• JBL Woche bei GUEMMER

    Shadow Bee - Taiwaner - Full Black

  • Garnelen

    Shadow Bee - Taiwaner - Red Shadow Mosura

  • Garnelen

    Neocaridina davidi - Blue Jelly

  • Garnelen

    Shadow Bee - Taiwaner - Kink Kong|Panda|Red Ruby|Red Wine

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 148.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hi Enrico @:von 250Watt/Tag also 0,25KW/Tag bei Stromkosten von 22cent/1KHh macht das eine Einsparung von sagenhaften 0,055€ mit anderen Worten es würde ~11´000 Tage ! ( dauern bis ich per Stromeinsparung die Anschaffungskosten wieder rein geholt hätte dh für mich solange mein alter Kühlschrank funktioniert bleibt er in betrieb ! Hierbei übersiehst Du eins: Wetten, dass Du in 11000 Tagen oder 30 Jahren den Strom nicht mehr für 22Ct. bekommst! Und auch der Kühlschrank wird in ein paar Jahren eher…

  • Die Frage ist: ist ein Filter biologisch notwendig oder der Vorstellung geschuldet, dass in einem Becken kein Mulm zusehen sein darf. Ich kann nichts darüber sagen, wie weit schon Abbauprozesse in ihm ablaufen bis hin zu Verbindungen, die Pflanzen wieder aufnehmen können. Aber viel kann es nicht sein, wenn man sieht, wieviel beim Filterreinigen wieder rauskommt. Ich denke er ist verzichtbar. Den Mulm kann man beim nächsten WW mitabsaugen. Wer noch Leuchstoffröhren mit Drosselspule hat, könnte di…

  • Schmalschnäuzige Seenadel

    Palinurus - - Meerwasser

    Beitrag

    Hi Ich weiß nicht, ob niedrige Temperaturen zumindest zeitweise für Tiere der nördlicheren Meere zwingend nötig sind. Aber ich fand das flache Wasser, in dem ich meine Fänge gemacht habe, ziemlich warm (subjektiv) Andererseits frage ich mich, wo bleiben die Tiere aus dem flachen Wasser, wenn die Ostsee oder die Schlei vom Rande her zufriert? Fisch und Kleinkrebse können in tiefere Lagen ausweichen. Aber was wird z.B. aus den Miesmuschen, den im Boden steckenden Herz- und Klaffmuscheln und dem Bl…

  • Schmalschnäuzige Seenadel

    Palinurus - - Meerwasser

    Beitrag

    Beim Keschern in der Schlei ging mir eine Schmalschnäuzige Seenadel (Syngnathus typhle) ins Netz. Da ich kein vernünftiges Fotobecken habe, sind die Aufnahmen in einer Plastikdose entstanden. Die Seenadel war in nur ganz schwach salzigem Wasser in einem Blasentangbüschel.

  • Garnelen in der Schlei

    Palinurus - - Sonstige Garnelen

    Beitrag

    In meinem Urlaub fand ich drei Garnelenarten in der Schlei. Das Wasser enthielt so wenig Salz, dass das Aräometer nichts anzeigt, nur eine Geschmacksprobe ergabeinen schwachen Salzanteil. Trotzdem war noch eine Reihe von Tieren, die auch in der Nordsee vorkommen, hier zu finden. Bild 1 zeigteine Schwebegarnele, wahrscheinlich Praunus oder Mysis, Bild 2 zeigt die Sandgarnele (Crangon crangon) auch als Nordseekrabbe bekannt, und auf den Bildern 3-5 ist die Steinagrnele Palaemon elegans zu sehen. W…

  • Meine "Mittelmeerer"

    Palinurus - - Meerwasser

    Beitrag

    Hallo Tina Mein Mittelmeerbecken ist ca 200 l groß. Aber wenn man nicht zuviel halten will, kann man ohne weiteres auch mit einem Nanobecken mit 1-2 Einsiedlern, 1-2 kleine Fünfecksterne oder Schlangensterne und 1 Pferdeseerose + Lebendgestein (auch aus dem Mittelmeer) betreiben. Man braucht nicht viel Licht, da Kalkrotalgen nach meiner Beobachtung meist auf der Unterseite der Steine zu finden waren. 1-2 Felsgarnelen vervollständigen dann die Besatzung. MfG. Wolfgang

  • Meine "Mittelmeerer"

    Palinurus - - Meerwasser

    Beitrag

    Hi @ Marian Bei den Tintenfischen habe ich des Guten zu viel getan, sprich Futter. Das ist vergammelt und danach die restlichen Tintenfischchen. @ Hans Ja, dann mal rann an den Speck. Als Einsteigeform ist der Mittelmeeraquarianismus geradzu ideal. Man muss sie sich aber selbst holen, da Geschäfte so gut wie keine Mittelmeertiere anbieten. Übrigens verlaufen solche viralen Infektionen fast immer gutartig! MfG. Wolfgang

  • Meine "Mittelmeerer"

    Palinurus - - Meerwasser

    Beitrag

    ... noch nicht applaudieren, da kommt noch was...

  • Meine "Mittelmeerer"

    Palinurus - - Meerwasser

    Beitrag

    Von Zeit zu Zeit muss ich mich vergewissern, dass es die Rubrik "Meerwasser" noch gibt Ich will sie wieder einmal aus ihrem Schattendasein reißen. Ein völlig mieser Sommertag hat mich aus meiner Garten- und Teichbetrachtung gerissen, und so habe ich mal wieder Fotoblicke in mein Mittelmeeraquarium gerichtet.

  • Hi Flo Ich bin auch in den meisten Fällen über 40 cm vom Objekt entfernt. Das erreiche ich mit Zomm 420 mm und einer 10 Dioptrien Nahlinse. In diesem Bereich habe ich noch eine größere Tiefenschärfe, und wenn das Foto scharf genug ist, kann ich es auf dem Computer vergrößern. Wenn man zu nahe rangehen muss, braucht man einen zweiten Blitz, da der Kameraeigene teilweise durch das Objektiv abgeschattet wird. Außerdem unterschreitet man damit oft die Fluchtdistanz des Tieres. Ich habe jetzt mal auf…

  • Hi Stativ und Schlitten mögen ja beim Aquarium noch hinnehmbar sein, aber bei Aufnahmen von kleinen Tieren im Freien wird man außer bei bewegungslosen oder ganz langsamen kaum zum Schuss kommen. Die folgenden Aufnahmen habe ich mit einer Bridgekamera und einer einfachen Nahlinse aus der Hand ohne Zusatzblitz gemacht. Einige sind allerdings noch computermäßig vergrößert, aber maximal 2 fach.

  • Hi Nahlinsen sind besser als ihr Ruf. Sie schlucken so gut wie kein Licht und machen damit u.U. einen Blitz unnötig. Solange man keine geometrischen Gebilde wie Schachbretter aufnimmt, sind Verzeichnungen und Verzerrungen im Randbereich irrelevant. Das Bildwichtige sollte man ohnehin in die Mitte rücken. MfG. Wolfgang

  • Hi Tina Ich möchte eine Bridgekamera ins Spiel bringen. Vorteile: viel geringerer Preis, keine Wechselobjektive wie bei DSLR, damit schnellere Einsatzbereitschaft bei Naturaufnahmen. Nach Murphy´schem Gesetz hat man immer das falsche Objektiv gerade drauf. Wie Simone schon sagte: für Nahaufnahmen reichen Vorsatzlinsen (ca. 20 € ein Vierersatz). Dank Zoom kann man den Bildauschnitt unabhängig vom Abstand wählen. Ich persönlich bevorzuge die Lumix FZ Reihe ( ich habe auch eine Spiegelreflex, benut…

  • Stammtisch West am 24.6.11 Wie auf dem letzten Stammtisch angekündigt, möchte ich zum Stammtisch am 24.6. zu mir nach Mönchengladbach einladen. Beginn: 19 Uhr Ich hätte nur gerne vorher einen Überblick über die Anzahl meiner Gäste. Hier schon einmal eine Anfahrtsbeschreibung: AC A 44 bis AK Jackerath, ab da auf die A 61 bis AK Mönchengladbach, ab hier auf die A 52 bis Abfahrt Neuwerk. Dann geradeaus bis zur 4. Ampel. Hier rechts und an der nächsten Ampel links abbiegen. Danach in kurzer Folge (2…

  • Bekämpfung gegen Fadenalgen!

    Palinurus - - Plagegeister

    Beitrag

    Hi @ Hans: was ist eigentlich aus der guten alten Methode geworden, Fadenalgen einfach auf ein Stöckchen aufzuwickeln und sie so zu entnehmen? Leider wickelt man bei dieser Methode vielfach die Pflanzen mit ein und reißt sie aus. Eine schonendere manuelle Methode ist die, die Algen auszukämmen. Eine solchen Kamm kann man sich auch einem Stück Dachlatte (10-15cm) und 8-10 cm Nägeln selbst machen. Löcher in 1,5 cm Abständen für die Nägel mit einem Bohrer vorbohren, dessen Dicke 0,5 mm kleiner als …

  • Bekämpfung gegen Fadenalgen!

    Palinurus - - Plagegeister

    Beitrag

    Hi Versuchs mal mit Aspirin (ASS) 1 Tablette je 25 Liter Wasser. Das ist kein Witz! Der Aspiringrundstoff Salicylsäure ist algenwidrig, vor allem bei Fadenalgen. MfG. Wolfgang

  • Erfahrungen mit Cyperus papyrus ??

    Palinurus - - Pflanzen

    Beitrag

    Hi Enrico Wird er auch nicht! Denn was Du hast, ist mit ziemlicher Sicherheit der Zwergpapyrus C. haspan (Siehe auch: zimmerpflanzenlexikon.info/lexikon.php?id=834) Während bei C. papyrus die Stiele, auch wenn die Pflanze erst 50 cm hoch ist, schon fingerdick sind, sind und bleiben sie bei C. haspan so um die 4-5mm dick. MfG. Wolfgang

  • Hi Freunde von Hochzuchtgarnelen werden dies gar nicht gerne hören, aber, wie anderswo gilt auch hier oft "Außen hui, innen pfui" Zwar liegen dann letzlich Verluste an den Umständen im Aq, primär aber sind die Tiere einfach zu wenig vital, wenn die Bedingungen suboptimal sind. Es wäre ja auch ein Wunder, wenn sie zusätzlich zu den vom Züchter angestrebten äußeren Eigenschaften, sich auch innerlich verbessern würden. Vor allem aus der Haustierzüchtung wissen wir, je ertragreicher oder schöner, de…

  • Hi Ein natürliches Mittel gegen viele Bakterien ist schon seit langem bekannt. Es sind die aus Schimmelpilzen und anderem gewonnenen Antibiotika. Aber Erstens: wie stellt ihr die Diagnose, dass es eine bakterielle und keine virale oder protozoale Infektion ist, und zweitens: wie bringt ihr das Mittel den erkrankten Tieren bei? Tabletten und Spritzen zu verabreichen scheidet ja wohl aus. Das Wasser damit anzureichern, würde nicht nur die pathogenen, sondern wahrscheinlich auch die nützlichen und …

  • Auch ein Frühlingsbild

    Palinurus - - Fan Art

    Beitrag

    Schnappschuss aus dem Wildgehege Viersen