• JBL Woche bei GUEMMER

    Shadow Bee - Taiwaner - Full Black

  • Garnelen

    Shadow Bee - Taiwaner - Red Shadow Mosura

  • Garnelen

    Neocaridina davidi - Blue Jelly

  • Garnelen

    Shadow Bee - Taiwaner - Kink Kong|Panda|Red Ruby|Red Wine

Zusammenhang von Schneckenpopulation und Garnelenvermehrung ??

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Zusammenhang von Schneckenpopulation und Garnelenvermehrung ??

      Hi

      in einen anderen Forum gab es mal ne Thema ob auch andere User die Beobachtung machen konnten das in einen AQ um somehr Schnecken drin sind die Vermehrung der Garnelen um so besser funktioniert !

      ich habe überall reichlich Schnecken drin vorallen meine TDS aber auch PHS & Blasenschnecken ...

      wäre ja mal interesannt bei wenn die Vermehrung nicht so richtig läuft wieviele Schnecken er/Sie in den betroffenen AQ hat ??

      die Idee dahinter ist das Garnelen wohl die Hinterlassenschaften der Schnecken nach fressbaren durchsuchen und ja das sie selbst kleine Schnecken TÖTEN! um ihren Proteinbedarf zudecken ! mehre User des anderen Forum bestätigten diese Beobachtung ! ...

      wie sieht es bei Euch aus ??
    • Huhu :) Interessante Beobachtung! Ich hab überall reichlich PHS drin, habe aber den Eindruck das die Garnelen ein bisschen kurz kommen beim füttern von Futter in Stückchenform. Die Halbwüchsigen und großen PHS sitzen sofort in einem Klumpen auf dem Futter, so das die Garnelen nicht dran kommen. Nachwuchs hab ich trotzdem reichlich, ich teile deine Vermutung, das die Schnecken ihre Hinterlassenschaften im Becken verteilen und da wahrscheinlich noch genug Nährstoffe für die Garnelen drin sind. Praktische Futterstreuung ;) Ich empfinde Schnecken in Garnelenbecken als positiv. Habe letztens noch mit Rainer davorgestanden und ihm von dem Phänomen leerer Schneckenhäuser im Sakura Becken berichtet, auch er meinte das die Sakuras sich durch die Schnecken Proteine holen, beobachten konnt ich dies auch schon.
    • Hallo,

      ja konnte die beobachtung auch machen. je mehr Schnecken im Becken desto mehr Nachwuchs kommt hoch. Ich sehe viele Garnelen Schneckenkot fressen.

      In 2 Becken wo nicht so viele Schnecken sind ist auch der Nachwuchs der hochkommt was weniger. Schnecken erlegen habe ich die Garnelen noch nicht beobachten können, aber wenn es eine Schnecke das Zeitliche segnet dann stürzen die Garnelen regelrecht drauf 8|

      Die Beobachtung mit dem Futter konnte ich wie Tina auch schon machen :huh:

      LG
      Moni
    • Hie Rico. Ich habe aufgrund deines Threads mal in meine "Taiwanesenschmiede" geschaut. Und... ja ich habe in diesem Becken sehr viele Schnecken. Tylos, Blasenschnecken und Posthörner. Ob nun dieses Becken so gut läuft wegen den Schnecken weiss ich nicht, aber ich kann sagen ich habe sehr viele Schnecken in dem Becken und die Jungtiere kommen (sehr) gut hoch!
    • Moin Moin

      Zunächst einmal kannn ich Eure Vermutung bestätigen,das sich unsere Garnelen (Besonders die Caridinaarten)des öfteren mal die ein oder andere Schnecke,

      als Proteinsnack schmecken lassen.Ich denke mal das die Schnecken wohl eher als Gesundheits Polizei unterwegs sind und

      dadurch die Keimbelastung im Becken niedriger gehalten wird.Je niedriger die Keimdichte,je besser das Wachstum der Jungen,meine Theorie.

      Gruss Rainer
    • Also ich kann das absolut nicht bestätigen. Das Becken, das bei mir am besten geht hat eine Schnecke drin. Hatte zwar früher auch eine Blasenschneckenplage und viel Nachwuchs, aber schaut euch doch mal die Becken aus Japan an, dort sind so gut wie keine Schnecken vorhanden und wenn die nicht knallen, dann weiß ich auch nicht =)

      viele Grüße
    • TaiwaZ schrieb:

      EbitaBreed Quatro


      Hi

      ja das ist eines diese Futtermittel angeblich Vegetarisch ... ABER es beinhaltet ua auch Fischmehl! somit alles andere als ein Vegetarisches Futter
      Ebita Breed Quatro
      Inhaltsstoffe: versch. Algen, Hefen, Spinat, Omega 3 Fettsäuren, Wasserstabil, soll ein “Vegetarisches Futter“ sein welches jedoch auch Fischmehl enthält

      Quelle dazu >> garnelenbox.de/tests/test-industrie-futter.html
    • Hi,
      bei Sulawesigarnelen geht man davon aus das die Juntiere mit den Tylos zusammen im Aquarium besser hochkommen.Sie scheinen sich vom Kot der Schnecken zu ernähren.

      Ich habe Aquas mit vielen Schnecken drinnen und welche in denen nur ab und an mal Clithons sind (zum Scheibe putzen).
      Einen Unterschied zwischen den Aquas mit Schnecken oder ohne kann ich da nicht feststellen.

      Ich füttere Laub,Kräuter(Brennessel,Spitzwegerich und Co),Spirulina und alles was ich an Futter bekomme wird ausprobiert.
    • momoline schrieb:

      Sie scheinen sich vom Kot der Schnecken zu ernähren.


      Das ist noch die Frage, ob sie sich wirklich vom Schneckenkot ernähren oder von den Bakterien/Einzellern, die sich zwangsläufig im Schneckenkot (ebenso wie im Fischkot) entwickeln? Die Garnelen grapschen mit ihren winzigen Scheren ja ständig den Aufwuchs ab und der besteht absolut nicht nur aus Algen, sondern da ist jede Menge tierisches (eben Bakterien, Einzeller usw.) mit dabei.
    • Enrico Rudolph schrieb:

      TaiwaZ schrieb:

      EbitaBreed Quatro


      Hi

      ja das ist eines diese Futtermittel angeblich Vegetarisch ... ABER es beinhaltet ua auch Fischmehl! somit alles andere als ein Vegetarisches Futter
      Ebita Breed Quatro
      Inhaltsstoffe: versch. Algen, Hefen, Spinat, Omega 3 Fettsäuren, Wasserstabil, soll ein “Vegetarisches Futter“ sein welches jedoch auch Fischmehl enthält

      Quelle dazu >> garnelenbox.de/tests/test-industrie-futter.html

      Ja, ich weiß. Aber das bringt auch keine Schnecken ins Becken^^ Ich halte es nicht für schlecht auch nicht vegetarisches zu füttern
    • Nordlicht42 schrieb:

      momoline schrieb:

      Sie scheinen sich vom Kot der Schnecken zu ernähren.


      Das ist noch die Frage, ob sie sich wirklich vom Schneckenkot ernähren oder von den Bakterien/Einzellern, die sich zwangsläufig im Schneckenkot (ebenso wie im Fischkot) entwickeln? Die Garnelen grapschen mit ihren winzigen Scheren ja ständig den Aufwuchs ab und der besteht absolut nicht nur aus Algen, sondern da ist jede Menge tierisches (eben Bakterien, Einzeller usw.) mit dabei.

      Natürlich vom Kot, die Bakterien sind da wohl oder übel mit drin ;)
    • Bernhard schrieb:


      Natürlich vom Kot, die Bakterien sind da wohl oder übel mit drin ;)


      So "natürlich" ist das gar nicht. :nono: ;)
      Garnelen weiden ja auch mit Vorliebe die Oberfläche von Hamburger Mattenfiltern ab. Der Hauptbestandteil sind dort die Mikroorganismen (" Biofilm").

      Ich denke mal es ist wie bei den Malawi-Aufwuchsfressern. Die brauchen ebenfalls die Mikroorganismen u.a. Kleinstlebewesen, die sich im Algenaufwuchs befinden, damit sie nicht kümmern. Die pflanzlichen Komponenten sind bei Aufwuchsfressern nur ein Teil des notwendigen Ernährungsspektrums.
      Man darf also Pflanzenfresser und Aufwuchsfresser nicht verwechseln. Da besteht durchaus ein gravierender Unterschied, und zwar in der Form der im Aufwuchs lebenden Kleinst- und Mikroorganismen.
    • Das hat aber jetzt mit dem Kot nichts zu tun, Garnelen bevorzugen fermentierte Kost, das bedeutet sie wurde schon enzymatisch aufgespalten.
      Das passiert im Mulm wie im Darm durch Mikroben, welche je Art bis zu 800 verschiedene Enzyme freisetzen können, diese spalten Cellulose, Polysaccaride, Fette/Öle, Proteine auf.
    • Hallo Zusammen,

      auch ich habe Schnecken in den Becken und konnte bis jetzt keinen Zusammenhang feststellen, ob Schnecken sich positiv auf die Garnelenpopulation auswirken. Die Schnecken benutze ich quasi nur als "Putzer" und "Restevertilger" oder wie in meinem neuen Becken in der Einfahrphase.
      Wie sind Eure Erfahrungen mit Schnecken?

      Beste Grüße,

      Torsten
      "Freundschaft ist eine Tür zwischen zwei Menschen. Sie kann manchmal knarren, sie kann klemmen, aber sie ist nie verschlossen."
      -Balthasar Gracián y Morales-
    • Als kleinen Denkanstoß möchte ich mal in den Raum werfen, dass Schnecken ihr Gehäuse aus Kalk bauen.
      Das heißt sie entziehen Kalk/Mineralien aus Wasser, Bodengrund und Futter.
      Also mal davon abgesehen das sie die Hygenepolizei des Aquarium sind, machen sie das Wasser weich und das ist ja eigentlich genau das was wir für unsere Garnelen wollen.
      mfg Jens


      Nur wer seine Mitte kennt, weiß in welche Richtung er gehen muss.

      Garnelen FAQ für Anfänger und Fortgeschrittene | GK!Abkürzungsverzeichnis | GK! Futterliste | Kreuzungstabelle | Grade Guide - Farbzeichnungen der Bienengarnele

      Grade Guide - Farbzeichnungen der Taiwan Bee | Grade Guide - Schwanzfächer Grades | Heimtiermesse Berlin 2014 | Stammtische und Treffen