• JBL Woche bei GUEMMER

    Shadow Bee - Taiwaner - Full Black

  • Garnelen

    Shadow Bee - Taiwaner - Red Shadow Mosura

  • Garnelen

    Neocaridina davidi - Blue Jelly

  • Garnelen

    Shadow Bee - Taiwaner - Kink Kong|Panda|Red Ruby|Red Wine

Erfahrungen mit Co2 zufuhr?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Erfahrungen mit Co2 zufuhr?

      Hallo,
      da ich mal was neues ausprobieren möchte habe ich mich entschlossen ein Aquarium mit Co2 anzureichern :P
      Ich werde wahrscheinlich ein Komplett-Set von Den++le kaufen ! hat jemand von euch villeicht erfahrungen mit dem...?
      Außerdem habe ich gehört das manche probleme haben es richtig einzustellen und die Co2 zufuhr konstant zu halten :S
      Wäre nett wenn jemand mir etwas dazu sagen kann...
      Mfg Maffuso
    • Hallo Maffuso,

      was genau möchstest du denn wissen ?

      In meinen Garnelenbecken nutze ich zur Zeit noch kein CO2, in meinen Fischbecken aber schon seit Jahren und hab auch schon einiges ausprobiert. An meinem 375L Becken hängt z.B. eine Dennerle Anlage. Sag doch mal, wie das Becken aussieht, dass du mit CO2 ausstatten willst und was du erreichen möchtest.

      Grundsätzlich würde ich sagen, dass Co2 Anlagen dann sinnvoll sein können, wenn man ein stark bepflanztes Becken mit etwas anspruchsvolleren Pflanzen haben möchte. Auch hier sind sie aber auch nur ein Teil um Erfolg zu haben. Wasserbeschaffenheit, Lichtintensität und Nähstoffversorung (Dünger) gehören dann auch dazu...

      Was genau hast du denn vor ?

      Viele Grüße
      Oliver
    • Also ich werde mir bald einen 60l cube von Den++le kaufen mit einigen Pflanzen.
      Ich möchte erreichen das Hemianthus callitrichoides und auch Glossostigma elatinoides den boden komplett wie eine Wiese bedecken :)
      So zusagen ein Aquascarp....
      Muss man eigentlich irgendwas beachten wenn man dort auch Garnelen zutun möchte?
      Mfg Maffuso
    • Hallo Maffuso,

      sowohl Glosso als auch Kuba Zwergperlkraut gehören nach meiner Erfahrung (im 54er mit Standard 15W) zu den lichthungrigen. In meinem Standard 54er hat Zwergperlkraut garnicht und Glosso nur mittelmäßig funktioniert. Die Glossotriebe schießen dann in die Höhe, was nicht schön aussieht. Da hatte ich CO2 im Einsatz, allerdings nutzt das bei zuwenig Licht nichts.

      Beim Dennerle 60er Cube sind 2 11 Watt Leuchten dabei, richtig ? Damit könnte es gehen. Hab aber keine eigene Erfahrung damit. Dünger ist auch wichtig. CO2 ist dann sicher ergänzend auch sehr hilfreich. Wie du das CO2 in das Becken bringst ist dann eine Geschmacks- und auch eine Geldfrage. Erichs Lösung tut es da sicher auch. Alternativ geht CO2 elektrisch per Mini Carbo von Zajak (hat ne Freundin von mir am 54er und funktioniert) oder BIO Co2 (schlecht regelbar da auf Gährung beruhend und nicht berechenbar) oder per Druckflasche. Letzteres ist sehr genau dosierbar aber auch sehr teuer in der Anschaffung. Die Dennerle Sets liegen hier nach dem was ich weiß im absolut obersten Preissegment. Günstere Druckflaschenlösungen gibt es aber auch.

      Viele Grüße
      Oliver
    • Ja genau es sind 2 11Watt Leuchten mit dabei habe mir gedacht villeicht noch eine 3. Leuchte anzuhängen also dann 33 Watt auf 60l.
      Dann kann ich ja beides nehmen die C02 Zufuhr und EasyCoarbo :P um best möglichst Pflanzenwuchs zuhaben.
      Mfg Maffuso
    • Hallo Maffusso

      Ich schreibe auch mal was dazu weil ich sehr ähnliche Ausgangsbedingungen habe.Also bei mir steht seit 1Monat ein Dennerle Cube 60Liter.
      1.Bodenfilter (Platten)eingebracht und Steigrohr etwas aus der Mitte an der hintersten Plattenreihe angebracht.350er Aquael Pumpkopf
      2.Acadama ca.8Liter Boden eingefüllt.(Mein Fehler,ich habe einen ansteigenden Keil nach hinten gestalltet).Besser einebnen um maximale Leistung zu erreichen.
      3.Bepflanzung eingebracht,Wurzeln Moose...(Achtung maximale Bepflanzung mit schnellwüchsigen Arten).
      4.Wasser direkt und unverschnitten aus der Leitung aufgefüllt.Das ist bei Acadama wichtig.
      Wenn du bis dahin zu diesen 4 Punkten etwas wissen möchtest dann frage ruhig bei mir nach.Ich schreibe es damit die Grundvoraussetzungen von mir bekannt sind.
      Ich habe dann diesen Cube mit anfangs zwei Lampen Dennerle 11Watt beleuchtet.Nach einer Woche waren die ersten Pflanzen an der Wasseroberfläche und mußten zurückgeschnitten werden.Nach der zweiten Woche wurden wieder Pflanzen gestutzt und neue Pflanzen hinzugefügt.Jetzt kam eine Co2 Gährungssflasche marke Eigenbau (Frosch Essigreiniger)mit Blasenzähler und Ausströmerstein. dazu.Befüllt wurde mit ca.250g Zucker verrührt in Tortenguß (Gelatine).Ein Päckchen Trockenhefe wurde auch mit eingerührt.Dann mit wasser aufüllen bis die Flasche zu 75% voll ist.Auch hier eine Priese Trockenhefe und einen Teelöffel Zucker obendrauf.damit die gährung schnell in gang kommt.Das funktioniert prima,macht aber genau die probleme die meine Vorredner schon angesprochen haben.Da ich einen Blasenzähler dazwischen habe ist der Druck etwas konstannter,aber eben nicht ausreichend genau dosierbar.Größtes Problem ist aber das die Gährung ja nachts nicht unterbrochen werden kann.Bei hohen Temperaturen im Sommer, so wie wir es jetzt ja aktuell erleben konnten ist nicht auszuschließen das Tiere in der Nacht an Sauerstoffmangel ersticken.Das sollte also vorher überlegt werden.
      Da ich nach drei Wochen noch kein Algenwachstum feststellen konnte,wurde eine dritte Dennerle 11Watt Leuchte auf den Würfel montiert.Bisher wurden schon vier mal die Pflanzen gestutzt,sogar die Cabomba mußte schon mal zurückgeschnitten werden.Nur die Gährungsflasche mit der Co2 Abgabe in der nacht lässt mir keine ruhe und ich habe heut eine Co2 Flasche 500g bekommen.dazu ein Dennerle Druckminderer mit zwei Manometer und Feinnadelventiel.Das ganze wird mit einem Magnetventiel und Zeitschaltuhr gesteuert.Leider habe ich den bestellten Blasenzähler und den Glasdifusor noch nicht zugeschickt bekommen.Wenn die Sachen da sind wird sofort umgestellt.Eine Co2 Flasche von 500g halte ich für ausreichend.Mehr als zwei Kilo in geschlossenen Wohnräumen halte ich für sehr gefährlich.(Lebensgefahr)Ist ja auch nich Nano like [IMG:wcf/images/smilies/wink.png] .Die kosten für eine Co2 Anlage sind bei Flasche und Druckminderer so um 120-150 Euro.Dazu kommt noch ein Magnetventiel zur Nachtabschaltung was ca.30 Euro macht.Nicht vergessen den blasenzähler mit ca.15 Euro und den Difusor mit ca.8-10 Euro.Also wie meine Vorredner gebe ich hier zu bedenken das eine Co2 Anlage mit 170-200 Euro ein erheblicher Kostenfaktor darstellt.Komplettlösungen im set können auch mal 50 euro billiger sein denke ich.Jeder muß selbst entscheiden was im sein Pflanzenwuchs wert ist.
      Fakt aber ist ,das gerade Pflanzen wie die Cabomba extrem Positiev auf Co2 Zugabe reagieren.Währen die meisten Aquamoose eine co2 Düngung nicht unbedingt brauchen.Natürlich verbessern sie ihr Wachstum durch Co2 zugabe auch.Ich für mich persönlich möchte eine Co2 Düngung und sehe darin die Vorteile,auch wenn ich die Nachteile (hohe Anschaffungskosten) dafür in Kauf nehmen muß.Leider ist jetzt das licht in meinem Becken aus,aber für ein Foto habe ich schnell eingeschalltet.Man sieht das die Vordergrundpflanzen Krichsprosse bilden.Ein gutes Zeichen für brauchbare Licht und Nährstoffverhältnisse.Gedüngt wurde übrigens mit Flüssigpräperaten noch garnicht!
      Dateien
      • CIMG3795.JPG

        (237,22 kB, 30 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • CIMG3796.JPG

        (245,9 kB, 23 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • CIMG3797.JPG

        (246,75 kB, 25 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • CIMG3767.JPG

        (245,71 kB, 25 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Hallo Maffusso

      Leider wurde ein Teil meines Textes abgeschnitten,weshalb ich noch erwähnen möchte.Mit einer gewonnen Auktion von einem Cube mit zubehör erhielt ich ein Fläschchen in einer
      Größe :rofl: wie ich es von meinen Alergietropfen für die Augen kenne.De...rle Tagesdünger halte ich für einen Geniestreich was Verkaufskunst und Kundenerziehung angeht,also für absolut genial,aber eben nur für De...rle.Ich selbst sehe nur die notwendichkeit von Eisendünger nach bedarf.Volldünger gebe ich nur meinen Geranien auf dem Balkon.Im Aquarium sind sie nicht selten der Grund für Algenprobleme schätze ich.Vielleicht sollte ich den Geraniendünger 1:1 000 000 verdünnen und in leere Augentropfenfläschchen füllen, um sie als Franz Spezial unverzichtbar Nanodünger anzubieten :vain: .

      Liebe Grüße Aus Köln Franz
    • Hi Maffusso!

      Da auch ich versuche schön beflanzte Becken und Garnelenhaltung in Einklang zu bringen, wollte ich mal meine Erfahrungen zu dem Thema mitteilen:
      Trotz der höheren Anschafffungskosten würde ich Dir zu einer CO2-Druckgasflasche mit Feinnadelventil und Nachtabschaltung raten. Diese sind längerfristig gegenüber den Einwegflaschensets deutlich günstiger in der Unterhaltung und praktischer im Umgang. Ausserdem lässt sich die CO2-Zufuhr optimal einstellen. Dies ist in Deinem Fall denke ich sehr wichtig, da n.m.E. sowohl HCC als auch Glosso für optimales Wachstum recht hohe CO2-Werte benötigen, zu hohe Werte wiederum für v.a. den Garnelennachwuchs nicht so gut sind.
      Die De**erle CO2-Systeme sind n.m.E. top, allerdings wie oben auch schon beschrieben n.m.M. unverhältnismässig teuer.

      Empfehlen würde ich Dir Manometer, Nachtabschaltung und CO2-Dauermesser und Ausströmer/Diffusor, Blasenzähler, Nachtabschaltung etc. über einen Aquarien-Onlineshop zu bestellen... diese sind meist deutlich günstiger als im Einzelhandel. Nano-Diffusoren gibt es dort schon unter 10 Euro, Nachtabschaltung ab 30 Euro und Manometer mit Feinnadelventil ab 45 Euro.
      Meine Druckgasflaschen kaufe ich meist in Gasfachbetrieben. Diese gibt es in den meisten Städten/Landkreisen, bieten oft super Beratung und günstige Befüllung der leeren Flaschen. Ich habe vor ca. einem halben Jahr für eine neue (noch 10 Jahre TÜV) und natürlich befüllte 2kg-Druckgasflasche 75 Euro bezahlt, die Nachfüllung kostet dort 11 Euro.
      Koplettsets im Laden von den bekannten Firmen kosten oft mehr als doppelt so viel und sind qualitativ oft nicht besser.
      Falls Du zu den Bezugsquellen etc. noch Fragen hast, schicke ich Dir die Links gerne per PN oder auch Photos wie das dann in Betrieb aussieht...
    • Hey,
      danke für eure antworten und ratschläge!
      Genau wie du Franz werde ich mir einen 60l Cube mit 3 Lampen zulegen.....
      Bodenfilter und 2 steigrohe habe ich auch schon gekauft sehr identisch denke ich;)
      Ja ich habe nicht so die ahnung mit eigenbau einer Co2 anlage deswegen lasse ich lieber die Finger davon...
      Ok bei Den+++le Co2 Set gibt es ja probleme wie es viele haben mit der Blasenzählung und abschalten in der nacht...aber man könnte doch es abmachen am abend?
      Ein anderer Grund ist das Design...Mir gefällt es irgendwie ok nur der Preis ist relativ hoch denke ich.
      Mfg Mausoff
    • Benutzer online 1

      1 Besucher