• JBL Woche bei GUEMMER

    Shadow Bee - Taiwaner - Full Black

  • Garnelen

    Shadow Bee - Taiwaner - Red Shadow Mosura

  • Garnelen

    Neocaridina davidi - Blue Jelly

  • Garnelen

    Shadow Bee - Taiwaner - Kink Kong|Panda|Red Ruby|Red Wine

Leuchtbalken spinnt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Leuchtbalken spinnt

      Hi zusammen,

      in meinem großen Becken (Aquatlantis Evasion Horizon, 150 cm lang) fiel die vordere der beiden Lampen aus, während wir im Urlaub waren, und funzelte etwas über eine Woche duster vor sich hin. Die Urlaubsvertretung hat sich zwar gewundert, warum das auf einmal so dunkel ist im Becken, hat sich aber nicht gemeldet.
      Gleich nachdem wir wieder da waren, hab ich eine neue Lampe eingebaut und die Sache lief für ne knappe Woche gut, aber nun spinnt der Leuchtbalken. Manchmal geht er gar nicht an, sondern das Licht "zuckt" nur kurz, dann ist wieder alles dunkel. Beim Ausschalten gibt's einen recht hellen kurzen Lichtimpuls, aber das war's dann auch wieder. Stundenweise arbeitet das Teil aber auch normal, und beide Lampen brennen, dann fällt eine aus (die hintere) oder blinkt wild. Leider stehen meine Fische nicht so wirklich auf "Disco"...
      Die Leuchten habe ich schon vertauscht, das Problem blieb aber bestehen.
      Nun habe ich den unguten Verdacht, dass das Vorschaltgerät was abbekommen hat, als die kaputte Lampe so lange nicht ausgetauscht wurde, liege ich da richtig? Sprich, ist das "unheilbar"?

      Danke für eure Hilfe
      Ulli
    • Moin Ulli
      Vorraushestzt Deine Leuchtstoffröhren sind okay,gibt es 2 Möglichkeiten diesen Fehler einzugrenzen.
      1.Die Starter der beiden Röhren gegen neue tauschen,beide bitte.
      2.Das Vorschaltgerät,ist vermutlich noch ein altes ( T8) Technik,weil falls noch starter drin sein sollten ist es T8.
      In diesem Falle wäre es auch kein Problem,habe solche Teile noch genügend im Vorrat,müsste nur die grösse wissen,dh.wieviel watt das Teil hat.
      Gruss Rainer
    • Huhu Rainer,

      zu Hülf! Ich verstehe grade nur Bahnhof... Nochmal langsam bitte für einen kompletten Technik-Anaphabeten wie mich.
      Die Röhren sind beide in Ordnung, die eine ist 4 Monate alt, die andere eine Woche.
      Ich hatte vergessen zu schreiben, dass das T5-Röhren sind, mit 54 Watt. Ist das relevant?

      Cheers
      Ulli
    • Hallo Ulli. Je nach Beleuchtungstechnik hast du entweder T5 oder T8 Röhren in deiner Abdeckung verbaut. T5 Leuchten sind etwas dünner im Durchmesser wie die T8 Leuchten.

      Ich gehe einfach einmal davon aus, dass du noch eine Beleuchtungsanlage mit T8 Technik besitzt. Hier gibt es auch wieder zwei verscheidene Typen. Einmal mit Starter und einmal mit Vorschaltgeräten. Wenn du Starter in deiner Technik verbaut hast, hast du automatisch auch KEINE Vorschaltgeräte. Diese Starter sind solch zylindrischen Bauteile. In diesem Bauteil wird durch ein Bimetall das Gas in den Lampen zur "Entzündung" gebracht. Sind die Lampen entzündet, fällt das Bimetall wieder ab und der Starter kann wieder von neuem "starten".



      Starter seitlich auf die Lampe geschaut:
      [Blockierte Grafik: http://www.picbutler.de/bild/155447/b12wa504.jpg]

      Starter:
      [Blockierte Grafik: http://www.picbutler.de/bild/155445/7905idk6.jpg]





      Wenn nun eine Lampe dauherfaft fläckert oder blitzt werden diese Starter andauernd "gezündet", werden heiß und können verschmoren. Dadurch ist es in Vergangenheit schon zu gefährlichen Bränden gekommen, deswegen ist die Lichttechnik mit Startern schon lange vom Markt. Wir als Aquarianer haben aber meisst noch solche Lichttechnik, wenn das Aquarium schon etwas älter ist. Diese Starter können getauscht werden, aber so wie Rainer geschrieben hat bitte NUR im Paar. Zu achten ist weiterhin auf die richtige Bezeichnung. Falsche Starter schaffen es möglicherweise nicht die Lampe zu "starten". Die Starter sind mit einem Bajonettverschluss in der Lampenfassung eingebracht, welche auch gleichzeitig als Kontaktpunkte zur Lampe dienen. Der Austausch sollte auch für dich machbar sein. Herausdrehen --> fertig.

      Entprechend neue Teile besorgen , einbauen, Lampe anschalten. Funktioniert dann alles, waren es die Starter, ansonsten ist es dann so wie der Stephan sagte, dass die Zuleitung defekt ist. ICh kann nur davor warnen diese Zuleitung selbest zu wechseln. Bei falscher Montage kann es zu schweren Verletzungen kommen, die bis zum Tod führen können.
      An alle "Hobbybastler" --> bitte Elektrofachkraft konsultieren!

      Sorry, aber aufgrund meines Berufes bin ich dazu verpflichtet darauf aufmerksam zu machen!

      Sollte die Lampe ein bzw. zwei Vorschaltgeräte besitzen müssen dies getauscht werden. Diese solltest du in einem gut sortieretn Elektrofachhandel bekommen. Kann ich gerne per PN weiter helfen. Bei Ein, - und Ausbau bitte auch hier sehr vorsichtig sein. Solche Spulen (könne) Kondesatoren enthalten, die auch noch nach abmontierter Spannung "geladen" sind, und einem unangenehme Stromschläge verpassen können!

      Ich hoffe ich konnte helfen...

      @ Ulli, wenn nicht dann bitte geziete Frage mit Bild stellen und ich versuche dir weiter zu helfen!
    • Hallo Ulli
      Da wir nun die Sache geklärt haben welches System Deine Leuchten haben,also T5 Technik,dh. ohne Starter.In diesem Fall dürfte es Dein Vorschaltgerät sein,bei diesem Beleuchtungstype ist es nur eins.Allerdings emfehle auch ich Dir hierfür einen Fachman/Frau zu rate ziehen.Ein neues T5 Vorschaltgerät kostet ca.20€,einbau dauert etwa 10min und fertig is.
      Gruss Rainer
    • Benutzer online 1

      1 Besucher