• JBL Woche bei GUEMMER

    Shadow Bee - Taiwaner - Full Black

  • Garnelen

    Shadow Bee - Taiwaner - Red Shadow Mosura

  • Garnelen

    Neocaridina davidi - Blue Jelly

  • Garnelen

    Shadow Bee - Taiwaner - Kink Kong|Panda|Red Ruby|Red Wine

Angepinnt Steckbrief Black - Bee Garnele ( Caridina cf. cantonensis >> Black Bee<<)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Steckbrief Black - Bee Garnele ( Caridina cf. cantonensis >> Black Bee<<)

      Allgemeine Infos zur Black Bee Garnele:

      Die Black Bee Garnele ist in ihrem Ursprung im südchinesischen Ausbreitungsgebiet zu Hause. Hier ist sie, je nach Verbreitungsgebiet, mal etwas bräunlicher, oder blasser gefärbt wie die Blck Bee, die wir aus dem Handel kennen. Bei nicht so gut gefärbten Tieren kann es schnell zu Verwechslungen mit der Hummelgarnele kommen! Die Black Bee, so wie wir Sie kennen kommt aus der Gegend um Hongkong und bewohnt dort klare und schnell fließende Bäche. Der Kult, wie er sich um die Red-Bee Garnele entwickelt hat, nimmt hier nicht solche außerirdischen Ausmaße an, wobei auch hier für gute Tiere, gutes Geld gezahlt werden muss!! Bei jedem Züchter, bei dem ich bis jetzt eingekauft habe, ist mir aufgefallen, dass er sowohl die Black Bees, als auch die Red Bees gezogen hat. Dabei ist auch immer ein "Mischlingsbeebecken" zu finden. Hier werden dann die roten und weißen Bees zusammen in ein Becken gesetzt, welches einen absolut atemberaubenden Kontrast ergibt. Ich bin bis jetzt immer hin und weg gewesen als ich dieses gesehen habe. Solche Farben und Kontraste fand ich vorher nur in der Meeresaquaristik! Nachteil einer solchen Verkreuzung ist dann immer die Mischerbigkeit welche sich dann anhand der mendelschen Gesetze aufteilt. Also ein dominant/rezessiever Ergang. Dominat schwarz, rezessiv rot. Auf vier Tieren kommenden dann beim Nachwuchs in der ersten Generation drei schwarze und eine rote Garnele. Einen seriösen Züchter erkennt man in dieser Situation wenn er Euch auf diese Mischerbigkeit hinweißt, und euch nicht die Katze im Sack kaufen lässt!

      Natürliches Vorkommen der Black Bee Garnele:
      In der Natur lebt die Bienengarnelen, in kleinen, langsam fließenden Bächen im südlichen China. Am Grund dieser Bäche findet sich immer eine Schicht herab gefallendes Laub, weshalb es sich empfiehlt, das Garnelenbecken ebenfalls mit einer Schicht Laub auszustatten. Hierfür eignen sich besonders die Seemandelbaumblätter, Walnusslaub oder das Laub der Eiche. In diesem Laub bilden sich Kleinstlebewesen, welche die Garnelen sehr gerne fressen, für Junge Garnelen fast unabdingbar sind. Am Grund der Bäche finden sich oft mittelgrober bis feiner Kies (0,5 - 1,2 mm Körnung). Steine, Wurzeln und boden bedeckende Moose findet man in vielen Ecken und Nischen eines solchen Bachlaufes. All das kann man sehr schön mit den im Zubehörhandel zu bekommenden Angeboten nachempfinden. Darauf sollte man unbedingt achten, das man Moorkienholz- Wurzeln in das Becken einbringt. Andere Wurzeln können möglicherweise eingelagerte Schwermetalle nach und nach ausschwemmen!

      Copyright by Sascha Gerber
      --------------------------------------------------------------------------------

      Optimale Haltungsbedingungen:
      Aquariengröße: ab 12 Liter
      Ph- Wert: 6-8
      Gesamthärte: 3-16 Grad dH
      Karbonathärte: 2-12 Grad dH
      Temperatur: 16-29 Grad Celsius
      Größe: bis 30 mm, wobei die Männchen oft etwas kleiner bleiben

      --------------------------------------------------------------------------------

      Haltungsergänzungen seitens anderer Mitglieder:
      Dateien
      • blackbee (4).jpg

        (141,9 kB, 100 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • moin moin,
      da sascha ja eigentlich schon alles dazu gesagt hat hier einfach noch ein paar bilder von ein paar höher gradigen tierchen :)
      gruß dominic
      Dateien
      • IMG_1387.JPG

        (79,24 kB, 74 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_1473.JPG

        (146,84 kB, 97 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_1471.JPG

        (81,98 kB, 76 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • red bees steckbrief

      hallo sascha deine angaben kann ich nur bestätigen,
      fahr aber teilweise noch weicheres wasser über gh und kh kann ich dir da nichts sagen mess immer nur den leitwert und der ist in meinen becken etwa bei 160-250
      je nach becken.....
      aah und männchen werden max 25mm groß....
      größere hab ich noch nicht bei mir gesehen.
      aah und danke für das lob mit den pics sind meine ersten versuche mit ner digispiegelreflex aber hab schon erfahrung mit ner analogen....
      mfg dominic
    • Hallo Ihr zwei,

      habe zur Zeit 2 Stämme von den Black Bees der eine auf Leitwert 360 und den zweiten hab ich mir jetzt neu zugelegt und mal ganz gespannt wie die mein Wasser vertragen. Hab sie von einem Züchter hier in der Region bekommen der sie auf nen Leitwert von 750 hält und wie irre vermehrt.

      Ich persönlich mag dieses ganze gepansche mit dem Wasser nicht so, deswegen bin ich super glücklich endlich Tiere habe die mein reines Leitungswasser vertragen.

      Bilder kommen noch bin noch am üben mit der neuen Kamera!

      bis bald Blue Moon
    • so hier mal noch 3 neue pics leider nicht so 100% gut aber man sollte das wichtigste erkennen :)
      man beachte das die kleine erst 2-4mm groß ist zum vergleich das ist ein cubaperlkrautblatt neben dran hehe
      eure meinungen sind gefragt bin noch in der übungsphase *gg*
      Dateien
      • IMG_1517.JPG

        (84,89 kB, 72 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_1617.JPG

        (60,34 kB, 62 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_1609.JPG

        (55,64 kB, 82 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Bei den Red- und BlackBees ist ja für fast jeden was dabei.
      Damit meine ich die unterschiedlich hohen Weißanteile.
      Ich bin nicht so sehr ein Fan von viiiiiiiel weiß, sondern
      so eine gute Mischung (K2-K6) find ich toll.
      Gibt es Züchter, die bei den BlackBees mehr ins Schwarz,
      so wie bei den Tigern, selektieren? Oder macht das keinen
      Sinn, wg. der schwarzen Tiger/ TaiwanBees (ala KingKong).
    • Noch Hino oder schon Mosura?

      Hallo,
      hab gestern ein wenig bei meinen Black Bees´s selektiert. Bei einem der Tiere bin ich mir nicht sicher was den Grad angeht.
      Ist das schon Mosura oder noch Doppel - Hinomaru? Aber seht selbst!
      Dateien
      • _DSC0011.jpg

        (100,3 kB, 94 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Dann möchte ich meine Black Bees doch auch mal in dne Ring werfen, leider sind vereinzelt auch Brownies mit bei, diese werden aber noch ausselektiert

      garnelenklick.de/index.php?att…6f38267ac86c5c746dc44d73b

      garnelenklick.de/index.php?att…6f38267ac86c5c746dc44d73b

      Grüße

      Flo
      Dateien
      • K800_P1040484.JPG

        (90,44 kB, 48 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • K800_P1040489.JPG

        (93,45 kB, 44 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Dann zeige ich doch auch mal ein paar von meinen schwarzen Lieblingen
      Dateien
    • Hallo,
      mal ein paar neue Bilder aus meinem BlackBee - Becken!

      LG Wolfgang
      Dateien
      • _DSC0024.jpg

        (100,97 kB, 44 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • _DSC0030.jpg

        (93,18 kB, 55 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • _DSC0031.jpg

        (95,72 kB, 46 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • _DSC0049.jpg

        (101,49 kB, 49 mal heruntergeladen, zuletzt: )