liegt es definitiv nicht. Im Malawibecken ist es gang und gebe, solche Platten ins Becken zu legen, dann die Steine bzw. Felsen rauf und dann der Sand. Von unten ist das Becken selbstverständlich gepolstert.

      Es ist nicht direkt Schaum, sondern Bläschen - naja, ich warte mal ab. Werte sind ja ok.

      Ich füg mal ein Bild bei, zwar nicht ganz scharf, aber ich denke, man kann was erkennen.



      gruß maru
      Dateien
      • PICT0100.JPG

        (216,07 kB, 27 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Hallo Maru,

      keine Sorge, der Schaum geht irgendwann weg, kann aber dauern. Hast du evtl. den Kies in einem Eimer gewaschen, der auch mal Putzmittel gesehen hat? Da reichen kleinste Rückstände.

      Ich hatte mal was ähnliches. Habe meine HMF-Matte in der Badewanne ausgewaschen und danach war im Becken ein richtiger Schaumberg entstanden, der durch den Luftheber noch verstärkt wurde. Da waren wohl auch irgendwelche Reste vom Duschen in der Wanne, vermute ich. Nach einigen Wochen und regelmäßigen Wasserwechseln ist der Schaum zurückgegangen. Tiere hate ich damals noch keine im Becken.

      Das Styrodur halte ich für unbedenklich, kenne das auch aus den Barschbecken, allerdings mit Styropor. Das gibt nichts ans Wasser ab.
      Gruß

      Marko

      - Ohne Moos nix los ! -

      Keine persönliche Beratung per PN, das Forum lebt von euren Fragen und Beiträgen. Danke für euer Verständnis.

      Tauschliste Garnelen-Stammtisch Berlin