• JBL Woche bei GUEMMER

    Shadow Bee - Taiwaner - Full Black

  • Garnelen

    Shadow Bee - Taiwaner - Red Shadow Mosura

  • Garnelen

    Neocaridina davidi - Blue Jelly

  • Garnelen

    Shadow Bee - Taiwaner - Kink Kong|Panda|Red Ruby|Red Wine

Ich wage mich auch [mein erstes Sulawesibecken]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich wage mich auch [mein erstes Sulawesibecken]

      Ich hab ja nun mehr als genug leere Aquarien hier runstehen, also dachte ich mir, ich gebe den Sulawesis eine Chance. Ich will ein Becken einrichten und dann erstmal so 2 Monate einlaufen lassen.Tylos habe ich mehr als genug, die können dann schon einziehen und wenn alles gut läuft dann auch die Sulawesis.

      - Becken 60 x 30 x 35 cm
      - Ich plane einen luftbetriebenen Bodenfilter (4 Platten a 10 cm glaube ich) in der einen Ecke und einen HMF (30 ppi und 3 cm dick) auf der anderen Seite. Hinter den HMF kommt Coralit (weiss aber nicht, wieviel) und der Heizer. --- > Alles richtig, Roland ? Ich bin mal so frei und baue das Becken nach deinen Anleitungen weil es bei dir ja funktioniert :)
      - Bodengrund ist schwarz-grauer Kies, so 3mm Körnung.
      . Die Rückwand will ich mit Auto-Sonnenschutzfolie verdunkeln. Oder sollte ich eine richtige Rückwand einbauen ?
      - Ich hab einen Haufen Schieferbruch und ein paar Kohlesteine. Oder wäre helles Lochgestein besser ?
      - Bin am überlegen wegen Pflanzen. Javamoos ? Ich dachte auch an Eriocaulon cinereumaber da brauche ich wieder Dünger. Dind Pflanzen denn für ein Sulawesiaq wichtig ? Die Seen in Sulawesi sind ja recht karg.

      Bin für Tips sehr dankbar.

      Schöne Grüsse aus Schweden,
      Jennifer
    • Hallo Jenny,


      ich bin zwar absolut kein Sulawesiexperte und kann dir daher auch nicht aus eigener Erfahrung berichten. Allerdings habe ich schon sehr viele Sulawesibecken gesehen und überwiegend sind sie sehr pflanzenARM eingerichtet. Manch einer hat viele Pflanzen, das ist aber recht selten.


      Viele Grüße
    • Hallo Jennifer,

      das ehrt mich sehr, das Du es nachempfinden willst! Warum soll man das Rad neu erfinden, wenn es doch schon vorhanden ist.
      Die Rückwand würde ich von außen bekleben. Wenn Du sie innen herein setzt, muss sie saugend anliegen sonst krabbeln die Kleinen dazwischen.
      Von dem Korallenbruch brauchst Du nur einen halben Liter aber nicht so dicht an den Luftheber, sonst hast Du einiges im Aquarium.
      Die Heizung habe ich auch hinter dem HMF. Kohlesteine kenne ich nicht und Lochgestein verändert die Wasserwerte. Bei mir ist Granit vom Steinmetz im Aquarium, der ist neutral.
      Was ist denn mit Ser. Mineral Salt? Welche Wasserwerte hast Du? Hast Du einen Reflektor über der Röhre und welche Lichtfarbe benutzt Du?
      Du brauchst kaum Pflanzen, die ziehen Dir nur den pH Wert runter. Nimm ein wenig Javamoos und gut ist es.
      Ein aktuelles Bild und viel Erfolg!

      Beste Grüße

      Roland
      Dateien
    • Also erstmal fallen mir die Augen aus den Kopf, wie es da bei dir wuselt ! Wahnsinn ! Und vielen Dank für die Tips !

      Da ich keine Info über Kohlesteine finden konnte bzgl. Wasserneutralität, hole ich mir jetzt doch lieber Basalt oder Granit.
      - Leitungswasserwerte: KH 2, GH 8, Leitwert 240, PH 7,9. Ich denke das ist doch schon mal sehr geeignet, nicht wahr ? Mit dem Coralit brauche ich da wohl kaum noch Mineral Salt zum aufsalzen ?
      - Reflektoren habe ich da; weiss nicht ob ich einen benutzen soll. Ich habe gehört Sulawesis mögen es nicht zu hell.
      - Röhren hab ich auch in allen möglichen Variationen. Was empfiehlst du ?
      - Hab mir ein bischen Taiwanmoos bestellt, das kommt dann rein.

      Wie lange hast du dein Becken eingefahren ? Ich habe ja Tylos, die könnte ich dann nach einiger Zeit reinsetzen.

      Nochmals danke für die Hilfe :)

      Grüsse aus den regenrischen Schweden,
      Jennifer
    • Hi Jen,

      Ich hatte in meinem Sulawesibecken auch echte Sulawesi Pflanzen (Otellia und eine Grasartige) , waren ein teures Schneckenfutter und das trotz guter Fütterung.
      Wenn du unbedingt ein Bißchen Grünzeugs für´s Auge mit im Becken haben möchtest, dann nimm eine schnellwachsende Stengelpflanze oder Javamoos, etwas wo es dir nicht leid tut wenn es gefressen wird und was billig und leicht zu bekommen ist.

      LG
    • Hallo Jennifer,

      Deine Wasserwerte sind sehr gut geeignet! Die Karbonathärte kann durch das Mineral Salt etwa auf KH 3 - 4 angehoben werden.
      Zitat: Mit dem Coralit brauche ich da wohl kaum noch Mineral Salt zum auf salzen? Zitatende! Das Mineralsalt bringt zusätzliche Mineralien in Dein Aquarium, die die Kardinäle sehr gerne haben. Am Anfang haben es viele ohne dieses Salt gemacht und es hat nicht funktioniert. Ich kann Dir nur empfehlen, benutze das Ser. Mineral Salt und nur das, kein anderes. Die Dosierung beträgt: Einen gestrichenen Teelöffel auf 30 Liter Wasser.
      Die Kardinäle sind bei mir immer im vollen Licht, nur Anfangs war es anders. Das Licht soll die Algen wachsen lassen und den Mikro-Organismen Unterschlupf bieten. Über dem Aquarium habe ich eine T8 Röhre mit 8000 Kelvin und Reflektor. Die Algen wachsen gut und die Garnelen sehen richtig geil aus!
      Wenn Du das Aquarium bei 29°C, mit Mineral Salt und gut beleuchtest einfährst sollten 6 bis 8 Wochen reichen. Du wirst es sehen, wenn die Algen in einer dünne Schicht auf den Steinen wachsen, dann ist es soweit. Du kannst schon Schnecken rein setzen aber nicht zu viele große, die Fressen dann den Algen Rasen wieder weg!

      Beste Grüße
      Roland
    • Ist echt interessant, meine Tylos sind noch nie an mein Grünzeugs gegangen. Ich hab mich jetzt aber entschieden, nur ein bischen Moos reinzutun. Ich bin auf der Suche nach Quarzsand ohne Eisen oder Granitsand, muss da wohl noch etwas schauen. Dunkel soll es aber sein.

      Sag mal Roland, wenn dein Kies so feinkörning ist, fällt er dir dann nicht durch den Bodenfilter ?

      Lg,
      Jennifer
    • Hallo Jennifer und Alle,

      gib Deinen Tylos mal eine Amazonas - lecker! Moos ist okay!
      Ich habe mal Granitsplitt bekommen, das war Kalk drin. Spielt hier keine so große Rolle aber ich mag nicht, wenn mir der Bodengrund etwas macht, was ich nicht will!
      Ich habe auf meine Filterplatten ein Stückchen Gardine gelegt.
      Die Abdeckung mit 2 x 24 Watt T5 würde ich nehmen aber hat kein anderer aus dem Forum eine Meinung? Zu einem der Punkte?

      Beste Grüße
      Roland
    • ich wurde ausdrücklich gewarnt keine Gardine drauf zu legen, weil das dann faulen würde...
      wenn ich Dein Becken sehe, denke ich das diese Auskunft dumm Zeuch war -

      aber egal - ich habe Bausplitt genommen - dunkler gehts nicht - und bei einigen Becken da drauf dann den Garnelenkies und Sand - funzt einwandfrei...
    • Na, gibt doch auch superfeines Nylongewebe als Gardine, das rottet nicht :) Gute Idee übrigends. Muss der Bodengrund so fein sein ? Oder ist 2-3 mm auch okay ? In der Gösse habe ich nämlich Basaltsplit da. Feiner finde ich sowas hier nicht; da gibt es dann nur Quarzsand und der hat immer so Eisenstückchen drinnen, das ist mir nix. Ich hätte es halt gerne etwas dunkel. Wenn ich was helles reintue (Steine und Sand/Kies) dann sieht man das grün von den Algen so sehr :)
    • Hallo Jennifer und Alle,

      bei uns gibt es im Kieshandel Einkehrsand, das ist der Sand, der in die Fugen der Gehwegplatten oder so gekehrt wird. Das Material ist Basalt und die Körnung ist gestaffelt von 1mm bis etwa 10mm! In einen gröberen Kies fallen natürlich auch Futterreste und Kot, deshalb verwende ich feinen Sand!

      Beste Grüße
      Roland
    • nicht die Gardine soll faulen - der Dreck im Kies soll dann nicht mehr richtig abgebaut werden weil die Schlitze abgedeckt werden und verstopfen, sagte jedenfalls der, der die Bodenfilter verkauft - egal - meine funktionieren mit dem Splitt einwandfrei. Ich brauche keine Gardine - fällt nix durch. Einkehrsplitt 1-3mm steht auf
      dem Sack. 25kg kosteten 3,98 Euro im Baumarkt. Den gibt es auch in 0,5-1mm - dann isser aber anders gepackt und teurer. man sollte ihn aber waschen, sonst sind sehr viele Schwebeteilchen im Wasser - kommt halt direkt ausm Brecher im Steinbruch.
    • hi, ja - sie härten das Wasser leicht auf...
      aber stell dir das nicht vor, dass du dann 1PH mehr bekommst - Sie sind schön dunkel -ich hab mir die auch schon betrachtet und überlegt...

      Ich find die wesentlich schöner als meine weißen Lochsteine - aber sind halt auch ne andere Hausnummer vom Preis und der Vorteil der Lochsteine
      - sie veralgten sehr, sehr schnell - nach 1 Woche war schon leichter Belag - jetzt nach 2 Wochen sehr zarter, aber schöner dichter Algenbelag oben drauf.
      Ich finde ein Algenteppich ist ein must have bei Kardinälen - ich seh sie ständig darin rumtapsen und pföteln.

      Gruß
      Uwe
    • Ich lasse das Becken sowieso so 8 Wochen mit starkem Licht (2x 24W T5) einlaufen, ich denke da werden auch die Landschaftssteine schön veralgen.

      Ich hab jetzt (bestellt) eine schöne Wurzel, graue Steine, grauen Sand, schwarzer Mattenfilter und grauer Schieferbruch plus eine Handvoll Taiwanmoos. Ich denke, es wird sehr schön. Mal sehen wann alles eintrudelt.