• JBL Woche bei GUEMMER

    Shadow Bee - Taiwaner - Full Black

  • Garnelen

    Shadow Bee - Taiwaner - Red Shadow Mosura

  • Garnelen

    Neocaridina davidi - Blue Jelly

  • Garnelen

    Shadow Bee - Taiwaner - Kink Kong|Panda|Red Ruby|Red Wine

Aquariencomputer - Hobby trifft auf Hobby

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Aquariencomputer - Hobby trifft auf Hobby

      Hallo !

      Seit Samstag ist ein kleiner Traum wahr geworden: Mein neuer GHL Profilux 3eX steht im Keller neben der Anlage und ist bereits vernetzt.

      Somit kommen nun zwei meiner Leidenschaften zusammen: Aquaristik und Computerfrickelei :)
      Echt nett!

      Zunächst mal habe ich mein 500l Frischwasserfass mit Pegelmessern, pH, Leitwert und Temperatursensor ausgestattet. In einem der Zuchtbecken hängt die Redox-Elektrode und die alte Zeitschaltuhr fürs Licht ist nun auch im Technikmuseum...

      Alles kalibriert und - es läuft :) Breites Grinsen lässt mich Sonntagnacht kaum einschlafen - fix nochmal die Werte ausgelesen... :)

      So - jetzt kommt dann Phase 2: Ansteuerung eines Torffilters zur Justierung des pH. Läuft auch - allerdings ist die Torfmenge bei 500l doch höher als erwartet. Evtl sind die Pellets doch zu schwach ?

      Weitere Pläne:

      - Dosierpumpen zur gezielten Zugabe von HCl um das Wasser erstmal unter 6,5 zu drücken (danach mittels Torf auf 6.0).
      - Automatische Steuerung der UO-Anlage zum Auffüllen
      - Automatische Steuerung von UO-Anlage UND Leitungswasserzufuhr (via Blockfilter) zum Einstellen der Leitfähigkeit
      - Steuerung der Lüftung des Raumes um die Luftfeuchtigkeit unter 60% zu halten (Winterbetrieb via Wärmetauscher)
      ..

      Ach Ideen ... :)

      Wie siehts aus ? Hat einer hier Erfahrungen mit diesem oder anderen Aquariencomputern und Ideen bzw. Anregungen ?


      Gruß

      Stephan
      aka Mecki
    • Oha... sehr coole Sache. Ich bin auch son "Freak". Meine Idee war mal eine automatische Wechselwasseranlage, allerdings VPS gesteuert und nicht wie bei dir über einen Aquariencomputer. Kannst du die werte auslesen und damit Diagramme uns so weiter erstellen?

      Ich habe damals mal überlegt mir selber eine Controllerkarte für den Rechner zu basteln, angeschlossen via USB mit einer einfach IC-Schaltung für die Aufzeichnung.

      Ich musste das Projekt leider verwerfen, denn das gibt fast in einen viestelliegen Bereich der Kosten ;)
    • Hi Sascha !

      Ja - zunächst dachte ich auch an I/O-Karten und Relais in meinem kleinen Linux-Server.

      Doch das ganze wird sehr schnell enorm teuer (Alleine schon die Messumformer für die pH/Leitwert-Elektroden) zudem die Betriebssicherheit - ich trau mir ja viel zu aaabber die freundlichen Helfer der Feuerwehr wollte ich ja nicht zur "Kellerauspumpfeier beim Aquarienfuzzi" einladen :)

      Dann Plan 2 mit ner Siemens Logo! oder SPS (Moeller hatte ich da auf dem Zeiger). Uuiuiui - sattest 4-stellig und bei der Logo! noch nichtmal gescheit vernetzt.

      So bin ich nun beim fertigen Produkt gekommen.

      Das Ding ist komplett genau das was ich haben will ! Alles dran und drin, LAN-Anschluss und Webserver, Modular fast beliebig erweiterbar über eigenen Bus, DALI-Interface für die Ansteuerung von EVGs, Messwerte (auswählbar welche und in welchem Rhytmus werden geloggt (8k Speicherplatze für Messwerte und Export als CSV), Alarmierung via e-mail oder wers braucht SMS.

      Cool - jetzt brauch ich nur noch mehrere Kilo-Euro um alle Möglichkeiten und dummen Ideen umzusetzen :)


      hat jemand Erfahrungen mit Magnetventilen fürs Frischwasser ? Empfehlungen ? NoGos ?


      Gruß

      Stephan