• JBL Woche bei GUEMMER

    Shadow Bee - Taiwaner - Full Black

  • Garnelen

    Shadow Bee - Taiwaner - Red Shadow Mosura

  • Garnelen

    Neocaridina davidi - Blue Jelly

  • Garnelen

    Shadow Bee - Taiwaner - Kink Kong|Panda|Red Ruby|Red Wine

Angepinnt Berechnungstabelle für Mineralsalze zur Wasseraufhärtung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Berechnungstabelle für Mineralsalze zur Wasseraufhärtung

      Liebe Klicker,

      diese Idee ist die Geburt eines anderen Threads, aber ich mache nun hier weiter!

      Im Folgenden die bisher relevanten Beiträge mit der Erklärung, worum es geht. Ich bitte darum, sie unten stehende Liste zu vervollständigen. Die fertige Liste wird es dann hier zum Download oder per Mailanfrage geben. Außerdem wird sie für jeden zur freien Weitergabe sein...

      Nochwas: ein Leitwertmesser ist dank der Tabelle kein Muss, aber ein überaus bequemes Kontrollmittel für die Salz-Wasser-Mischungen und generell in der Aquaristik ein extrem empfehlenswertes Gerät! Ich empfehle den Besitz eines solchen Gerätes uneingeschränkt!!!
      Viele schrecken davor zurück, sich ein weiteres teures Gerät für 50€ oder mehr anzuschaffen... ich habe glücklichweise einen Shop aufgetan, bei dem es ein sehr gutes Gerät mit Temperaturkompensation und -anzeige für gerade mal 27€ plus 5€ Versand gibt. Man kann dort auch gute Osmoseanlagen und Zubehör erwerben. Ich bin mit dem Besitzer weder verwandt noch bekannt, noch profitiere ich in irgendeiner Weise von dieser Empfehlung. Ich bin einfach nur froh, einen guten Händler mit guter Beratung, guter Ware und fairen Preisen gefunden zu haben und der Leitwertmesser ist eben wirklich günstig und sehr gut! Seitdem ich den habe, steht mein dist3 von Hanna nur noch in der Ecke...
      Selbstverständlich mache ich keine öffentliche Werbung und daher gibts den Shopnamen und -link nur per PN von mir!


      So, nun zu diesem "Projekt":


      In der Liste wären alle für die Süsswasseraquaristik üblicherweise verwendeten Aufhärtesalze enthalten. Dann kann man oben Literzahl und Salzmenge eingeben und darunter erscheint dann neben jedem Salz, wie sich GH, KH und Leitwert verhalten.
      Natürlich ist es dann leicht, weitere Nebentabellen zu erstellen, bei denen man z.B. eine gewünschte GH und Literzahl Wasser eingeben kann und man dann bei jedem Salz angegeben bekommt, wieviel man dazu benötigt und in wie hoch dann KH und LW sind. Das geht dann auch mit Eingabe einer gewünschten KH oder eines gewünschten Leitwerts.

      Außerdem kann - soweit vom Hersteller mitgeteilt - als Information das Ionenverhältnis der jeweiligen Salze in die Liste mit aufgenommen werden.




      Sinn so einer Tabelle soll es nicht sein, dann eine Wissenschaft aus dem Thema zu machen und ewig herumzumessen...
      Im Gegenteil: es soll alles vereinfachen!

      Ich erkläre nochmal kurz den Sinn so einer Tabelle anhand eines Beispiels:
      Man möchte gerne Bees, RedFire und Kardinäle in verschiedenen Becken halten. Da es mit Leitungswasser nicht so recht klappt, benutzt man Osmosewasser. Dieses muss dann für die jeweilige Art aufgehärtet werden. Die Bees benötigen weiches Wasser mit sehr geringer KH und einer GH um die 5°. Die Fires sind unkritisch, sie benötigen irgendein etwas härteres Wasser. Die Kardinäle wiederum benötigen ein relativ weiches Wasser mit eine rKH um die 5° und einer GH um die 9°.
      Welches Salz nimmt man nun am Besten von den vielen, die es auf dem Markt gibt?
      Man kann nun anhand dieser Tabelle sehr leicht eine Auswahl der in Frage kommenden Salze treffen und sich dann das passende Präparat besorgen. Gleichzeitig erfährt man auch, wieviel des jeweiligen Salzes man benötigt und welcher Leitwert daraus resultiert. So kann man dann einfach die jeweilige Menge zu seinem Osmosewasser geben und braucht nichts mehr messen. Wer neugierig/vorsichtig ist, kann zur Kontrolle den Leitwert prüfen, das geht sehr schnell und es kaum aufwendig, also bequem. So soll es sein!

      Aber es gibt auch anderen Nutzen: der erfahrenere "Aufhärter" kann prüfen, welche GH/KH er denn bisher so durch sein Aufhärten auf 500µS mit dem Salz X erzeugt hat. Oder welches GH-KH-Verhältnis er einstellt, in welchem Anteil welche Ionen im Wasser sind etc...
      Eben alles auf einen Blick!


      Hier nun die bisherige Liste, die vervollständigt werden soll:

      Welche Hersteller bzw. Salze sollen denn mit in die Liste?
      Ich mache mal den Anfang, bitte gerne ergänzen:

      1. sera Mineral Salt
      2. JBL AquaDur plus
      3. Drak Duradrakon
      4. Preis Mineralsalz
      5. Preis Diskusmineral
      6. Tropic Marin Re-Mineral Tropic
      7. Tropic Marin Pro-Discus Mineral
      8. Tropic Marin Pro-Special Mineral
      9. Dennerle Osmose ReMineral+
      10. Garnelenstube Salze
      11. Duradrakon M,Komponente B (neu hinzugekommen)

      Diese Liste ist sicher noch unvollständig. Ich habe z.B. RedSea jetzt noch nicht mit drin, weil die ja offenbar ihre Produktpalette umstellen und ich nicht weiß, welches Produkt der neuen Palette überhaupt geeignet ist...

      Viele Grüße,
      Bernhard

      Hallo Bernhard, ich übernehme die Beitragspflege in deinem Thread, jede weitere Ergänzung werde ich in deine oben aufgeführte Liste eintragen. Mfg Marian
    • Hallo Bernhard,

      ich finde deine Idee gut. Zwar gibt eine solche Tabelle keinen Aufschluss darüber, ob das jeweilige Produkt wirklich "gut" für die jeweiligen Garnelen ist, aber einen guten ersten Anhalt würde sie sicher bieten. Ein bisschen problematisch ist sicher auch, dass die User die Datengrundlage liefern müssten und nicht alle mit demselben Ausgangswasser arbeiten. Der eine nutzt einen Vollentsalzer, der zweite ein Mischbettsystem, der dritte eine Osmoseanlage. Selbst bei Osmoseanlagen ergeben sich je nach Ausgangswasser Werte zwischen 10µS/cm und 50 (oder mehr...?) µS/cm. Aber egal, ich denke so ganz 100%ig muss das Ganze gar nicht sein.

      Ich könnte Ebi Ishi Mineral Powder testen. Das probiere ich gerade aus und es ist nach Beschreibung auch zum Aufhärten gedacht. Die Inhaltsstoffe sind nicht angegegben. Angegeben ist aber, dass es keine Chloride enthält und die KH nicht beeinflusst. Gemessen habe ich die KH nach Aufhärten noch nicht. Naja, ich wäre dabei.

      Viele Grüße
      Oliver
    • 11. pH/KH Plus Tetra Aqua
      12. Natron Salz

      Bitte ergänzen,denn mich interessiert auch mal wie sich schnödes Natron gegen die Wundermittel behauptet oder ob nicht das eine oder andere gar aus diesem besteht... :D

      Jetzt fehlen noch die Testvorgaben - alle 100 Leitwert oder alle 50 ? also von neutralem Osmosewasser mit 50 hoch auf x ?
      das mit den Ionen ist mir ein Rätsel - wie misst man das ?
      ich denke auch die Ausgangs Wassermenge ist relevant - je weniger je ungenauer wird das.

      Gruß
      Uwe
    • Moin Oliver,

      ob das Produkt "gut" ist, lässt sich so ohne weiteres auch gar nicht sagen, es gilt erstmal zu klären, was grundsätzlich gut sein könnte.
      Die Erfahrungen der User werden dann zeigen, was "gut" ist und man kann sicher über ein Kommentarfeld nachdenken.
      Man kann auch sicher anfügen, wozu die Salze grundsätzlich geeignet sind, z.B. ist ein Salz, welches die KH mit der GH gleichermaßen anhebt nicht so für Bees geeignet.

      Grundsätzlich soll aber nur auf einen Blick angezeigt werden, was man seinem Wasser hinzufügt, daher ist das Ausgangswasser dafür auch eher uninteressant.
      Ich habe zum Beispiel hier ein Ausgangswasser von 20µS. GH und KH sind 0°. Ich möchte wissen, um wieviel die Werte jeweils angehoben werden und wie dann das Ionenverhältnis ist. Wenn mir ein Salz den Leitwert bei einer bestimmten Zugabemenge beispielsweise um 230µS anhebt, dann weiß ich, daß das Wasser nach dem Mischen 250µS haben sollte.

      Danke für das Angebot mit dem Ebi Ishi Salz. Als Vergleichswert wären GH, KH und LW sicher interessant. Wenn das Ionenverhältnis nicht mit angegeben ist, dann taucht es eben in der Liste nicht auf. Ob die User es dann trotzdem nehmen möchten bleibt ihnen ja dann selbst überlassen...

      Viele Grüße,
      Bernhard
    • Moin Uwe,

      es wäre prima, wenn Du das Zitat meines Beitrags wieder herausnehmen könntest, sonst wird es zu unübersichtlich. Ich ergänze die weiteren Salze dann schon im ersten Post ;)

      Ich weiß jetzt nicht, was Du mit "alle 100 oder alle 50" Leitwert meinst.

      Nochmal, der genaue Leitwert des Ausgangswassers ist eigentlich egal. Ich denke es ist nur wichtig - um möglichst genaue Ergebnisse zu erhalten - irgendein entsalztes Wasser zu nehmen.
      Theoretisch braucht man jetzt nur eine Messung, z.B. 0,1g Salz auf 1l. Um es genauer zu haben, kann man mehrere Messungen machen, z.B. 0,1g/1l und 0,5g/1l sowie 1g/5l und 2g/5l.
      Jeweils immer GH, KH und Leitwert messen.
      Das Ionenverhältnis kann man nicht messen, das bekommt man nur vom Hersteller des Salzes. Von Tetra wird es das wohl nicht geben, daher gilt das gleiche wie für Ebi Ishi. Auch dürfte die Zusammensetzung des Tetra-Salzes ziemlich einseitig und ohne Spurenelemente sein, also eher nicht zu empfehlen. Wer aber einfach nur sein Wasser aufhärten will ohne auf den Inhalt zu achten, für den passts. Bei Kaisernatron ist das Ionenverhältnis klar: 100% Na bei den Kationen und 100% (H)CO3 bei den Anionen ;)

      Viele Grüße,
      Bernhard
    • Hallo Bernhard,

      finde die Idee echt nicht schlecht, denn ich hätte mir mit so einer Liste
      echt einige Fehlkäufe sparen können.

      Hier mal mein Beitrag für Deine Liste:

      Duradrakon B - Komponente B

      Ausgangsleitwert VE-Wasser: 2µS/cm
      Menge: 0,9Gramm für 10 Liter
      Leitwert: 140µS/cm
      GH: 4
      KH: 0

      und hier der Hersteller-Link für die Inhaltsstoffe:

      drak.de/de/produkte/aufhaertesalze/duradrakon-m/seite-3.html

      Ich hoffe dass es was wird mit dieser Liste, da sie eine Kaufentscheidung echt
      erleichtern würde.

      Gruß
      Jörg
    • Moin Jörg,

      danke, wird mit aufgenommen!
      Ich bin dran, hab schon ein paar Rückmeldungen bekommen und hoffe, daß bald die erste Version vollständig ist.

      Die Liste erweitert sich damit wie folgt:
      11. Duradrakon M,Komponente B

      Uwe ist ja leider wieder abgesprungen, eine Feinwaage benötigt man eben schon für solche Spielereien. Ich brauche die aber auch zum Dosieren der Salze, eine Küchenwaage wäre mir da zu grob...

      Grüße,
      Bernhard
    • Moin,

      kleines Update: ich bin natürlich noch am Ball, aber es dauert noch ein wenig. Ich warte bei einigen noch auf Antwort, bei anderen muss man gewisse Informationen aus der Nase ziehen.

      Außerdem weiß ich noch nicht, ob und wie ich die Ionen mit einbeziehe. Ionenverhältnisse sagen letztendlich nicht besonders viel aus, sind aber das Einzige, was die meisten Hersteller verraten. Nur die Unabhängigen listen die Konzentrationen auf...

      Hilfe bräuchte ich noch bei den Preis- und bei den TropicMarin-Salzen:
      wenn da jemand eine kleine Messreihe mit verschiedenen Konzentrationen liefern könnte (2-3 Konzentrationen würden reichen), dann wäre mir das eine große Hilfe. Benötigt werden KH, GH und Leitwert.
      Wenn jemand die Salze hat, selber aber nicht messen will oder kann, dann kann er/sie mir gerne eine kleine Probe zuschicken, das geht in einem Briefumschlag für 55c und ich würde auch dafür bezahlen. Nur bin ich eben nicht bereit, mir jetzt hier 5 verschiedene Aufhärtesalze zusätzlich in den Schrank zu stellen...

      Grüße,
      Bernhard
    • Super, PN ist unterwegs.

      Welches der beiden Preis-Salze hast Du denn da?

      Mir fehlt dann nur noch das andere Preis-Salz und die TropicMarin-Salze.

      Eventuell reichen übrigens schon die Packungsangaben bzw. Angaben auf dem Beipackzettel, wenn dort die entsprechenden Infos schon aufgeführt sind.

      Viele Grüße,
      Bernhard
    • Moin Markus,

      ja, kann ich gebrauchen.
      Ich schreib Dir Morgen ne PN...

      Fehlen noch das "Preis Mineralsalz" sowie die beiden TropicMarin-Salze "Pro-Discus Mineral" und "Pro-Special Mineral".
      Falls die jemand hätte wäre das eine große Hilfe.

      Ich benötige übrigens jeweils nur kleine Mengen, je nach Dosierempfehlung des Salzes nur wenige Gramm, die sich im Briefumschlag für 55c verschicken lassen. Wichtig ist, daß die Salze im luftdichten Plastiktütchen verschickt werden, damit sie unterwegs keine Feuchtigkeit ziehen.

      @Marian: danke für die Threadpflege, habe ich gerade erst gesehen. Ich dachte, ich hätte den Punkt 11 angefügt gehabt, habe ich wohl vergessen :crazy:

      Viele Grüße,
      Bernhard
    • Soooo,

      nachdem nun etwas Zeit vergangen ist, werde ich die Tabelle jetzt so langsam fertigmachen.
      Die Resonanz ist bisher noch nicht sehr groß, daher kann ich noch nicht so viele Salze anbieten.

      Es werden enthalten sein:
      1. JBL AquaDur plus
      2. sera Mineral Salt
      3. Dennerle Osmose ReMineral+
      4. drak Duradrakon
      5. Garnelenstube-Salze
      6. Preis Diskus Mineral (danke an Sascha für die Probe)

      Die Ionenkonzentrationen werde ich nur für die Salze mit angeben, von denen ich dazu Herstellerangaben habe. Dies trifft nur für Drak und Garnelenstube zu.
      Ich wollte ursprünglich bei den anderen Salzen die Ionenverhältnisse mit angeben, diese sind jedoch im Endeffekt relativ nutzlos.

      Die Werte in der Tabelle wurden größtenteils aus Herstellerangaben gewonnen, die im Falle von GH/KH/LW auch nachvollzogen wurden. Einzelne Salze konnten jedoch nur aufgrund eigener Messungen tabellarisiert werden, da die Hersteller keinerlei Angaben machen. Diese Werte sind natürlich unter Vorbehalt zu verwenden, ich werde das in der Tabelle auch zusätzlich kennzeichnen.

      Ich muss noch eins der Salze durchmessen, außerdem arbeite ich gerade noch an den "Umkehr-Formelblättern", damit man auch z.B. eine bestimmte GH oder KH vorgeben kann und die Tabelle einem dann ausrechnet, wieviel man von welchem Salz benötigt und welche anderen Werte daraus resultieren...
      Ein wenig dauert es also noch, sollte aber rechtzeitig vor Weihnachten fertig sein.

      Viele Grüße,
      Bernhard
    • HAllo Bernhard....



      na ob die resonanz nicht gross ist würde ich so vielleicht nicht sagen...... warte mal ab wie gross die sein wird wenn du die tabelle fertig hast.... denn damit wirst du doch vielen leuten helfen und es um einiges erleichtern..... welche noch nicht so mit der materie vertraut sind....



      und von mir Riesen respekt für die Leistung , denn da wird wohl viel Arbeit hinterstecken...
    • Sooooo,

      endlich wieder etwas Luft! Heute und Morgen muss ich noch messen und schreiben und dann sollte es soweit sein :)

      Wie kann ich denn die Tabelle am Besten hier veröffentlichen?

      Achso, ich sehe gerade als Dateianhang... ich zippe dann die Datei einfach.
      Wird eine Excel2007-Tabelle sein, also Endung .xlsx
      Sollte mit OpenOffice auch zu benutzen sein.

      Grüße,
      Bernhard